• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Warten auf iPhone 8: Apple verkauft weniger iPhones, erzielt aber mehr Gewinn

Echse

Bekanntes Mitglied
Gute Zahlen.
zum Punkt, welche iPhones denn gut gelaufen sind :
Der durchschnittliche iPhone Verkaufspreis stieg von 642 auf 655 Dollar.
Auch der Umsatz bei den verkauften iPhones stieg, obwohl weniger verkauft wurden. Das spricht eindeutig dafür, dass die 7er sehr gut laufen.
Bargeldbestand über 250 Milliarden angestiegen. Abzüglich 80 Milliarden Verbindlichkeiten bleiben hier 170 Milliarden.
Die Services laufen richtig gut. Steigerung auf 7 Milliarden Umsatz. Interessant hier ist, dass Cook diesen Umsatz bis 2020 verdoppeln will.
Sinkenden iPad verkäufe Jucken da eigentlich nur noch wenig.
Mittlerweile ist Apple an einem Punkt angekommen, wo durch Services so viel Geld eingenommen wird, dass man auch mal dass eine oder andere Quartal mit schwächeren iphone Verkäufen locker wegstecken kann. Der Gewinn wird trotzdem erhöht.
Cook hat an der Börse jetzt einen Freibrief bis zum iPhone 8. es wird nur noch am Rande auf die Zahlen im Juli geschaut. Im sep/Okt. muss Cook liefern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andre2779

Aktives Mitglied
Jetzt dürfte dann auch der letzte Applenianer darauf kommen, dass er ob er es merkt oder nicht immer weiter abgezockt wird :D

Mich würde mal interessieren wie viel Umsatz Apple alleine mit irgendwelchen dämlichen Adapter für 39,99 EUR (Herstellungskosten 34 Cent) verdient. Dürfte wohl einer der größten Posten bei den Einnahmen sein oder?

"Bargeldbestand über 250 Milliarden angestiegen. Abzüglich 80 Milliarden Verbindlichkeiten bleiben hier 170 Milliarden."

Naja, wer die halbe Welt um Steuern bescheißt sollte dann auch entsprechende Einnahmen verbuchen, ansonsten wäre man ja schon fast unfähig. Gibt da eine tolle Doku in der ARD, wie Apple die halbe Welt um Milliarden bescheißt.

Zitat: "Apple profitiere von einer starken Nachfrage nach dem iPhone 7 Plus und den beiden Modellen der (PRODUCT)RED Special Edition, sagte Cook."

Es gibt also doch noch Kunden die auf dieses "Spenden" Spiel hereinfallen. Wieso nennt Apple nicht endlich mal zahlen, wie viel davon tatsächlich gespendet wird? Wieso wird da so ein großes Geheimnis darum gemacht? Sind es am Ende vielleicht doch weniger als 1€ pro Gerät?
 
Zuletzt bearbeitet:

cookieman

Bekanntes Mitglied
@Andre
Bist Du endlich fertig mit deiner - ich muss echt an mich halten - selten dämlichen Aussage.
Du bescheißt dich doch selbst, in dem Du unbedingt ein neues S8 für den vollen Preis kaufst
welches dann in drei, sechs oder wie vielen Monaten günstiger angeboten wird.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Gibt da eine tolle Doku in der ARD, wie Apple die halbe Welt um Milliarden bescheißt.

Du meinst Steuern hinterzieht? Ach nein. Apple hinterzieht ja keine Steuern. Ist ja alles legal, was die machen. Oder kannst du verlinken, in welchem Land Apple der Steuerhinterziehung angeklagt wird?
Kannst du natürlich nicht. Weil es nichts gibt.
und was kommt als nächstes @andre?
 

polli69

Mitglied
@Andre: Ich fühle mich nicht abgezockt. Ich denke aber, dass ich einfach nur zu dumm bin.
Kannst du für die 80 Milliarden Verbindlichkeiten eine Quelle nennen, oder ist es so, wie es immer ist?
 

Andre2779

Aktives Mitglied
"Kannst du für die 80 Milliarden Verbindlichkeiten eine Quelle nennen, oder ist es so, wie es immer ist?"

Das ist ein Zitat von Echse (#1), nicht von mir. Vielleicht einfach mal die 3 Beiträge lesen :D

"welches dann in drei, sechs oder wie vielen Monaten günstiger angeboten wird."

