• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Wi-Fi 6: Neuer WLAN-Standard ist gestartet und Samsung bringt erstes zertifiziertes Smartphone

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Und welchen Zusatznutzen bringt es mir, wenn zwar mein Smartphone WiFi 6 unterstützt, es aber noch keine Accesspoints, sprich: meist Router, gibt, mit denen sich mein Smartphone per WiFi 6 verbinden kann? – Einen Stich beim Schulhofquartett?
 

N73Willi

Mitglied
@Fritz
Was ist das denn schon wieder für ein Kommentar?! Das ist ja ähnlich der Frage nach dem Huhn und dem Ei... Zumal AVM auf IFA eine Vielzahl an WiFi 6 Equipment vorgestellt hat - wobei du da gesagt hättest "Warum soll ich mir so einen Router kaufen, gibt ja gar keine Endgerät"... es kommt eben erst das Eine, dann das Andere - außer bei herstllern wie Asus, die sowohl Router als auch Clients bieten... aber in den seltesten Fällen haben die Leute alles aus dem gleichen Kosmos... Letztlich wird ein Gerät mit Wifi in einem normalen Wifi ja nicht schlechter als ein Gerät ohne Wifi 6, im Gegenteil - das Antennendesign wird stets überarbeitet um bessere Datenraten zu erhalten... aber wenn du meinst das die Verwendung von WiFi 6 bei den ansonsten rückständigen iPhone 11 nur sinnloses Rumgeprolle ist, um die dürftigen Spezifikationen aufzupoliern, dann will ich dir mal nicht widersprechen... :D
 

polli69

Mitglied
Die Vorteile, selbst für private Haushalte, von WiFi 6 sind so essentiell, dass wohl recht schnell (12-24 Monate) die Nachfrage sowohl nach Endgeräten als auch Routern steigen wird. Erste Geräte gibt es ja schon und alle Endkunden, die etliche Geräte in ihrem Wlan-Netz beheimaten werden bereit sein mehr Geld für solche Router auszugeben.
Ich freue mich drauf, auch wenn es vielleicht noch ein Jahr dauert.
 

N73Willi

Mitglied
@Polli
So sehe ich das auch, wobei ich womöglich noch länger warten werden... Hab erst letztes Jahr eine eigene Fritzbox 7590 gekauft, weil ich kein Bock auf dieses Mietzeug hatte... Das ist ein guter Router, trotzdem ärgere ich mich im Nachhinein, das der noch kein WiFi 6 hatte (klar, war noch nicht spruchreif), aber nachdem die 7490 seit 2013 das ewige Zugpferd war und nach langer Zeit mal die 7580 kam, hätte die kurz darauffolgende 7590 schon was bieten müssen wenn ich zurückblicke... Die neuen Router von AVM mit WiFi 6 sind aber aber auch alle für Kabel-Internet oder FTTH, ich hab einen FTTH Anschluss, allerdings ist es bei der Deutschen Glasfaser (und ich denke auch bei der Telekom und Co.) unausweichlich das hauseigene Modem/Medienconverter zu nutzen, auf dem der Techniker die Zugangsdaten hinterlegt... Ich könnte also eine 55er Fritzbox mit SFP Port per Wan hinter mein Modem schalten, wäre aber für den Preis vergebene Liebesmühe... Weiß nicht ob da nach kurzer Zeit im nächsten Jahr die Fritzbox 7680 oder 7690 kommt...
 

Beinhart

Neues Mitglied
@Fritz
Dass dein Lieblingshersteller technische Neuerungen wie 5G oder WiFi 6 immer erst mit Jahren Verzögerung einbaut, ist einfach deren Art von geplanter Obsoleszenz. Da nutzen einem auch die vielen Jahre Update nichts, wenn der Bedarf nach einem neuen Smartphone dadurch geweckt wird, dass die aktuellen Techniken nicht unterstützt werden.

WiFi 6 wird sich schnell durchsetzen und wenn man nicht gerade jedes Jahr das Smartphone wechselt, dann ist sollte man beim Kauf 2020 da schon drauf achten in der Oberliga.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Beinhart

Hast du mitbekommen, dass das iPhone 11 wifi 6 unterstützt?
Und wer braucht denn in 2019 5 g?
Und da sprech ich noch nichtmal vom miserablen Ausbau.
da kann man gleich die hitzeproblematik ansprechen.
Ist dann so schlimm, dass bei Überhitzung einfach 5 g abgeschaltet wird. Automatisch.
Reicht vollkommen, wenn das 2020 verbaut wird. Hoffentlich ohne Kinderkrankheiten.

