• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Wi-Fi 6: Neuer WLAN-Standard ist gestartet und Samsung bringt erstes zertifiziertes Smartphone

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Wenn es um den Kauf eines Routers für ein öffentliches oder größeres (Firmen-)-Netzwerk geht, stimme ich Dir zu. Für einen Privathaushalt halte ich die Vorteile von WiFi-6 für vernachlässigbar.

Wenn es um den Kauf eines Smartphones geht, spielt WiFi-6 für mich aus bereits geschilderten Gründen in den nächsten 5-7 Jahren noch keine Rolle.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
@laborant

Ich kauf jetzt nicht extra einen neuen Router wegen WiFi 6...... in unserem Haushalt ist gerade einmal ein Gerät welches den neuen Standard unterstützt. Alle anderen Geräte einschließlich Router beherrrschen AC und das reicht allemal aus.
 

N73Willi

Mitglied
@Fritz
Ich wollte mich eigentlich nicht mehr äußeren, weil mir das einfach zu blöd war - aber wenn du mir das schon so vorfertigst, dass sind genau die Punkt, die ich dir ohnehin um die Ohren hauen wollte, weil es Schachsinn ist...

"Ah, wenn man sich ZUSÄTZLICH zu seinem Smartphone einen WiFi-6-fähigen Router für Zuhause kauft, kann man sein Smartphone natürlich damit verbinden. Nur …"
– wo gibt es schon WIFi-6-fähige Router? >> Im Fachhandel und online, warum Wifi 6- Router noch nicht zum gewohnten bild im Mediamarkt gehören, solltest du dir selbst beantworten können... Smartphones bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, dass kauft keiner weil jemand nur Wifi haben möchte, daher ist der Schritt das man erst Wifi 6 - Clients auf dem Markt etabliert, bevor man Wifi 6 -Router in den Regalen stehen hat nur logisch, aber scheinbar für dich zu hoch... es bringt ja nichts wenn der Kunde im Laden vor der Wahl steht und der Mitarbeiter ist bemüht ihm zu vermitteln warum er einen Aufpreis für einen Wifi6 -Router bezahlen sollte, wenn es keine Clients gibt - anderherum macht das schon Sinn... letztlich kostet es dem Hersteller Geld seinen Router im Einzelhandel zu etablieren, da macht er nichts unüberlegtes...

– … zumal in den meisten Privathaushalten irgendwelche Mietbüchsen stehen dürften, die vom Provider zur Verfügung gestellt werden.
– … und selbst AVM als Marktführer hierzulande noch keinen solchen Router im Angebot hat
>>Es gibt schon eine vielzahl an Wifi 6-Router anderer Hersteller, die Wifi 6-Router von AVM wurden wie gesagt auf der IFA vorgestellt und kommen noch dieses Jahr auf den Markt, darunter die 6660 Cable, womit sie schon an Vodafone einem/dem Anbieter dran sind und sich auch einig werden, den AVM macht einen Großteil der Verkäufe direkt über die Provider und ist daran sehr interessiert - Für Vodafone macht es keinen Unterschied, ob die die 6591 oder jetzt die 6660 als Premiumrouter ins Programm aufnehmen... ähnlich wie die bisherigen Generation wird die 6660 wohl also spätestens im nächsten Jahr im größeren Umfang über Vodafone in die doch vielen Kabel-Privathaushalte gelangen...
– … welchen Zusatznutzen bringt WiFi-6 und …>> bessere Performance mehrer Geräte, bessere Performance allgemein, bessere Sicherheit... und selbst nur ein Wifi 6 - Smartphone an einem Wifi 5- Router bringt eine bessere Performance als ein 2 Jahre altes Smartphone, die die Performance eines modernen Routers gar nicht an die Grenze bringen, mit einem Wifi 6- Gerät besteht keine Probleme, da die ja noch für viel höhere Bandbreiten ausgelegt sind, letztlich funken die Geräte seit jeher auf 2,4GHz und dennoch verbessert sich der Empfangen über die Jahre stetig durch neue überlegungen und dazu bracht kein Wifi 6- Router, dass kann man auch so feststellen und ist das Gerät sogar mit Wifi 6 beworben, kann man davon ausgehen, dass da besonders drauf geachtet wurde, um sich nicht die blöße zu geben wie damals mit dem iPhone-Todesgriff beim Mobilfunk...

