Wenn Kiddies die Notrufe blockieren -> :mad:

T39

Bekanntes Mitglied


»Handy-Deppen« werden diese Anrufer in der Leitstelle genannt, wo sämtliche Notrufe über die 112 in der Ortenau eingehen. »Die meisten sagen nichts und legen gleich wieder auf«, »andere brüllen wirres Zeugs rein, manchmal ganz schön üble Beschimpfungen. 300-mal am Tag.
>>Klick<<
 

Thomas

Bekanntes Mitglied
Die Erfolgsquote bei der Ergreifung der Überltäter sieht aber, laut Bericht, ziemlich mager aus. Ohne horrende Strafen wird dieser "Spaß" wohl auch so weitergehen. :(
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
300 Anrufe mal 365 Tage ist 109.500, das sind 0,004%.
Echt mager...
Interessant ist das:
Durchschnittlich fünf solcher Telefon-Trottel schnappt die Polizei im Jahr, weil die Nummern aller eingehenden Anrufe registriert werden. Übrigens auch die der Handys ohne Karten. Die Telefonrechnung ist dann eine saftige Geldstrafe.

Die Imei oder was wird da gemeint? Kann ich mir aber nicht vorstellen.
 

Thomas

Bekanntes Mitglied
Wenn ein Anruf vom einem Telefon ohne Karte getätigt wird, kann eigentlich gar keine Rufnummer mit übertragen werden. Einzig und alleine die Anzeige einer IMEI wäre dann noch möglich, aber durch ständiges weiter verkaufen kann man den Werdegang eines Telefons doch auch nicht zurück verfolgen.
Gibt es denn die Möglichkeit dass die IMEI mit übertragen wird?

Wenn man schon die Kinder nicht für die Streiche belangen kann (erst ab dem 14. Lebensjahr usw...), dann sollte man wenigstens die Eltern für die Kosten verantwortlich machen. Auf diese Weise würde auch die Kinder dann nicht mehr auf die Idee kommen so einen Blödsinn anzustellen.
 

Brainstorm

Aktives Mitglied
Es gibt nicht nur die Möglichkeit, sondern das ist sogar sicher, daß die IMEI mit übertragen wird. Zumindest vom Anrufer zum Netzbetreiber. Das ist bei Anrufen mit und ohne SIM so. Ob die IMEI dann auch beim Notrufcenter angezeigt wird, kann ich aber nicht beantworten.
 

Joachim Batke

Bekanntes Mitglied
Über die IMEI wird man aber nichts herausbekommen. Das Problem auf die Handys zu konzentrieren finde ich eigentlich seltsam. Spaßanrufe hat es auch früher schon gegeben.

Alternative wäre es das man nur noch mit Simkarte anrufen könnte, aber man will ja doch ausdrücklich den freien Zugang zur Notrufzentrale offenhalten. Damit aber wird man mit den vermeindlichen Spaßanrufen leben müssen.
 
Oben