Vodafone will bei uns einen Funkmasten

noby_95

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

wir haben kürzlich einen Brief von Vodafone erhalten, dass die einen
Funkmasten auf einem Grundstück von uns aufstellen wollen.

Dazu bieten die uns eine jährliche Pacht für den Bereich des Mastens von
2.500 Euro an.

Ist es empfehlenswert, auf dieses Angebot einzugehen, oder können uns daraus irgentwelche Nachteile entstehen?

Vielen Dank für jede Hilfe!
 
Du könntest Streß mit den Nachbarn bekommen falls das militante Mobilfunkgegner sind...

IMHO sind 2500 Euro/ Jahr etwas dürftig!?! Bin mir nicht sicher, dachte aber die zahlen wesentlich mehr...
 

6210#fan

Mitglied
Original geschrieben von berlibaerchen
Du könntest Streß mit den Nachbarn bekommen falls das militante Mobilfunkgegner sind...

IMHO sind 2500 Euro/ Jahr etwas dürftig!?! Bin mir nicht sicher, dachte aber die zahlen wesentlich mehr...


Der Preis ist auch abhängig von der Art des Standorts.

Es gibt leider immer Menschen die zu viel Zeit haben und sich ihre Zeit damit vertreiben über alles zu Mosern. Dabei hilft gegen Langeweile Arbeiten. Aber wer will schon solche Menschen die selbst zum Fägen zu dumm sind!!! Typisch deutsch.
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Man kann da schon einiges an Probleme bekommen, da so ein Mast doch den Wert eines Grundstücks und den umliegenden erheblich mindern kann. Ob da die 2500€ ausreichen ist fraglich.
Wenn es ein in Deinem Eigentum befindliches Mietshaus ohne Verkaufsabischt ist, wär mir das egal. OBwohl da natürlich auch der Wert des Grunds stark verloren geht, aber dann können die Protestieren und man bekommt nix mit. Sorry für meinen Egoismus.

Aber 2500€ pro Jahr ist echt nicht viel. Habe da schon 5-stellige Summen gehört.
 

Merlin

Aktives Mitglied
Original geschrieben von Stefan Fritzenkötter
Aber 2500€ pro Jahr ist echt nicht viel. Habe da schon 5-stellige Summen gehört.

Bei Maststandorten sind derzeit um die 2500,00€ üblich. Mehr gibt es nur bei extrem guter Lage und keinen Alternativen.
 

Joachim Batke

Bekanntes Mitglied
Das ist das Angebot. Etwas mehr wird da immer drinsein, aber ein guter Richtwert ist es schon. Problem beim verhandeln ist da, das man es zu leicht überziehen könnte und dann gehen die woanders hin. Die Nachteile bzgl. Strahlung bleiben fast die gleichen, aber die 2.500 plus X kassiert der Nachbar.

Was ist mit:

Montagekosten
Wiederherstellung der Außenanlagen nach Montage !
Zugangsrechte
Stromanschluß
Laufzeit des Vertrages,
Demontage, (ggf. Sicherheiten) *1
Wiederherstellung der Außenanlagen nach Demontage. !

Gerade bei den Wiederherstellungskosten gibt es immer einen gewissen spielraum. Die lange geplante Neupflasterung der Auffahrt oder ein neu angelegtes Blumenbeet usw. sind dann in greifbarer Nähe.

Zum weiteren Verhandlungsspielraum gehört dann natürlich auch noch eine Platincard im alten Tarif oder/und eine weitere mit Classic Premium ohne Grundgebühr bei voller Gerätesubvention alle 24 Monate.

*1 Welche Sicherheiten gibt es das Vodafone auch tatsächlich nach Vertragsablauf die Anlage demontiert und die Wiederherstellung durchführt. Eine eigentlich erforderliche Bankbürgschaft kostet Geld, dieses Geld könnte man z.B. auch in der Jahresmiete mit einrechnen und verzichtet dafür auf die Bürgschaft.
 
Oben