Du meinst also, der Preis für Elektronik sinkt mit der Zeit? You don´t say? Wenn ich mir die neuste Nvidia Grafikkarte erst in 6 Monaten kaufe, wette ich mir dir, kostet diese auch weniger als heute :D

Wenn ich mir eine Wertanlage zulegen möchte, kaufe ich mir eine Rolex oder investiere in Gold, da kaufe ich keine "Elektronik".
 
Zuletzt bearbeitet:

chief

Bekanntes Mitglied
"Mittlerweile ist Apple an einem Punkt angekommen, wo....."

.... immer deutlicher wird, wie Abhängig diese Firma von nur einem! Produkt ist.

"Wieso nennt Apple nicht endlich mal zahlen, wie viel davon tatsächlich gespendet wird? Wieso wird da so ein großes Geheimnis darum gemacht?"

Das werden wir nie erfahren. Apple weiß auch schon warum die das nicht machen. Was Ehrlichkeit gegenüber dem Kunden auslösen kann, hat man ja jüngst bei Huawei gesehen.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Chief

Mittlerweile ist Apple an einem Punkt angekommen, wo klar ist, dass die iPhone verkäufe nicht einfach wegbrechen werden. Wenn Apple jetzt schon mit "normalen" iPhone Verkäufen 11 Milliarden gewinnn macht, kannst du dir ausmalen, was ab sep/Okt. los sein wird.
Wenn das iPhone 8 draußen ist und eine breite Verfügbarkeit gesichert ist, werden die Leute kaufen, kaufen, kaufen.
Dazu noch die Services, Apple Music ( Umsatz auch gesteigert ) etc.
Apppe wird warscheinlich nächstes Jahr kein einziges Quartal mit einem einstelligen milliardengewinn vorlegen.
Ja, Apple ist abhängig vom iPhone. Ist das ein Risiko?
Nein, dass sieht die nächsten Monate und Jahre nichtmal ansatzweise danach aus.

Und schau dir doch mal die einzelenen Punkte an. Apple Music, Services etc. Alles wächst rasant.
Mittlerweile Jucken nichtmal die iPad verkäufe ( wobei auch diese wieder anziehen werden).

Apple ist doch in einer fast unglaubliche Position. Durch das viele Geld können Sie jederzeit auf dem Markt reagieren. Milliardenübernahmem wären kein Problem. Geld für neue Produkte kein Problem ( neues Alexa?).

Jobs war ja nie ein Freund von Dividenden und aktienrückkäufen. Apple hat hier über die Jahre 300 Milliarden ausgegeben. Man stelle sich vor, die hätten keine Dividende gezahlt und keine aktienrückkäufe.....
Fakt ist, Apple ersäuft im Geld. Ne das wird sich die nächsten Monate und Jahre auch nicht ändern
 
Zuletzt bearbeitet:

nohtz

Bekanntes Mitglied
""Auch der Umsatz bei den verkauften iPhones stieg, obwohl weniger verkauft wurden. Das spricht eindeutig dafür, dass die 7er sehr gut laufen."
-->nö, spricht dafür, dass die +-modelle laufen

"Ja, Apple ist abhängig vom iPhone. Ist das ein Risiko?"
-->auf nur 1 bein zu stehen ist IMMER ein risiko

"Der durchschnittliche iPhone Verkaufspreis stieg von 642 auf 655 Dollar. "
-->welcher kunde erfreut sich an so etwas?
 
Zuletzt bearbeitet:

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Echse:
" Ja, Apple ist abhängig vom iPhone. Ist das ein Risiko?"

