• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Vom Kaufvertrag zurück treten

Kai.Niel

Neues Mitglied
Hallo Liebe Community,

ich habe mich hier angemeldet weil ich eine wichtige Frage habe und nicht mehr weiter komme. Also es geht darum dass ich mir vor paar Monaten mir ein Samsung Galaxy S+ gekauft habe. Nun ist es so das ich andauernt Probleme mit dem Handy habe und müsste es schon 2mal zur Reparatur geben. Nach der 1. Reparatur ging wieder was nicht. Jetzt habe ich vor ca. 6 Wochen mein Handy aus der 2. Reparatur bekommen und habe erneut Probleme damit und habe es also 2 mal eingeschickt und immer war die Reparatur fehlerhaft da ich wieder ein Problem habe müsste ich es ein 3.tes mal einschicken und darauf habe ich keine Lust mehr. Jetzt du meiner Frage, wie oft hat der Händler die Möglichkeit das Handy zu reparieren. Normalerweise sind es 3 mal die man es reparieren lassen muss bevor man vom Kaufvertrag zurücktreten kann, ich habe aber gelesen und von Freunden gehört das es ein Irrglaube ist und noch von einem Alten Gesetz ist und die Händler immer darauf beruhen, viele sagen aber das es schon nach der 2. fehlerhaften Reparatur ist. Da ich nicht weiter weis was richtig ist

hoffe ich das mir hier jemand die genaue Lage erklären kann und welches Recht ich Kunde habe:)
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Nach 2 erfolglosen Reparaturen hast du das Recht auf WUMS (Wandlung, Umtausch, Minderung im Preis oder Schadenersatz). Siehe hierzu § 437 des BGB "Rechte des Käufers bei Mängeln".
Zusätzlich findest du im § 440 des BGB den Satz "Eine Nachbesserung gilt nach dem erfolglosem zweiten Versuch als fehlgeschlagen."

eine weitere Informationsquelle ist z.B. der Verbraucherschutz.
 
T

TheHunter

Guest
Um deine Frage mal zügig zu beantworten: Solltest du das Gerät über den Händler der dir das Gerät verkauft hat reparieren lassen haben, hat der Händler aufgrund der sachMangelGewährleistung zwei mal die Möglichkeit das Gerät nach zu bessern, sofern es der selbe Mangel ist, danach muss er dir eine andere Möglichkeit anbieten, z.b. Austausch oder Geld zurück. Dies gilt während der ersten 6 Monate nach dem kauf. Danach gilt in der Regel die Beweislastumkehr das heißt du müsstest nachweisen, dass der Mangel schon beim kauf bestand, was du nicht kannst. Also bleibt dir dann nur die Garantie über Samsung direkt übrig, die dir aber fein Geld nicht zurück geben werden.
 

Kai.Niel

Neues Mitglied
Danke allen für die hilfe, wirklich [email protected]
Ich bin jetzt etwas durcheinander. Das Handy wurde jetzt schon 2mal Fehlerhaft repariert, ich müsste es in wenigen Tagen erneut einschicken oder kann ich jetzt verlangen das ich mein Geld zurück bekomme? Sorry aber mit dem kopierten Satz von Cookieman blicke ich nicht ganz durch...Umtausch, Schadensersatz Ok kann ich aber in meiner jetzigen Situation mein Geld verlangen?
@Hunter

Ich habe mein Handy jetzt 8 Monate da dies über die 6 Minate hinaus ist lese ich das ich kein Geld zurück bekommen würde. Gilt sietwas also nur in den 6 Monaten und muss Motor ab jetzt Reparaturen gefallen lassen

Mit freundlichen Grüßen,
Kai
 
M

Macianer

Guest
…Ich habe mein Handy jetzt 8 Monate da dies über die 6 Minate hinaus ist lese ich das ich kein Geld zurück bekommen würde. Gilt sietwas also nur in den 6 Monaten und muss Motor ab jetzt Reparaturen gefallen lassen…
Nein. Um in den Genuß der Gewährleistung des Händlers zu kommen, mußt jedoch nun Du nachweisen, daß der Fehler bereits von Anfang an bestand. Wenn das Gerät nun schon beide Male wegen desselben Fehlers zur Reparatur war, erleichtert das natürlich die Beweisführung.…