– … ist der in durchschnittlichen Privathaushalten überhaupt relevant, … >> heutzutage womöglich noch relevanter als der Wandel von g zu n zu ac (wo warst du im übrigen als sich diese Standard etablierten, wenn du 2009 schon hier gewesen wärst, hättest du ja mit deinem Wifi-g iPhone 3GS eine Tirade nicht gekannten Ausmaßes losgelassen), aber heutzutage haben fast alle Geräte Intenet, sogar in der Küche und das geht einher, ob man es unbedingt will oder nicht - ist mittlerweile schon fast standard, nadchträglich das ganze Haus verkabeln macht kaum einer - da kommt Wifi 6/ax ins Spiel und das Ganzen ist keineswegs illusorisch, wie du es darstellen möchtest...

– … sodaß es sich lohnen würde, einen vorhandenen funktionierenden WiFi-5 Router durch ein WiFi-6-fähiges Modell zu ersetzen… >> Alleine schon zukünftige Speedports werden diese Technik nicht an sich vorbeiziehen lassen - das war schon immer so... so kriegen Neukunden obligatorisch einen Wifi 6 -Router und wer eine Speedport oder eine Providerversion der Fritzbox 7590 zuhause hat, der hat die oft genug gemietet und kriegt mit der Zeit auch ein neues Gerät - wenn man sogar noch einen Speedport der Prä-Super Vectoring Zeit hat ist das jetzt bei der massiven Ausbau der Verfügbarkeit sowieso obligatorisch - letztlich bracht man nicht alle Haushalte in den nächsten Jahren abholen, aber die bei dene das fast wie von selbst passiert rechtfertigen diese Entwicklung bei weitem...

– … bloß damit sich als einziges Gerät das neu angeschaffte Smartphone per WiFi-6 mit dem neuen Router verbinden kann … >> klar kann man jetzt ein Szenario von einem Singel in einer Einzimmerwohnung malen... aber da sich Netzwerk-Switch, DLAN-Adapter und sonstiges unerklärlicherweise doch im privaten bereich großer Beliebtheit erfreuen, könnte man fast meinen is gibt in der Realität doch deutlich ausgedehntere Szenarien wie du hier glaubhaft machen möchtest, nach kürzeste Zeit hat jedes günstige Gerät mit Wifi dann ac geboten, das wird mit ax nicht anders sein, zumal im Haushalt oft mehre Smartphone gibt, es genug Leute gibt die in den nächsten Jahren ein neues Tablet oder Laptop brachen - du brauchst nicht immer als Standard hinstellen "Wozu braucht man das bzw. überhaupt einen Router wenn man in einer Hütte im Kongo lebt"
– … während alle anderen vorhandenen Endgeräte, also i.d.R. Laptop, Tablet und TV-Gerät sich weiterhin wie bisher per WIFI-5 mit dem Router verbinden? >> Und dies wie gesagt ohne Probleme, soll jetzt Abwärtskompatibilität als negetiv gewertert werden... was glaubst du wie lange es gedauert hat bis sich die Autbahnen mal gefüllt haben und gewöhnliche Fahrzeuge wirklich so schnell gefahren sind wie es der Belag zugelassen hat...

Aber laß mal gut sein, ich erwarte von Dir darauf sowieso keine sachgliche Antwort sondern bestenfalls Dein übliches Blabla und/oder Gerede auf persönlicher Ebene. >> Was soll man bei dir noch dazu sagen Fritz, der Parteigenosse Nummer 1, nie um irgendwelche haarsträubenden Außerungen velegen die man nur immer und immer wieder plappern muss, damit sie als Wahr erscheinen sollen - sich aber jeder Grundlagen entbehren...
 

N73Willi

Mitglied
@cookieman
"Ich kauf jetzt nicht extra einen neuen Router wegen WiFi 6...... in unserem Haushalt ist gerade einmal ein Gerät welches den neuen Standard unterstützt. Alle anderen Geräte einschließlich Router beherrrschen AC und das reicht allemal aus."

