• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

WWDC 2015: Apple-Keynote heute ab 19 Uhr im Liveticker

Andre2779

Aktives Mitglied
"Apples neuer Musik-Streaming-Dienst"

Wow ein Musik-Streaming-Dienst, was genau soll da der Unterschied sein zu den gefühlten 200 anderen Diensten die es schon seit 10 Jahren gibt? Apple scheinen langsam aber sicher die Ideen komplett auszugehen.
 

Cratter13

Mitglied
Nahtlose Integration in iOS. Aber ansonsten seh ich da auch keine Unterschiede. Generell verspreche ich mir von der heutigen Keynote nichts wirklich spannendes, die Zusammenfassung reicht wohl danach :)
 

N73Willi

Mitglied
Mal ganz ehrlich: Who Cares?
Möglicherweise ist es am nächsten Tag eine Erwähnung wert...Aber einen Liveticker wegen solchen Ankündigung finde ich übertrieben, letztlich erfindet Apple nicht das Rad neu, da braucht man doch nicht Augenblicklich über jedem Schnörkel am Interface schreiben...Da macht man am nächsten einen Artikel für alle Neuigkeit und schreibt, der Streamingdienst kannst und das und kostet das...An iOS wurde das und das geändert...Punkt. Aber scheinbar lockt man nur mit vielen Apple Artikeln Leute auf die Seite...
 

Marcitos

Mitglied
Meine Güte, ich finde es interessant und werde es verfolgen.
Könnt ihr ruhig auch durchweg fur die Google und Microsoft Conferences machen.
Es gibt auch Leite die sich generell für Technik und Software interessieren ohne gleich als Fanatiker durch zu gehen. Man man man.
 

Marcitos

Mitglied
Meine Güte, ich finde es interessant und werde es verfolgen.
Könnt ihr ruhig auch durchweg fur die Google und Microsoft Conferences machen.
Es gibt auch Leite die sich generell für Technik und Software interessieren ohne gleich als Fanatiker durch zu gehen. Man man man.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
> Nahtlose Integration in iOS. Aber ansonsten seh ich da auch keine Unterschiede.

Wobei sich wieder mal die Frage stellt: Warum hat Apple dafür Beats gekauft? Das hätten sie ohne die genauso machen können.
 
F

foetor

Guest
@Andre

Apple hat schon immer Produkte genommen die es schon gab und sie aber so verbessert das sie dennoch besser sind. Siehe das Tablet, siehe früher die Maus...Finde das nicht schlimm so lange es besser ist warum nicht?
 

Marcitos

Mitglied
Diese Nahtlose integration ist vielleicht DAS Argument für viele ios user, wer weiss. Ich denke schon, dass Apple einen Mehrwert gegenüber der Konkurrenz haben wird. Lassen wir uns überraschen.
 

GreatMaker

Mitglied
Nachdem ein neues Apple TV anscheinend erstmal verschoben wird, fällt diese Keynote bei mir unter "Bin zwar gespannt, werde mich aber nicht vor einen Liveticker setzen"-Kategorie...
 

EcoWin

Mitglied
@foetor: Es bleibt aber wohl im Auge des Betrachters, ob Sachen dadurch wirklich besser geworden sind. Mich überzeugt das Konzept bspw. nicht (immer).
 

Andre2779

Aktives Mitglied
"Apple hat schon immer Produkte genommen die es schon gab und sie aber so verbessert das sie dennoch besser sind."

Das ist die Marketingstrategie von Apple, in dem es einfach behauptet wird. Daher auch immer die tollen Wörter wie: amazing, incredible, unbelievable.

Nur weil es die "Werbung" verspricht, muss es nicht den Tatsachen entsprechen. Bei Apple ist es vielleicht zu 90% Werbung und zu 10% Wahrheit.
 
F

foetor

Guest
@Andre
Naja z.B. das Tablet ist von Apple wohl dem von Microsoft Welten überlegen, bei der Maus weiß ich es nicht. Klar ist die Marketingabteilung da auch ziemlich daran beteiligt, aber das machen andere Firmen auch.

Mal erfolgreicher, mal weniger :p

http://www.gsmarena.com/htc_makes_24ct_gold_one_m9_posts_photo_from_an_iphone-news-12566.php
 
Zuletzt bearbeitet:

Echse

Bekanntes Mitglied
Wow ein Musik-Streaming-Dienst, was genau soll da der Unterschied sein zu den gefühlten 200 anderen Diensten die es schon seit 10 Jahren gibt? Apple scheinen langsam aber sicher die Ideen komplett auszugehen.