Aber gibt Samsung nicht 2 Jahre freiwllige Herstellergarantie? Worauf erstreckt sich die? Hast Du mal in den Garantiebedingungen geschaut?
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Wie thehunter schon erklärt hat ist der Händler der 1. Ansprechpartner.
Bisher hast Du ja noch nichts über die Probleme oder Reparaturen des Handys erzählt. Waren die beiden Reparaturen innerhalb der 6 Monate?
 

Kai.Niel

Neues Mitglied
Eine Gewährleistung werde ich doch so oder so kommen. Mir wird wahrscheinlich gesagt
schicken Sie das Handy ein, wir reparieren es, was ich aber nicht erneut möchte. Sondern eher alles beenden, also den Vertrag.
Ich muss also beweisen das der Fehler von Anfang an so war, die Händler haben es doch im Computer das es so war also können die schlecht sagen war nicht so. Es war auch so das ich von Anfang ein kaputtes Gerät hatte, musste es also nach erhalt kurz darauf wieder los schicken. Damals wurde was repariert der Fehler oder die Fehler kamen danach wieder bzw. dazu. Bei der 2. Reparatur wurde mir ohne etwas zusagen ein anderes Handy geschickt, gleiches Modell aber andere IMEI. Deshalb hatte ich bedenken weil ich ein anderes Modell hatte das ich mir die ganze repariererei erneut übergehen lassen muss, da das eigentliche Modell bis auf einen Fehler nicht fertig gemacht worden konnte. Mir wurde aber gesagt das alles so makiert wird, sprich das es so eingetragen wird das das Modell was ich habe schon zweimal repariert wurde und ich im Falle keine Probleme bekommen kann. Mir kann man also nicht sagen das es ein anderes Handy wäre und die Händler das recht haben es wieder so oft zu repatieren?

Schließlich hatte ich mein normales Handy eingeschickt das dieses in Ordnung gebracht wird und nicht das ich ein anderes bekomme bei dem noch alles so zu sagen auf null ist.
worum es mir geht, ich will es nicht mehr haben da ich nur Probleme damit habe und es wenn es nach mir ging direkt weg haben will. Kann ich es also jetzt machen da die Fehler nach 2mal immer noch da sind. Auch wenn es ein anderes Handy ist (was ich nicht wollte) habe ich das recht darauf?..


@thehunter
Ich weiß nicht wie es mit Samsung an sich ist, ich muss mich aber jetzt nicht auch noch mit Samsung rumschlagen da ja der Händler bei den ich es gekauft habe die Verantwortung tragen muss
 

Kai.Niel

Neues Mitglied
@cookieman

Ne, die Reparaturen waren nicht in den 6 Monaten. Eine direkt nach dem Kauf und die letzte vor ca. 1 Monat. DasHandy habe ich aber erst jetzt neu wieder bekommen und schonwieder stimmt was nicht. Es geht zum Beispiel um den Akku das der nach 2std komplett leer ist oder bei dem Galaxy S der Knopf in der Mitte richtig locker ist bzw. wieder geworden ist.
 
M

Macianer

Guest
Eine Gewährleistung werde ich doch so oder so kommen.
Wie gesagt: die Beweispflicht liegt bei DIr. Sie dürfte aber in diesem fall nicht allzu schwierig fallen.
Mir wird wahrscheinlich gesagt schicken Sie das Handy ein, wir reparieren es, was ich aber nicht erneut möchte. Sondern eher alles beenden, also den Vertrag.
Von welchem Vertrag möchtest DU zurücktreten? Du hast 2 Verträge: einen Mobilfunkvertrag und einen Kaufvertrag für das Gerät.
 

Kai.Niel

Neues Mitglied
Macianer, ich habe das Handy ohne Vertrag geholt. Sprich vom Kaubertrag möchte ich zurück treten.