Das ist nicht der Kern der Debatte, Fritz stellt in Frage warum Wifi 6 in einem Smartphone sein sollte, wenn nicht schon überall Wifi 6 -Router in Betrieb sind... und das ist nunmal totaler Käse, ein Smartphone mit USB-Port kannst du neben einem Stromanschluss, weder ein PC, noch sonst irgendwas zum anschließen hast und das Gerät auch nicht günstiger wird wenn da nur die Runde Ladebuchse vom Nokia 3310 wäre... es ermöglich einem Möglichkeiten die man nutzen kann, aber zum Betrieb des Geräts nicht dazu genötigt wird - wo ist das problem...das hat @laborant auch genau so gemeint... letztlich wird es auch schnell gehen bis Firmen für die das ein "Werkzeug" ist die Technik umstellen, das passiert normalerweise alle paar jahre und da es ac schon eine Weilöe gibt sollten die Hemmungen nicht sonderlich groß sein und öffentliche Orte wie größere Bahnhöfe und Flughäfen haben jeden Tag so hohe kosten um den Laden am laufen zu halten, da ist es kein Posten für die ein paar Dutzend Profi APs zu tauschen und an die vorahndene Ethernet-POE Infrastruktur anzubinden...

Deine Signatur ist doch: Vorsprung durch fortschreitende Technik
 

Laborant

Aktives Mitglied
Es ist halt wie bei jedem neuen Standard: Erst bekommen ihn wenige, meist teurere Geräte, dann heisst es "Schulhofquartett" und nach und nach sickert der Standard (der übrigens vollständig Rückwärtskompatibel sei) ins Leben.
Wlan AC war auch längst ein alter Hut als es wirklich in die Sättigung kam. Ebenso mit neuen Bluetooth-Versionen, mit 5G, mit USB-Varianten und und und.

Für mich als Embedded-Entwickler stellt sich immer wieder die Frage, ob ich mich bereits auf den neusten Standard einschiessen soll, unter dem Risiko dass dann das wearable (beispielsweise - ich arbeite eher an heavy-duty-zeug) eben nicht mit älteren Smartphones läuft.

Ich finde es nur bemerkenswert, was für eine Kiste dass nun daraus gemacht wird. Wäre das "neues braucht es nicht"-Denken noch verbreiteter, hätten wir wohl nach der Entdeckung des Feuers aufgehört weiterzuforschen.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@FTC:"Ah, wenn man sich ZUSÄTZLICH zu seinem Smartphone einen WiFi-6-fähigen Router für Zuhause kauft, kann man sein Smartphone natürlich damit verbinden. [...]"
>>Man kann sein Smartphone auch mit einem Wifi 5 Router verbinden (WiFi-6 ist abwärtskompatibel). Ich seh dein Problem einfach nicht.

"wo gibt es schon WIFi-6-fähige Router?"
>>https://geizhals.de/?cat=wlanrout&xf=529_802.11ax

Der Rest ist das klassische "Shifting the Goalpost" und hat nichts mit deinem Ursprungsargument mehr zu tun.

"Aber laß mal gut sein, ich erwarte von Dir darauf sowieso keine sachgliche Antwort sondern bestenfalls Dein übliches Blabla und/oder Gerede auf persönlicher Ebene. "
>>Du hast einfach keine Argumente.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
@N73Willi

>Deine Signatur ist doch: Vorsprung durch fortschreitende Technik<

Naja die Signatur ist schon uralt, und hatte eigentlich einen anderen Zweck.....

WiFi6 Standard mag jetzt erst einmal ein Alleinstellungsmerkmal bei dem Samsung Smartphone, aber wo will man das nutzen? Da wird noch eine ganze Weile dauern bis der Standard generell nutzbar ist.....
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
@ibnam

Nei es ist eben nicht so einfach. Beispielsweise Kabelkunden die Hardware des Anbieters nutzen, können den neuen Standard nicht einsetzen. Sicher kann man einen neuen Router kaufen. Aber für bisher so wenige Endgeräte mit WiFi6, das bereits eingerichtete Netzwerk neu aufbauen wegen einem Standard...... nope das wird nicht jeder tun.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@cookieman:"Nei es ist eben nicht so einfach. Beispielsweise Kabelkunden die Hardware des Anbieters nutzen, können den neuen Standard nicht einsetzen."
>>Ich hab Kabel-Internet und ich nutze meinen eigenen Router. Was war gleich noch dein Argument?