Als erstes würde mir Exklusivität einfallen. Apple hat das Geld und seit letztem Jahr auch die Beziehungen, um Titel und Alben weit vor spotify präsentieren zu können.
Warum bietet spotify genau jetzt 2 gratis Premium Monate ? Zufall ? Wohl kaum.
Natürlich die nahtlose Integration ins Ökosystem.
Im besten Fall stehen 800 Millionen Ios Kunden parat. Daran, dass das aber sofort weltweit angeboten wird, glaube ich aber nicht.
Apple wird der ganzen Branche einen gewaltigen Schub verleihen. Ähnlich wie bei smartwatchen und mobilen bezahlen.
Die ganzen musikdienste machen alle nur miese.
Mit Apple betritt jetzt ein Player mit einer unglaublichen Finanzkraft den Markt.
Apple ist es zuzutrauen, dass sie wie mit iTunes und iPod den ganzen Musikmarkt gewaltig durchrütteln.
Das Apple Music kommt, ist wohl lt. Dem Sony Music Chef wohl schon eine ausgemachte Sache. Und der war fast euphorisch

http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Sony-Music-Chef-Neuer-Apple-Musikdienst-kommt-heute-2681204.html
 
F

foetor

Guest
@Echse

"Mit Apple betritt jetzt ein Player mit einer unglaublichen Finanzkraft den Markt"

Und genau das sehe ich daran eher negativ. Die holen sich überall exclusiv Rechte und die anderen Streaming Dienste schauen in die Röhre...

"Apple wird der ganzen Branche einen gewaltigen Schub verleihen"

Naja ich glaube kaum dass es so einen Schub geben wird. Schon heute sind Spotify & Co. fast überall.
 

Andre2779

Aktives Mitglied
"Als erstes würde mir Exklusivität einfallen."

Nein, bei Musik ist dieser Zug schon lange abgefahren. Da gibt es nichts mehr Exklusiv. Die meisten jugendlichen Hören die Musik doch heute über Youtube.

"Apple hat das Geld und seit letztem Jahr auch die Beziehungen, um Titel und Alben weit vor spotify präsentieren zu können."

Wie gesagt, Youtube.

"Warum bietet spotify genau jetzt 2 gratis Premium Monate ? Zufall ? Wohl kaum"

Bei Spotify konntest du genau so gut wie bei Netflix schon IMMER 1 Monat Gratis testen, 2 Monate gibt es auch immer mal wieder über o2 More. Absolut nichts neues.

"Natürlich die nahtlose Integration ins Ökosystem."

Wow, eine Musik App!

"Apple wird der ganzen Branche einen gewaltigen Schub verleihen. Ähnlich wie bei smartwatchen und mobilen bezahlen."

Nein, Apple Pay gibt bis heute nicht in Deutschland, bzw. habe ich noch nicht einen Menschen damit zahlen sehen. Also ein Schuss in den berühmten Ofen.

"Mit Apple betritt jetzt ein Player mit einer unglaublichen Finanzkraft den Markt."

Ja Apple hat Geld, da hast du recht.

"Apple ist es zuzutrauen, dass sie wie mit iTunes und iPod den ganzen Musikmarkt gewaltig durchrütteln."

Wie gesagt, bei Youtube bekommst du auch alles. Mit Musik ist heute kein Geld mehr zu verdienen.

"Das Apple Music kommt, ist wohl lt. Dem Sony Music Chef wohl schon eine ausgemachte Sache. Und der war fast euphorisch"

Was soll er auch sonst sein? Traurig?

Alles in allem werden die Apple Jünger auf den Zug aufspringen, aber ändern wird sich wohl kaum was. Die Android User nutzen entweder Google Music oder halt Youtube und das sind halt fast 80% aller Smartphonebesitzer.

"Naja z.B. das Tablet ist von Apple wohl dem von Microsoft Welten überlegen, bei der Maus weiß ich es nicht."

Nein, kauf dir mal ein richtiges Tablet mit Windows 8.1. Damit kannst du native Windows Programme ausführen, das ist dem iPad um Welten überlegen.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
@foetor

Wenn ich den Sony Music Chef richtig verstanden habe, erhofft er sich eine Schub bei den abos.
DIE bringen das Geld. Für alle Seiten.
Denn glücklich ist man in der Musikindustrie mit werbefinazierten angeboten nicht wirklich.
Und da könnte Apple was bewegen.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Echse:
Naja, auch wenn "Mit Apple […] jetzt ein Player mit einer unglaublichen Finanzkraft den Markt [betritt]", ändert das doch nichts daran, daß auch Apple nichts zu verschenken hat, sondern mit einem Streamingdienst Geld verdienen will. Und daran, daß das möglich ist, habe ich nach wie vor meine Zweifel. Dazu halte ich die Konkurrenz durch das kostenlose Radio für noch zu stark.

Na, mal sehen, was die Keynote heute bringen wird. Is' ja nich' mehr lang' hin.…
 

Echse

Bekanntes Mitglied
@fritz

Ja schaun wir mal. Natürlich hat Apple nichts zu verschenken. Es wird wahrscheinlich sogar kannibalisierungseffekte mit eigenen Diensten geben. Aber wie sagte Cook einmal.
"Lieber kannibalisieren wir uns selber, als das es andere tun"

Ich zitiere den Sony Music Chef
"..“Gut, sie haben 178 Milliarden Dollar auf dem Konto. Und sie haben in iTunes 800 Millionen Kreditkarten. Spotify hat niemals richtige Werbung gemacht, weil es nie wirklich profitabel war. Ich vermute, dass Apple wie verrückt die Werbetrommel rühren wird und ich glaube, dass wird einen Halo-Effekt auf die Streaming-Branche haben.”
 
Zuletzt bearbeitet:

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@foetor:
> Naja z.B. das Tablet ist von Apple wohl dem von Microsoft Welten überlegen
So? In welcher Hinsicht denn? Ich sehe das nämlich genau anders. Ich finde das Surface ist dem iPad derzeit überlegen.
 
Oben