Um es einfach zumachen ich habe meine Situation geschildert und was würdet ihr mir raten da ihr euch bestimmt auskennt. Oder kann ich jetzt den Vertrag auflösen?

Danke, Kai
 
T

TheHunter

Guest
Moin, also bitte lies nochmal was du geschrieben hast bevor du es abschickst, da sind Wörter falsch und die Grammatik lässt auch zu wünschen übrig.

Zum Problem: Wenn die zweite Reparatur schon außerhalb der ersten sechs Monate lag, wird sich der Händler sicher nicht auf irgendeinen tausch oder Geld zurück einlassen. Vor allem, da das Gerät inzwischen nicht mehr das gleiche ist.
An deiner stelle würde ich das teil nochmal reparieren lassen und danach verkaufen und mir was anderes holen.
 

Kai.Niel

Neues Mitglied
Guten Abend,

Sorry ich schreibe mit meinem Telefon und dort habe ich immer die Auto-Korrektur an. Ich habe selber gemerkt dass sie mehr Fehler macht als das sie helfen würde.

Ist es den Generell so das man nur in den ersten 6 Monaten vom Kaufvertrag treten kann. Das ergibt doch kein Sinn. Wenn man in der restlichen Zeit weiterhin Probleme hat muss man sich doch nicht mit dauernden Reparaturen zufrieden geben.
Meine Frage war ja ob ich es schon jetzt machen kann oder ich mich warten muss. Aber das man die Ar*** Karte hat geht doch nicht. Und das mit dem Tauschgerät wollte ich auch eigentlich garnicht. Kann mir denn niemand genau weiterhelfen damit ich eine klare Antwort habe.

Gruß Kai

PS: Ich will es anschließend nicht verkaufen da ich damals 350€ bezahlt habe und jetzt es Neu nur 250€ kosten und wenn da noch Monate an Garantie fehlen usw. werde ich nur Verlust machen. Das kann doch nicht angehen und mir ein teures Smartphone kaufe und nur weil man es nicht zustande bekommt es vernünftig zu reparieren das ich am ende der Idiot bin.
 
Zuletzt bearbeitet:

WP7-Omnia7

Mitglied
Kann mir denn niemand genau weiterhelfen damit ich eine klare Antwort habe.

Dein Handy hast du also schon zweimal reparieren lassen und es ist wieder fehlerhaft. Deine Frage ist nun ob du es erneut einschicken musst sprich ein 3.tes mal oder ob du es jetzt machen kannst?

Dann schau mal hier:

“Mal entscheidet ein Gericht, dass 2x Nachbessern zumutbar ist. Mal reden sie von 3x. In manchen Fällen halten Gerichte schon das 2. Mal Nachbessern für unzumutbar.”
Ebenso nicht vollkommen richtig. Es gibt für das Nachbessern eine klare Regelung: “Eine Nachbesserung gilt nach dem erfolglosen zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt.” BGB § 440. Das war mal anders, vor der Schuldrechtsmodernisierung 2001. Aber mittlerweile ist das ganz klar 2x und nicht öfter...
 
T

TheHunter

Guest
Ein recht vom Kaufvertrag zurück zu treten hast du genau zwei Wochen nach dem kauf und das auch gesetzlich nur wenn du es online gekauft hast. Das nennt sich fernAbsatzGesetz.
Die Gewährleistung hilft einem wie weiter oben erwähnt nur die ersten 6 Monate. Du musst zu deinem Händler gehen und freundlich darum bitten, dass sie dir eine andere Lösung anbieten sollen. Ein recht auf Rücktritt hast du aber definitiv nicht mehr. Du kannst nur auf Kulanz des Händlers hoffen, wobei ich dir jetzt schon sagen kann, dass er dir dein Geld nicht zurück gibt. Ich würde es jedenfalls nicht tun. Mit viel Glück rechnet er dir einen teil des Kaufpreises an, wenn du bei ihm ein anderes gerät kaufst.

Ps: Schalte bitte die AutoKorrektur aus, wenn sie schon nicht funktioniert.
 
Oben