• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Windows Phone: Microsoft macht aus Nokia Lumia

89marco89

Mitglied
Schneidet Microsoft ich mit dieser Action nicht ins eigene Fleisch....? Der Name Nokia ist nicht irgend ein noname Name und sollte meiner Meinung beibehalten werden...
 

Laborant

Aktives Mitglied
89marco89: Selbst wenn der Name gut für das Geschäft wäre, dürfen die Microsoftler den Namen nur noch für die Einsteigerigsten Geräte (Nokia 100 undso) nutzen. Sie hätten sich zwangsläufig vom Namen trennen müssen, weil das so ausgemacht war.

Nokia selbst ist ja immer noch in dem Business tätig (X Launcher, Here-Maps) und würde sich doch gerne von Microsoft Mobile distanzieren :)
 

datengecloud

Neues Mitglied
Ich kann mir gut vorstellen dass es in Zukunft auch weiterhin Geräte unter dem bekannten Markennamen Nokia gibt. Die ehemaligen nokianer bei Jolla hätten möglicherweise Interesse an einem etablierten Markennamen der zudem zur eigenen Geschichte passt oder die verbleibende finnische Nokia lässt Geräte mit Android, Firefox OS oder einem anderen Betriebssystem bauen, das es heute noch nicht gibt.
 

Gandalf

Aktives Mitglied
Hört doch mal auf zu träumen. Es wird keine Smartphones von Nokia mit einem anderen OS geben. :)

Für mich ist es mittlerweile schlüssig.
Nokia ist zwar dem gesamten Planeten ein erfolgreicher, geschichtsträchtiger und allseits bekannter Begriff, aber, und das entscheidet, er ist out/altbacken.

Man spricht ja jetzt schon nur noch von Lumia auf den Straßen, Lumia ist in.
Daher machen Lumia-Smartphones auch viel mehr Sinn, um in zu bleiben. Für mich aus marketingtechnischer Sicht absolut verständlich.

Man wird den Namen Nokia ja trotzdem postitiv im Hinterkopf behalten, den Namen, der zu Beginn der Ära hinter den Lumia-Smartphones und somit für Einfachheit, Robustheit, Qualität und Beständigkeit/Langlebigkeit stand und stehen wird.

Wenn Microsoft jetzt noch den doofen OS Namen Windows Phone einfach durch Windows ersetzt, um noch einheitlicher zu wirken, haben sie alles richtig gemacht.

Ein Lumia mit Windows hört sich nämlich nicht nur schick an, es sieht auch so aus!
 

Gandalf

Aktives Mitglied
Und zu Jolla sei noch gesagt, dass es mMn. ein Start-Up Unternehmen darstellt, das nie wirklich die Beta-Phase abgeschlossen hat.
Es sind zwar Landsleute, doch weshalb sollte sich Nokia in so einem schwer umkämpften Markt, in dem man selbst mit Microsoft massive Probleme hatte, noch einmal solch einem Stress unterziehen?
Diesbezüglich sollte man schon realistisch bleiben.

Man munkelt, dass man auch mit Software ganz erfolgreich und sicher über die Runden kommen und sich somit wunderbar finanzieren kann. ;-)
Insofern ist das schon der richtige Weg.
 

handyhacho

Aktives Mitglied
Nokia hat aber für ihr Here auf Android kein wirkliches Geschäftsmodell, schließlich ist die App umsonst.
Ob es nochmal Nokia Handys geben wird? In naher Zukunft eher nicht. Allerdings ist Nokia im Automotive Markt stark vertreten, und möglicherweise gibt es dann mal einen mobilen Companion zum Auto, oder was weis ich. Oder doch einfach nur Handys:)
Mal Tizen abwarten. Sollte Samsung das intensivieren könnte Nokia da schon einsteigen. Andererseits verdienen sie ja bisher an den Patenten auch nicht so schlecht. Wozu ein unnötiges Risiko wagen.
Mich würd es freuen, so prall ist die Jolla Hardware und vor allem die Kamera leider nicht, aber wir werden wohl abwarten müssen...
 
Oben