• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

WLAN Call: Telekom startet mit Wifi-Calling

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Telekom-Kunden mit LTE-Laufzeitvertrag können ab sofort auch über WLAN telefonieren oder SMS und MMS versenden. Der neue Dienst steht für Telekom-Kunden sowohl innerhalb Deutschlands als auch im Ausland zur Verfügung. Dabei ist auch der nahtlose Wechsel von einem WLAN Call zu einem LTE-Telefonat möglich. Über Nutzen, Kosten und Voraussetzungen von Wifi-Calling der Telekom sowie kompatible Smartphones informiert euch dieser Artikel.[...]

Lesen Sie den Beitrag: WLAN Call: Telekom startet mit Wifi-Calling auf AreaMobile.
 

N73Willi

Mitglied
Prinzipiell eigentlich eine gute Idee, für Gespräche von Gästen in unserem Party Keller sicher top... Die Umsetzung ist bloß wieder für die Tonne... warum gehen die Provider immer so auf ihre gebrandeten Gräte abgehen... haben die da von Werk aus ne extra Software drauf wo sie Daten Sammeln können oder warum wollen sie die eigenen Geräte unter die Leute bringen... Zwei Geräte sind zumindestens ein ein schlechter Witz ich kenne keinen mit einem gebrandeten S6... allgemein ist die Menge an Besitzern nur ein kleiner Teil und so eine kleckerweise Ausdehnung auf eine Handvoll weitere Geräte bringt doch genausowenig wie VoLTE... warum ist es so schwer einen einheitlichen Standard zu kommen, mit dem sich jedes Gerät je nach Sim ins VoLTE einbucht... Und die Sache mit dem WLAN Call würde doch auch über ne App für Android gehen, so wie die Home call App im Fesrnetz... das die App zwischen WLAN und LTE tauscht und daher ins Gerät eingreifen muss ist für mich nebensächlich... Wenn ich keinen Empfang habe und umbedingt telefonieren muss, kann ich damit Leben nicht quer durch Gebäude zu laufen und im WLAN zu bleiben... das ist doch wieder nichts Halbes und nichts ganzes...
 

handyhacho

Aktives Mitglied
Gibt wohl nen Patch für CyanogenMod. Ganz nachvollziehbar ist es aber trotzdem nicht, warum die Option nicht frei konfigurierbar und firmwareunabhängig sein kann - da ist die Idee von O2, das Problem per Android-App zu lössen, gar nicht mal so blöd.
Wifi-Calling ist aber alleine schon wegen des Handovers die elegantere Lösung.
 

sehnix

Mitglied
@N73Willi

Den gemeinsamen Standard, der ohne Branding auskommt, gibt/gab es. Nennt sich "Joyn", aka RCSe.
Ne simple App auf's Gerät - und für die Kunden wär's das gewesen. Beim Backend hätte es die gleichen Anpassungen gebraucht...

Aber weil Apple WiFi-Calling erfunden hat, und es laut Apple auch keine Alternative gibt, machts jeder...

Aber freu dich, das richtig böse Erwachen folgt erst, wenn jene, die sich jetzt ein Telecom-S6 kaufen und dann den Provider wechseln feststellen müssen, dass sie mit ihrem WiFi-Calling-fähigen Gerät dort kein WiFi-Calling haben, weil die notwendingen Carrier-Entitlements speziel auf die für den Provider angepassten Firmware drin sind, und das so tief im System, das man auf den gebrandeten Geräten nie ein alternatives OS einsetzen kann...

@handyhacho

...die ursprüngliche Idee kam von der britischen "Three", die nicht für jedes einzelne Gerät eine eigene Firmware unterhalten wollte; die haben sich mit der App an Joyn orientiert...

Ist wirklich die schlauere Methode, als den Kunden das Branding aufzudrängen...


...btw - in der Schweiz gibt es seit einem Jahr WiFi-Calling (und VoLTE) bei zwei Providern, die Kunden bemängeln just dieses Branding mit der Firmware; kauf dein Handy bei nem anderen Händler = kein WiFi-Calling; installier ein anderes OS oder ein "normales" OS-Update = kein WiFi-Calling, wechsel den Provider = kein WiFi-Calling (obwohl Gerät und der neue Provider das auch könnten) usw...

Das absolut Perfideste daran:
Vodafone und Telekom waren im Joyn-Konsortium grosse Nummern; Vodafone hatte sogar die diesbezügliche App schon seit Jahren am Laufen - nur der Rest wartete darauf, bis Apple wieder was "erfindet"... :-/
 
Oben