https://www.golem.de/news/neuer-mobilfunkstandard-5g-smartphones-haben-hitzeprobleme-1907-142662.html

Zitat
„...Bei Außentemperaturen von 32 Grad waren maximal zwei 5G-Downloads möglich, bevor sich das Smartphone überhitzte. Wenn keine zusätzliche Kühlung besorgt wurde, musste bis zum Abend gewartet werden, bis sich das Gerät abgekühlt hatte und 5G wieder nutzbar war...“

Lol. Ja sowas braucht Apple unbedingt
 
Zuletzt bearbeitet:

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Es ist schon bemerkenswert, ja geradezu lustig, ich stelle eine ganz neutrale Sachfrage und alles, was dazu an Resonanz kommt (außer von @Polli und @Echse), ist Gegeifere. Nur meine Frage, "welchen Zusatznutzen es mir bringt, wenn zwar mein Smartphone WiFi 6 unterstützt, es aber noch keine Accesspoints, sprich: meist Router, gibt, mit denen sich mein Smartphone per WiFi 6 verbinden kann", hat bisher noch niemand beantwortet.

@ Polli:
Glaubst Du wirklich, daß es nur ein Jahr dauert, bis im öffentlichen Raum WiFi 6-Accesspoints für Smartphonenutzer in signifikantem Umfang Verbreitung gefunden haben werden? Warum sollten bspw. Gastronomiebetreiber, die ihren Gästen ein kostenloses WLAN zur Verfügung stellen, einen funktionierenden WiFi-n oder -ac Touter gegen einen WiFi 6-Router austauschen? Was hätten sie davon? … außer zusätzlichen Kosten…
Das gleiche gilt natürlich auch für alle anderen Betreiber öffentlich zugänglicher WiFi-Netzwerke.


@ Echse:
>Beinhart

Hast du mitbekommen, dass das iPhone 11 wifi 6 unterstützt?<
==> Nein, hat er bestimmt nicht. Der hat anscheinend bloß die Überschrift gelesen und daß ich dazu etwas geschrieben habe. Da war sein Drang "dagegen" zu schreiben wohl einfach zu übermächtig… ;-)
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
Der Punkt ist doch offensichtlich, dass Wifi 6 eine Dreingabe ist. Die wenigsten werden sich ein Gerät wegen Wifi 6 kaufen derzeit auch weil man gar nicht weiß wann man es braucht und ob überhaupt. Auf der anderen Seite schadet es eben auch nicht und man hat wenn man sich einen neuen Router mit Wifi 6 zulegt auch schon die entsprechenden Endgeräte ... vielleicht nicht heute, aber in ein paar Jahren.

@FTC:"Es ist schon bemerkenswert, ja geradezu lustig, ich stelle eine ganz neutrale Sachfrage und [...]"
>>Liegt wohl an deinem sonstigen Auftreten und naja der Tatsache, dass du besonders sensibel bist, was das anbelangt bzw so tust als ob.

"[...] Nur meine Frage, "welchen Zusatznutzen es mir bringt, wenn zwar mein Smartphone WiFi 6 unterstützt, es aber noch keine Accesspoints, sprich: meist Router, gibt, mit denen sich mein Smartphone per WiFi 6 verbinden kann", hat bisher noch niemand beantwortet."
>>Soviel zum Thema Sachfrage. Das ist eine rhetorische Frage. Das ist keine Frage im klassischen Sinne, sondern eine Aussage als Frage formuliert. Die Tatsache, dass du Antworten auf rhetorische Fragen willst, nennt man in der Fachsprache glaube ich dummfrech (gibt's da einen neutraleren Begriff?).

Die Aussage die du getätigt hast ist: "Wifi 6 im Smartphone bringt nichts, wenn man kein Wifi-6-Router hat."
Die Frage, die du vllt statt der rhetorischen Frage hättest stellen können: "Was bringt Wifi 6 (im Smartphone)?"

Beide Varianten wären nebenbei bemerkt ein deutlich besserer Start in die Diskussion gewesen, aber du möchtest das "Gegeifere". Du bist regelrecht süchtig danach, deswegen passiert dir das vllt schon gar nicht mehr bewusst. Lass dir helfen!
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Nachdem Du nun ausschließlich gegen mich persönlich diskutiert hast und mir vorschreiben möchtest, welche Fragen ich zu stellen habe: Welchen Zusatznutzen bringt es mir denn nun, wenn zwar mein Smartphone WiFi 6 unterstützt, es aber noch keine Accesspoints, sprich: meist Router, gibt, mit denen sich mein Smartphone per WiFi 6 verbinden kann?
 