==> Grundsätzlich ist das ein Risiko, wenn eine Firma von nur einem Kunden oder nur einem Produkt abhängig ist, ja.
Einzig aufgrund ihrer enormen Finanzreserven könnte Apple es sich leisten auch eine längere Durststrecke mal zu überbrücken. Das verringert aber nicht die Abhängigkeit vom iPhone.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Fritz

Alles richtig. Aber alles theoretischer Natur. Das iPhone ist ein Selbstläufer. Apple steht mit dem iPhone 8 vor einem superzyklus. Da ist sich die Börse ziemlich einig.
Warum? Fast 60% sitzen auf iPhone s die älter als 2 Jahre sind. Enormer nachholebedarf.
Es wird sich sowieso grundsätzlich von den jetzigen iPhones unterscheiden.
Es ist so klar und vorauszusehen, was die nächsten 1,5 Jahre passieren wird. Hab ich schon vor Monaten geschrieben.
Im Moment "hangelt" sich Applezum iPhone 8. wenn man bei 11 millliarden Gewinn noch von durchhangeln sprechen kann.
Und ab sep./Okt. wird Wohl eine neue Zeitrechnung anbrechen.
Sieht man ja schon an den Bestellungen fürs iPhone 8.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
echse ist gerade berauscht...

"Fast 60% sitzen auf iPhone s die älter als 2 Jahre sind. Enormer nachholebedarf"
-->warum? laufen die nicht mehr fluffigst?

"Und ab sep./Okt. wird Wohl eine neue Zeitrechnung anbrechen"
-->stimmt, die uhr wird 1h zurück gestellt


"Sieht man ja schon an den Bestellungen fürs iPhone 8"
-->hiess es nicht bei anderen firmen immer: vorbestellung sagen gar nix aus?
 
Zuletzt bearbeitet:

Echse

Bekanntes Mitglied
Nohtz

Nö. Lies doch mal, was ich vor Monaten geschrieben habe. Starkes weihnachtsquartal, danach noch die Monate bis sep. Mitnehmen.
Tja und dann möchte ich nicht in den Schuhen der Konkurrenz stecken.
In jubelstürme braucht man nicht auszubrechen. War vorhersehbar. Gute Zahlen, aber nicht phänomenal.
Die phänomenalen kommen später :)
 

chief

Bekanntes Mitglied
@Echse
Du hast es leider nicht! verstanden. Was mich aber auch nicht wundert.

Geld allein ist eben nicht alles. Gerade eine Firma wie Apple lebt von ihrem Ruf. Alles Geld der Welt wird Apple nicht helfen, wenn dieser kaputt ist.

". Geld für neue Produkte kein Problem ( neues Alexa?)."

Sehr guter Punkt! Wo sind den diese Produkte?
Apple hat sich bis heute nicht getraut, die Nummer Touch und macOS anzugehen.
Warum nicht? Geld ist doch im Überfluss da, sie ersaufen ja darin.

"Apple Music, Services etc. Alles wächst rasant."

Warum wachsen diese so rasant? Weil sie auf dem iPhone basieren. Haben die Leute mal die schnauze voll davon, wird auch kaum einer mehr Apple Music oder die Services brauchen.

Ansonsten strotzt dein Beitrag nur von feuchten Fanboy Gedanken. Ekelhaft.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Beim 7+ würde ich den Zuwachs aber eher in Verbindung mit der Dualkamera sehen und vllt. noch mit JetBlack.

iPad ist rückläufig, dafür ist die Nachfrage der Apple Watch deutlich gestiegen und auch die Macbooks haben zugelegt. Aber Treiber ist halt das iPhone.
 
G

Gast20190821

Guest
Wenn das Warten aufs Jubiläum iPhone mal kein Flopp wird. Wäre der Knaller wenn "nur" ein 7s kommt.


Fritz The Cat

Gut auf den Punkt gebracht. ^^
 

Andre2779

Aktives Mitglied
@chief

Gut auf den Punkt gebracht. ^^

Echse ist ein Fanboytroll der hier sein Unwesen treibt und seine Fantasien auslebt :D
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Warum wachsen diese so rasant? Weil sie auf dem iPhone basieren. Haben die Leute mal die schnauze voll davon, wird auch kaum einer mehr Apple Music oder die Services brauchen.

Ja und das wird wohl sobald nicht passieren. Das ist dir doch klar, oder?
Irgendwann wird es sicher kein iPhone mehr geben. Das ist klar. Bis dahin hat sich Apple schon lange anders aufgestellt.
Denn wir sprechen hier nicht von den nächsten 3 Jahren.

Sehr guter Punkt! Wo sind den diese Produkte?
--> hab doch etwas Geduld. Ist Apple in einer Situation, wo man unbedingt was neues bringen muss?
Außer das iPhone 8 natürlich
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben