• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Wie lege ich Songs als iPhone Klingelton fest?

Flingern95

Mitglied
Dies ist ein sehr gutes Beispiel für den großen Nachteil eines iOS-Devices ggü. den meisten Androiden, deren Besitzer in solcher Situation einfach nur die gewünschte Sounddatei auswählen müssen …
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Ja, das Erstellen und Verwalten von Klingeltönen ist seit der EInführung von iTunes 12.7 weniger komfortabel geworden. Bis dahin war das Erstellen eines Klingeltons eine Sachen von weniger als einer Minute: Lied bzw. die Wunschsequenz daraus auswählenund mit einem kleinen Script wie bspw. "Doug's "Make Ringable"" zum Klingelton umwandeln. fertig. Anschließend das iPhone mit iTunes synchronisieren und gut. Auf diese Weise habe ich im Laufe der Jahre etwa 120 individuelle Klingeltöne für mein iPhone erstellt.

Dennoch gibt es einen Unterschied zur "einfachen" Auswahl eines bestehenden Songs als Klingelton: Mit den von mir verlinkten Methoden ist man nicht darauf angewiesen, irgendein Lied von dessen Start (ersten Takten an) zum Ringtone zu machen, sondern man kann sich die Wunschsequenz aus einem Lied auswählen.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"Lied bzw. die Wunschsequenz daraus auswählenund mit einem kleinen Script wie bspw. "Doug's "Make Ringable"" zum Klingelton umwandeln. fertig. Anschließend das iPhone mit iTunes synchronisieren und gut."
-->auch das war noch aufwendiger als "anderswo"
 

Antiappler

Aktives Mitglied
"Anschließend das iPhone mit iTunes synchronisieren und gut."

WOW. So viel Aufwand für einen eigenen "Klingelton. So lange ich bei Android bin, hab ich deswegen noch nie etwas mit Google synchronisieren müssen.

Wie ist das eigentlich, nimmt Apple noch immer Worte wie "Motherfucker" aus der Musiksammlung raus, und ersetzt diese durch "stubenreine" Wörter? Was allerdings eine heftige Verunstaltung des Liedes ist, denn wenn ich bedenke, wie viele mp3 ich mit solchen oder ähnlichen "obszönen" Worten habe, hätte Apple einen Haufen Arbeit und danach sehr viel Ärger.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
"Lied bzw. die Wunschsequenz daraus auswählenund mit einem kleinen Script wie bspw. "Doug's "Make Ringable"" zum Klingelton umwandeln. fertig. Anschließend das iPhone mit iTunes synchronisieren und gut."
-->auch das war noch aufwendiger als "anderswo"
Die Arbeit des Schneidens eines Musikstückes bleibt hier wie dort. Der "Mehraufwand" best#nde also einzig in der Synchronisation, also im in iTunes auf "synchronisieren" zu klicken. [ironie] Ja, das ist wirklich ein riesiger Mehraufwand [\ironie]
 
Zuletzt bearbeitet:

nohtz

Bekanntes Mitglied
"[ironie] Ja, das ist wirklich ein riesiger Mehraufwand [\ironie]"
-->der slash geht schonmal in die falsche richtung, um den ironie-tag zu schliessen, und die falschen "klammern" sind es auch
==> unterm strich ist es ein mehraufwand als "anderswo"
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Ich gebe zu, daß der Schritt des Synchronisierens entfällt, wenn man es auf "meine" in #4 beschriebene auf dem PC macht. Man kann Klingeltöne allerdings auch, wie ich in #2 verlinkt habe, auf dem iPhone selbst schneiden und erstellen und sich damit den Schritt des Synchronisierens sparen. Dennoch finde ich "meine" in #4 beschriebene Methode komfortabler.
 

BummBumm

Neues Mitglied
Oder mal die Rahmenbedingungen erwähnt: Die Datei muss mit AAC kodiert sein, darf maximal 30 Sekunden lang sein und die Endung ".m4r" haben. Danach kannst Du sie mit iTunes auf's Handy laden.
 
Oben