• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Vodafone - vorzeitige Vertragskündigung??

lucky_sheep

Neues Mitglied
Also ... mein Problem wäre Folgendes: Hab im Januar im VodafoneShop in meinem Ort nen Vodafone-ZuhauseWeb-Vertrag abgechlossen, den jedoch gleich am nächsten Tag wieder stornieren lassen, weil bei mir daheim kein UMTS verfügbar war. Die Stornierung lief auch ganz glatt ... hab nen Bescheid mit Unterschrift, Stempel und allem drum und dran.
Dann tauchte jedoch dieser Vertrag in allen meinen folgenden Rechnungen auf. Ab dem dritten Monat wurde mir dann die Grundgebühr anteilig berechnet und ab dem vierten Monat wurde mir der Vertrag ganz angerechnet.
Hab Vodafone daraufhin ne Email geschrieben, nen Brief, war tausendmal im Vodafoneladen um mich zu beschweren, hab die Kundenhotline angerufen und zugemüllt. Jedes Mal wurde mir zugesichert, dass der Vertrag storniert sei und ich mit der nächsten Rechnung ne Gutschrift bekommen würde.
Hab jedes Mal, wenn ich meine Rechnung gekriegt hab, nur den Betrag überwiesen, den ich für mein Handy bezahlen musste - also abzüglich dem, was mir für den Vertrag (den ich ja storniert hatte!!!) in Rechnung gestellt wurde. Allerdings wird mir der "offene Betrag vom Vormonat" im nächsten Monat immer wieder in Rechnung gestellt (natürlich zuzüglich der Grundgebühr für diesen Vertrag, die in jedem Monat neu anfällt, obwohl ich diese Datenkarte schon seit fast nem halben Jahr nicht mehr besitze).
Inzwischen ist durch diese ganzen Anhäufungen meine Rechnung für diesen Monat bei über 100 Euro angekommen (mein eigentlicher Rechnungsbetrag liegt aber irgendwo bei 20 Euro).
Und da die Rechnungen von Vodafone ja allgemein sehr unübersichtlich sind (wo ist Mehrwertsteuer schon eingerecht, wo nicht - warum steht alles durcheinander usw. usf.) finde ich es zunehmend anstrengender, immer den korrekten Betrag auszurechnen und zu überweisen. Ich mein, das häuft sich ja immer weiter an und wird irgendwann ins Unermessliche steigen - ich glaub inzwischen nicht mehr, dass die Leute dort überhaupt in der Lage sind, einem zu helfen ... Servicewüste Deutschland eben.
Ich hoffe, ihr habt mich soweit verstanden ... wenn nicht, auch nicht so schlimm, denn meine eigentliche Frage zielt hierauf ab:

Ist es irgendwie möglich aufgrund meiner massiven Probleme mit Vodafone, vorzeitig aus ALLEN Verträgen, die ich derzeit mit ihnen laufen hab, rauszukommen??

Bin nämlich inzwischen so davon angenervt, dass ich überhaupt keinen Bock mehr hab, noch über ein Jahr bei diesem Anbieter zu bleiben ...

Ich hoff mal, ihr könnt mir helfen ...

Grüße ...

lucky_sheep
 
lucky_sheep schrieb:
Ist es irgendwie möglich aufgrund meiner massiven Probleme mit Vodafone, vorzeitig aus ALLEN Verträgen, die ich derzeit mit ihnen laufen hab, rauszukommen??

Prinzipiell ist es möglich, wenn man Vodafone dauerhafte Pflichtverletzung anlasten könnte und somit das Vertrauensverhältnis nachhaltig gestört ist.

Leicht wird es nicht, also lasse Dich von einem Anwalt diesbezüglich beraten, bevor Du weitere Schritte ergreifst.
 

Piet85

Mitglied
Von einem Anwalt bzw. wenigstens vom Verbraucherschutz dazu beraten lassen. Bevor du dies tust, solltest du um dir eventuell unnötige Kosten für diesen zu ersparen, prüfen welche Sonderkündigungsrechte du hast (aktuelle AGB von Vodafone) sinnvoll wäre auch mal ein Gespräch mit dem Service mitzuschneiden (Beweissicherung). WICHTIG: Vorher Einverständnis für Aufzeichnung auf Band sprechen lassen, sonst vor gericht nicht gültig. Also sagst du, zu Beweiszwecken wird mitgeschnitten, sind Sie damit einverstanden, das auf Band und mit einem deutlichen "Ja" des Vodafone Mitarbeiters ist der Spass dann auch als Beweis gültig.
Ansonsten solltest du jeden Schritt, den du unternommen hast beweisen können: z.B. Kündigung NUR per Einschreiben, am Besten kannst du sogar noch beweisen was drin steht.
Das sind nur so ein paar grundlegende Sachen. Da jeder Fehler, den du machst dazu führen kann, dass deine Kündigung scheitert, zieh mal einen Anwalt zu Rate.
 

auskenner

Mitglied
Sorry, aber die ganze Nummer ist doch nur eine Kleinigkeit die Du in jedem Vodafone Shop gebacken kriegst. Wenn einer versagt, dann geh zu einem anderen.