P

paganini

Guest
@FTC
"Welchen Zusatznutzen bringt es mir denn nun, wenn zwar mein Smartphone WiFi 6 unterstützt, es aber noch keine Accesspoints, sprich: meist Router, gibt, mit denen sich mein Smartphone per WiFi 6 verbinden kann?"

Ich bekomme beim Schulhofquartet einen extra Punkt!
 

N73Willi

Mitglied
@Fritz
">Beinhart

Hast du mitbekommen, dass das iPhone 11 wifi 6 unterstützt?<
==> Nein, hat er bestimmt nicht. Der hat anscheinend bloß die Überschrift gelesen und daß ich dazu etwas geschrieben habe. Da war sein Drang "dagegen" zu schreiben wohl einfach zu übermächtig… ;-)"

Angriff ist die beste Verteidigung oder wie? Das was du Beinhart vorwürfst hab ich ja bereits dir selbst aufgedeckt, du willst doch nur davon ablenken das du WiFi 6 und Note gelesen hast (oder einfach nur das Bild gesehen hast) und dann wieder in den Trollmodus verfallen bist... Den seien wir mal ehrlich und da lege ich meine Hand für ins Feuer - wärst du bis zur Passage mit deinen geliebten iPhones gekommen, wäre der Eingangspost gar nicht entstanden oder in deiner wirren Weltsicht... Dann hätte da ohne Bezug auf den Artikel irgendwas gestanden wie "WiFi 6 ist ein Segen für alle Nutzer - aber Apple war schon immer Vorreiter wenn es um Übertragungsstandards geht" - was nebenbei auch totaler Schwachsinn wäre, von ihrem Martyrium mit Bluetooth braucht man nicht viel sagen, die haben beim Mobilfunk schon immer zurückgehangen - weshalb ein "I"-Gerät mit Edge und ohne nutzbares Bluetooth wirklich viel Sinn machte, aber die Fancy-Leute kauften es... 5G kommt auch nicht, weil Apple das irgendwie nicht für Sinnvoll halten würde, sondern weil sie einfach keinen Chip haben der das ermöglichen könnte... Das jetzt das neue iPhone WiFi 6 hat muss wohl irgendeinem glücklichen Zufall geschuldet sein - vielleicht hat irgendein Ingenieur nicht mitbekommen, dass das eigentlich als amazing great new Feature für das iPhone 18 aufgehoben werden sollte... Fritz oder Echse müsste man sein, dann könnte man jeden Artikel nach Belieben an der Realität vorbeierörtern...
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Willi:

Nachdem Du nun, ebenso wie schon @Ibnam, ausschließlich gegen mich persönlich diskutiert hast: Welchen Zusatznutzen bringt es mir denn nun, wenn zwar mein Smartphone WiFi 6 unterstützt, es aber noch keine Accesspoints, sprich: meist Router, gibt, mit denen sich mein Smartphone per WiFi 6 verbinden kann?
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@FTC:"Welchen Zusatznutzen bringt es mir denn nun, wenn zwar mein Smartphone WiFi 6 unterstützt, es aber noch keine Accesspoints"
>>Wollen wir darüber nochmal zusammen nachdenken? Fangen wir mal bei den Basics an: Was denkst du passiert, wenn man einen W-Lan-Empfänger in seinem Handy hat, aber gar keinen AP zur Verfügung hat? Na, kommste drauf? So und jetzt machen wir das Gleiche nochmal mit dem W-LAN-Standard. Was passiert, wenn das Handy (bis) Wifi 6 unterstützt und der AP nur Wifi 5 sendet? Kommste drauf?

"Nachdem Du nun ausschließlich gegen mich persönlich diskutiert hast [...]"
>>"Der Punkt ist doch offensichtlich, dass Wifi 6 eine Dreingabe ist. [...]" --icke#9; Du scheinst dich persönlich angegriffen zu fühlen, wenn man etwas über Wifi 6 sagt. Oh kay ...
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
"Wollen wir darüber nochmal zusammen nachdenken? Fangen wir mal bei den Basics an: Was denkst du passiert, wenn man einen W-Lan-Empfänger in seinem Handy hat, aber gar keinen AP zur Verfügung hat? Na, kommste drauf? So und jetzt machen wir das Gleiche nochmal mit dem W-LAN-Standard. Was passiert, wenn das Handy (bis) Wifi 6 unterstützt und der AP nur Wifi 5 sendet? Kommste drauf?"

==> Und worin besteht nun in dem von Dir beschriebenen Szenario der Zusatznutzen eines WiFi 6 unterstützenden Handys gegenüber einem solchen, daß "nur" WiFi 5 unterstützt? Kommste drauf? Wollen wir darüber nochmal zusammen nachdenken? ^^
 

Laborant

Aktives Mitglied
Fritz: Das Zauberwort heisst Zukunftssicherheit.