Als wenn es keine guten Argumente gäbe ... stattdessen kommt jedes Mal "Man kann es ja gar nicht nutzen", was schlicht nicht stimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:

cookieman

Bekanntes Mitglied
@ibnam

>>Ich hab Kabel-Internet und ich nutze meinen eigenen Router. Was war gleich noch dein Argument?

Schließt Du wieder von dir auf andere?
Das ich mit einem ungebrandetem Router Kabel nutzen kann ist das eine, heißt aber nicht das man das auf alle anderen Kabelkunden runterbrechen kann, denn nicht jeder verfügt über Kenntnisse zum Einrichten bzw. konfigurieren eines Netzwerkes...... soweit sollte dir das klar sein.
 

Laborant

Aktives Mitglied
Also mal in einer Nussschale zusammengefasst...

Nur weil noch nicht jeder Kabelkunde das Wissen hat, WiFi 6 bei sich zuhause Einzurichten, soll die Technologie unnötig sein? So kommt das mir jedenfalls rüber.
Es ist nur eine Frage der Zeit und WiFi 6 wird auch in den Provider-Boxen verbaut. Wie schon damals "n" und "ac". Manche Geräte sind eben etwas früher, andere etwas später. Und irgendein Gerät ist immer "das Erste".
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@cookieman:Es ist deutlich einfacher. Man hängt einfach einen Router an den Kabel-Router und das war es in aller Regel auch. Ich breche auch nichts runter. Ich sage lediglich, dass das geht, wenn man möchte und es ist auch nicht besonders schwer.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Da die Diskussion wieder aufgewärmt wurde: Wo ist denn nun der Zusatznutzen eines mit WiFi-6 ausgestatteten Handys, solange es öffentliche WiFi-6-Router noch nicht in gleichem Umfang gibt wie aktuell WiFi-4&5-Router und wenn man sich einen WiFi-6-Router erst extra - im von @Ibnam beschriebenen Szenario sogar ZUSÄTZLICH - anschaffen muß, bloß um sein Handy zu Hause damit verbinden zu können?
 

Laborant

Aktives Mitglied
Fritz: Man braucht kein WiFi 6 um ein WiFi 6 Smartphone nutzen zu können. Wie alle anderen Smartphones ohne WiFi 6 unterstützt es nämlich auch WiFi 5 (ac) und WiFi 4 (n). Rückwärtskompatibilität nennt man das - kennt man auch von USB. :)
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Laborant:

Sorry, aber in der Schule würde unter Deiner Antwort stehen: "Thema verfehlt".

Die Frage war - kurz zusammengefaßt - die nach dem ZUSATZNUTZEN eines WiFi-6-Smartphones in "Nicht-WiFi-6-Netzwerken".
 

Laborant

Aktives Mitglied
Der Zusatznutzen von WiFi-6 entspricht damit ungefähr dem selben Zusatznutzen der UWB im iPhone 11 hat.

Ist etwa wie 5G. Hübsch zu haben, man braucht es aber (noch) nicht. Irgend ein Gerät ist eben immer das erste...
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
"Ist etwa wie 5G."

==> Öffentliche 5G-Netzwerke sind allerdings schon in Betrieb … im Gegensatz zu WiFi-6-Netzwerken


"Hübsch zu haben, man braucht es aber (noch) nicht."

==> Kurz gesagt: Der Zusatznutzen = 0. Warum bloß haben "alle" hier anscheinend solch ein großes Problem damit das offen zuzugeben?
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@FTC:"Die Frage war - kurz zusammengefaßt - die nach dem ZUSATZNUTZEN eines WiFi-6-Smartphones in "Nicht-WiFi-6-Netzwerken". "
>>" [...] wenn man sich einen WiFi-6-Router erst extra [...] anschaffen muß, bloß um sein Handy zu Hause damit verbinden zu können? " ... Da steht ziemlich deutlich, dass man sein Handy nur dann damit verbinden kann, wenn man ein Wifi-6 Router hat. Das stimmt einfach nicht.

"==> Öffentliche 5G-Netzwerke sind allerdings schon in Betrieb … im Gegensatz zu WiFi-6-Netzwerken"
>>Naja, dann sag uns doch mal was der Zusatznutzen von 5G-Netzwerken ist, wenn man gar keine 5G-fähigen-Geräte hat! *hurr-durr-durr*
 
Oben