wlan und bluetooth kombiniert?

Hommel

Neues Mitglied
hallo,

ich möchte mir nun auch mal dsl anschaffen und das natürlich mit ein paar rechnern teilen. das ganze soll so wie auf dem bild ausschauen:


das dsl-modem steht im keller und ist per kabel mit dem wlan router im EG verbunden. der wlan router soll dann das erste OG und den keller mit wlan versorgen (realistisch?)

der rechner im 2 OG und ein rechner im 1 OG sind bereits jetzt per bluetooth erfolgreich vernetzt..

1.)
ist es möglich das der bluetooth rechner im 1. OG quasi als repeater fungiert und das "internet" aus dem wlan per bluetooth auf den rechner im 2. OG weiterleitet, oder gibt es da probleme (beides mal funken im 2,4ghz bereich / irgendwelche andere microsoft-gemachte probleme?) wenn im 2. OG bedingt durch bluetooth nicht die ganze bandbreite ankommt, ist das egal.

2.)
wie realistisch schätzt ihr die möglichkeit ein, das der wlan-router den keller und das 1 OG erreicht - oder wäre es möglich das noch im 2. OG wlan zu erreichen ist?

3.)
ich glaube das funktioniert nicht, aber trotzdem: kann einer der beiden pc`s im 1. OG quasi als repeater funktionieren und den pc im 2. OG mitversorgen?

für zahlreiche antworten bzw. einschätzungen bin ich sehr dankbar da es ja darum geht einige euros zu verteilen, und dann soll das ganze natürlich auch noch funktionieren...

sers+ciao
 

Hommel

Neues Mitglied
keiner?

nochwas- krieg ich den splitter eigentlich noch von der telekom (auch wenn ich tiscali damit beauftrage mich bei der telekom für dsl freizuschalten?)
 

Urbel

Mitglied
Also zum einen ist WLAN nicht gleich Bluetooth. Hast Du ja nicht behauptet - aber ich möchte es noch mal erwähnt haben.
Jetzt mal ein paar Antworten:

- Da du einen Router nutzen möchtest wird das so wie Du dir das vorstellst nicht funktionieren. Die WLAN - Rechner gehen ja über den R ins Netz. Sprich will der Rechner im 2 OG ins Netz... müsste er eine Anfrage an den Rechner im 1 OG richten (dieser fungiert dann als Server/Router) und dann sich daraufhin (vorausgesetzt er ist eingesch. (Rechner im 1sten)) mit dem R ins Internet begeben. Das wird nichts.
- Verbindung vom EG ins 2 OG mit WLAN - Router - Standartausführung (ich spreche aus Erfahrung - habe PC-Geschäft) wird auch nichts. Die Leistung dazu ist einfach zu schwach. Auser alle Komponetten würden sich im Freien befinden.
Es würde unter Umständen gehen, wenn Du den Roter mit einer Stärkeren Antenne (Richtantenne - Richtung 2OG währe ideall) aussta. würdest. Jedoch die Kosten!!!
- Der Splitter wird weiterhin durch die Telekom geliefert. Den es sind eigentlich zwei Verträge. Der eine DSL mit der Telekom und der andere die Flatrate von Tiscali (Modem wird halt benötigt bzw. Router).
- Jetzt noch eines... aus meiner Efahrung her kann ich sagen ist Tiscali etwas lahm. Mal ganz davon abgesehen das ich die Produkte von 1&1 vetreibe ich habe selbst schon die Tiscali - Flat gehbt und diese wahr teilweise beim Seitenaufbau schlechter als die von 1&1 im Vergleich. Muss aber jeder selber wissen. Billig ist nicht immer gut. 1&1 ist halt etwas teurer die Server dafür aber besser ausgebaut und Leistungsfähiger. NGI gäbs da noch... das kann doch aber keiner Bezahlen... der nur Hobbymässig isn Internet geht.

Also dann Cu :p
 

Hommel

Neues Mitglied
hallo,

danke für die superausführliche antwort!!

der rechner im zweiten OG ist nicht so wichtig - wenn er noch was abkriegt wärs nett, muss aber nicht. naja, der bestellt router hat leider nur eine antenne, sonst könnte man ja vielleicht eine per verlustarmen kabel etwas höher, die andere ein stock tiefer hängen (soferns denn sinn hätte)..

um geschwindigkeit gehts mir eigentlich garnicht, ich wär auch mit 56k zufrieden. das ist eher eine monetäre entscheidung, da das bisherige internetaufkommen bei 3 rechnern bei monatl. 60 eur liegt, da fährt man mit den 15 von tiscali und den 13 von der telekom sicher besser. sicher gäbs auch volumentarife, aber da muss man sich ja auch immer gedanken machen...

danke nochmal für die einschätzung und ciao..
 

Hommel

Neues Mitglied
so, jetzt ist alles installiert...

für leute die ähnliches vorhaben: ich hab den router im gegensatz zu meinen plänen im keller stehen, und siehe da (hätte ich selbst nicht für möglich gehalten, hab aber wohl wahnsinnig glück gehabt), im ersten stock noch signalstärke (aktuell) 70-85 % und das ding fährt mit vollen 22mbit, im zweiten stock immerhin noch 20-30% und im wechsel 2 oder 5 mbit - also für dsl super ausreichend :)
allerdings stehen alle antennen horizontal nicht vertikal (was einen guten unterschied ausmacht)

das ergebnis ist natürlich nicht übertragbar, liegt wohl an einer sehr durchlässigen bausubstanz..

nebenbei hab ich bemerkt das der nachbar auch ein wlan betreibt und das war mal sowas von offen!! (hatte mich beim aufbau aus versehen mal bei ihm eingeloggt (da die router von haus aus ja immer irgendwelche standard ssid s haben).

grüsse
 
Oben