@Topic: Ich finds schade... WiFi 6 ist so verwirrend! Ich meine... wer soll denn nun noch verstehen wie das geht. a, b, g, n, ac und nun plötzlich 6?!
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@Laborant: Die haben wohl den ganzen Zoo an Buchstaben entsprechend eine Zahl gegeben, so wie mit den Generationen beim Mobilfunk auch. Also Wifi ac ist bspw Wifi 5. Eigentlich gar nicht so schlecht.

@FTC:"==> Und worin besteht nun in dem von Dir beschriebenen Szenario der Zusatznutzen eines WiFi 6 unterstützenden Handys gegenüber einem solchen, daß "nur" WiFi 5 unterstützt? Kommste drauf? Wollen wir darüber nochmal zusammen nachdenken? ^^ "
>>Darin, dass es zusätzlich zu Wifi 5 auch Wifi 6 unterstützt. Kann man auch selbst drauf kommen ;)

"Auf der anderen Seite schadet es eben auch nicht und man hat wenn man sich einen neuen Router mit Wifi 6 zulegt auch schon die entsprechenden Endgeräte ... vielleicht nicht heute, aber in ein paar Jahren. " --icke;
"Das Zauberwort heisst Zukunftssicherheit." --Laborant;
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Laborant:

"Das Zauberwort heisst Zukunftssicherheit."

==> Und wenn die Zukunft da ist und ausreichend öffentliche WiFi-6 Accesspoints vorhanden sind, ist das eigene Smartphone in vielen anderen Punkten (neusprech: "Features") wieder veraltet.… Siehe in dem Zusammenhang auch meine Antwort an @Polli in #8. Accesspoints / Router haben nun mal eine Lebenserwartung von geschätzt 5-7 Jahren und Handys eine von 2 bis 3. Daraus folgt, daß erst die zweite oder gar dritte Handygeneration im Besitz des Nutzers eine vergleichbar hohe Zahl an öffentlichen WiFi-6 Accesspoints vorfinden wird, wie heute an WiFi-4+5 Routern. Somit entpuppt sich die vorgebliche Zukunftssicherheit als bloß theoretischer Natur.
 
Zuletzt bearbeitet:

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@FTC:"Siehe in dem Zusammenhang auch meine Antwort an @Polli in #8. Accesspoints / Router haben nun mal eine Lebenserwartung von geschätzt 5-7 Jahren und Handys eine von 2 bis 3. Daraus folgt, daß erst die zweite oder gar dritte Handygeneration im Besitz des Nutzers eine vergleichbar hohe Zahl an öffentlichen WiFi-6 Accesspoints vorfinden wird [...]"
>>Warum muss man solange warten, bis der Nutzer "eine vergleichbar hohe Zahl an öffentlichen WiFi-6 Accesspoints vorfinden wird"? Wenn man einen entsprechenden Router zu Hause hat oder auf Arbeit nutzt, würde das ja reichen. Und die Wahrscheinlichkeit ist nach deiner Statistik sogar relativ hoch (>28%), dass man zumindest den Router zu Hause in der Zeit tauscht, in der man das Smartphone noch nutzt.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Ah, wenn man sich ZUSÄTZLICH zu seinem Smartphone einen WiFi-6-fähigen Router für Zuhause kauft, kann man sein Smartphone natürlich damit verbinden. Nur …
– wo gibt es schon WIFi-6-fähige Router?
– … zumal in den meisten Privathaushalten irgendwelche Mietbüchsen stehen dürften, die vom Provider zur Verfügung gestellt werden.
– … und selbst AVM als Marktführer hierzulande noch keinen solchen Router im Angebot hat
– … welchen Zusatznutzen bringt WiFi-6 und …
– … ist der in durchschnittlichen Privathaushalten überhaupt relevant, …
– … sodaß es sich lohnen würde, einen vorhandenen funktionierenden WiFi-5 Router durch ein WiFi-6-fähiges Modell zu ersetzen…
– … bloß damit sich als einziges Gerät das neu angeschaffte Smartphone per WiFi-6 mit dem neuen Router verbinden kann …
– … während alle anderen vorhandenen Endgeräte, also i.d.R. Laptop, Tablet und TV-Gerät sich weiterhin wie bisher per WIFI-5 mit dem Router verbinden?

Aber laß mal gut sein, ich erwarte von Dir darauf sowieso keine sachgliche Antwort sondern bestenfalls Dein übliches Blabla und/oder Gerede auf persönlicher Ebene.
 
Oben