W3B-Studie: Mobiles Internet zu teuer, zu langsam, zu kompliziert

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Die meisten deutschen Handybesitzer verzichten noch immer darauf, das mobile Internet zu nutzen. Sie fürchten hohe Kosten und bemängeln die Geschwindigkeit sowie den fehlenden Komfort. Besitzer eines Smartphones sind dagegen vergleichsweise gerne und häufig unterwegs im Internet. Rund zwei Drittel von ihnen nutzen mindestens einmal in der Woche Online-Dienste auf ihrem Mobiltelefon[...]

Lesen Sie den Beitrag: W3B-Studie: Mobiles Internet zu teuer, zu langsam, zu kompliziert auf AreaMobile.
 

Networker

Mitglied
"intransparenten Tarifdschunge"

Das ist sowas von richtig. Es gibt immer hier und da eine Drosselung ab bestimmter MB Zahl usw... Da hat man doch auch keine Lust sich großartig damit auseinander zu setzen.
 

Underc0ver

Mitglied
bestes beispiel: ein bekannter von meiner fam.(15 jahre alt) hat einen vertrag bei debitel (über seine eltern),hat sich mit seinem handy (ohne inet flat) ein youtube video runtergeladen,rechnung = 6700€ :D
von debitel gabs keine kullanz und nichts,mussten die komplette rechnungen bezahlen,selten sowas dreistes gesehn!
 

jif92f4

Mitglied
Tja, mit Prepaid wäre das nicht passiert. Wozu ein 15 jähriger einen Handyvertrag braucht, erschließt sich mir nicht.
 
Auch ich frage mich, warum die Firmen für die Dummheit ihrer Nutzer gerade stehen sollen? Vertrag ist Vertrag und wer einen unterschreibt, sollte das Denken nicht gleichzeitig an den Vertragspartner abtreten. Und auch wenn es hier ein 15-jähriger war, dann ist es halt die Aufgabe der Eltern, den Filius entsprechend zu erziehen. Oder wie bereits angemerkt, lieber eine Prepaid Karte einsetzen. Wirkt bezüglich der Erziehung Wunder.
 

jif92f4

Mitglied
"Wirkt bezüglich der Erziehung Wunder."

So siehts aus. Mein kleiner Bruder bekommt monatlich 10€ von meinen Eltern auf seine Prepaidkarte eingezahlt. Da muss er sich entweder zusammenreissen, oder sein Taschengeld dafür verbraten. So lernt man wenigstens, mit Geld umzugehen.
 

Networker

Mitglied
der hätte sich lieber mal eine o2o karte von liddl holen soll. Obwohl bei Downloads aus youtube?!?!
Wie lange hat der denn bitte runtergeladen?!
 

Underc0ver

Mitglied
weiss nicht wie lange,ich hab damals auch mit ner pre-paid karte angefangen,finde es auch vernünftig,denke mri als "kind" hat man davon keine ahnung und macht einfach,vllt verschulden der eltern,jedoch wenn ein minderjähriger das verursacht denke ich dass debitel dort kulanz zeigen könnte,außerdem so überteuerte preise von 1,99 pro mb oder so zu machen ist schon 3st!
 
M

Macianer

Guest
@ Underc0ver: wenn tatsächlich die Eltern den Vertrag unterschrieben haben, wieso sollte debitel Die Eltern sind doch erwachsen und sie haften für ihre Kinder.
 
H

hunter

Guest
@all

kann aber auch sein das mann es nicht absichtlich getan hat, denkt mal an die älteren SE modelle die alle eine schnell taste in i-net hatten, und wie viele da ständig drauf gekommen sind, und dann kann die rechnung, und eine böse überraschung. ;)
 

Underc0ver

Mitglied
ja die eltern haben das ja auch bezahlt,auch wenns eigene dummheit ist,mobiles internet so zu behandeln als wär es eine 0900 nr. finde ich abzocke und punkt!!
 
M

Macianer

Guest
Ja und ? Es gibt auch ganz scharfe Küchenmesser. Mit denen kann man sich böse verletzen, wenn man mit der Haut gegen die Klinge kommt. - Ist mir nun der Messerhersteller schmerzensgeldpflichtig oder der Händler, bei dem ich das Messer gekauft habe, bloß weil ich unvorsichtig mit dem Messer umgegangen bin ?
 

Underc0ver

Mitglied
p.s. außerdem rechnen die eltern doch nicht damit wenn das kind das handy nur zum telefonieren im notfall nutzt und sich dann da ins inet einwählt..wie gesagt eltern nicht ganz unschuldig,jedoch wäre kulanz in der heutigen zeit gerade von mobilfunkanbietern doch mal angebracht oder?
6700eu für ein video?? gehts noch?
selbst bei 1000eu wär es eine unverschämt heit,das einzige was debitel angeboten hat war ne ratenzahlung..klasse für nix erstmal die nächsten 10 jahre was abzustottern was man nicht genutzt hat
 

Underc0ver

Mitglied
dein beispiel ist völlig deplaziert,ich hätte gerne mal deine reaktion gesehn wenn dir das im jungen unerfahrenen alter passiert wäre.du hättest natürlich gesagt "nee ist ok,steht ja so im vertrag,bezahl gerne knapp 7 mille"
 

jif92f4

Mitglied
Was hat der Junge denn für einen Vertrag? Ich meine Selbst bei 5€ pro MB sind 6700EUR immerhin 1,34GB, das ist ein bisschen mehr als nur ein youtube Video.
 

jif92f4

Mitglied
"jedoch wäre kulanz in der heutigen zeit gerade von mobilfunkanbietern doch mal angebracht oder?"

Da muss ich dir sogar zustimmen, 6700€ an Datenkosten ohne den Zugang bei sagen wir 200€ zu sperren ist schon fast sittenwidrig. Bei so einer Summe hätte ich vermutlich den Rechtsweg bemüht und die Sache notfalls gerichtlich klären lassen.
 

Underc0ver

Mitglied
@ jif

die haben mit nem anwalt alles versucht..keine chance,bevor die gerichtskosten nochmal drauf kommen lieber raten zahlung über jahre hinweg..
stand wohl kleingedruckt im vertrag..ist auch so ein asbach-uralt-vertrag,naja der junge tut mir leid,die eltern auch.
"vertrag kommt halt manchmal nicht immer von vertrag" wie marcel davis so schön sagt ;)
kleiner tip: finger weg von debitel etc...
 

Networker

Mitglied
ganz ehrlich, genau aus solchen Gründen bin ich mir sicher, dass es in Zukunft nur noch Full-Flats geben wird. Solche "Missgeschicke" dürfen einfach nicht mehr passieren!

(hab einen Neuen Thread aufgemacht: Bei "Technik, Hobby, Spielen" --> "Telekommunikation/Internet"ist der Thread: "Ideen für Handys". schreibt bitte all eure Ideen da rein).
 
Oben