Wenn Du die Bestätigung des Stornos hast, warum faxt Du die nicht zusammen mit den Rechnungen zur Kundenbetreuung und bittest um die Korrektur der Rechnung?

Hast Du im Shop das Formular zur Kundenreklamation ausgefüllt und an die entsprechende Nummer gefaxt?

Nachtrag:
Was mich sehr irritiert, ist die Tatsache das trotz wiederholter Nichtzahlung des Gesamtbetrages Dein Telefon nicht gesperrt wurde. Klingt komisch.
 
auskenner schrieb:

Mir ist das auch immer wieder ein Rätsel, wie man es schaffen kann, daß es bei Vodafone so schief läuft. Ein so perfektes Krisenmanagement wie bei denen, ist mir sonst noch bei keiner anderen Telko Firma untergekommen.

Ich habe bei solchen Schilderungen immer "angerufen und zugemüllt" in Verdacht. Wie man in den Wald ..... u.s.w. eben.

Aber wenn's so ist, wie er schreibt und er auch keine Lust mehr hat, mit denen Geschäfte zu machen, ist es ein Versuch wert!
 

auskenner

Mitglied
Leider wird dieser Versuch zum Scheitern verurteilt sein....

Dauerhafte Pflichtverletzung wird nicht nachweisbar sein, da keine Einschränkung des Dienstes gab. Wenn VF ihn vom Netz genommen hätte, oder andere nachteilige Massnahmen ergriffen hätte, dann wäre es evtl möglich.

Ich kriege auch immer noch alle zwei Monate eine Rechnung von Arcor über 65,00€ von einem Anschluß der seit 2002 nicht mehr existiert, dann rufe ich die KB an, erkläre denen den Sachverhalt, die sagen OK, wird storniert. Ruhe bis zur nächsten Rechnung....
 
auskenner schrieb:
Ruhe bis zur nächsten Rechnung....

Na wenn Du so ein Kasperltheater mit Dir veranstalten läßt.

Da wäre bei mir aber nach dem dritten Mal das Faß voll und die würden mal freundliche Post von der Staatsanwaltschaft erhalten.

So schlecht stehen die Chancen wahrscheinlich garnicht. Wer wiederholt falsche Rechnungen erstellt, ist als Vertragspartner kaum zumutbar.
 
N

number_320

Guest
Da wäre bei mir aber nach dem dritten Mal das Faß voll und die würden mal freundliche Post von der Staatsanwaltschaft erhalten.

Vom Staatsanwaltschaft kaum, da kein krimineller Tat vorliegt. Und deine Chancen stehen wirklich schlecht. VF erfuellt sehr wohl seine Verpflichtungen. Und die schreiben dir den Betrag auf die Rechning, haben es aber nicht bekommen. Versuche es ganz freundlich bei der Hotline. Da arbeiten auch nur Menschen.
 
number_320 schrieb:
Vom Staatsanwaltschaft kaum, da kein krimineller Tat vorliegt.

Wenn sie es einziehen schon. Wenn keine Einzugsermächtigung vorliegt, würde ich den Mist in den Papierkorb werfen. Und sobald der Mahnbescheid eingeht, ebenfalls Strafanzeige erstatten.

Mit irgendwelchen wild gewordenen Billingsystemen ärgere ich mich nicht rum.

Auch wenn Ihr an die Unantastbarkeit der großen Unternehmen glaubt, was in den meisten Fällen tatsächlich so ist, aber hier sehen die blaß aus.

Ist die Frage nur, ob sich der Aufwand lohnt, insbesondere, weil man auf den Rechtsberatungskosten wahrscheinlich sitzen bleibt. Aber ich kenne ein Beispiel, da hat eine Firma alle Verträge fristlos aufgelöst, nachdem mehrere Rechnungen fehlerhaft waren. Ging glatt durch.
 

auskenner

Mitglied
Es gibt auch diverse Fälle in denen der Netzbetreiber von sich aus gekündigt hat, ohne das es zu Zahlungsverzug kam.
Begründung war meist die übermässige Inanspruchnahme der Kundenbetreuung, sowohl über die Hotline als auch in den Shops.
Es kann also auch sein, das der NB froh ist renitente Kunden, die übermässige Kosten verursachen, los zu sein.
 

lucky_sheep

Neues Mitglied
Erstmal danke für all eure Antworten ...

Also ... ich WAR im VodafoneShop um das klären zu lassen (und es wurde mir wiederholt versichert, dass ich mit der nächsten Rechnung ne Gutschrift erhalten würde).
Hab außerdem Anfang April nen Brief an Vodafone geschickt, in dem ich ihnen mein Problem geschildert und auch den Stornierungsbescheid in Kopie beigefügt hab. Hab vor kurzem (Vodafone braucht 1 1/2 Monate um Beschwerden zu beantworten, am Telefon hat man mir gesagt, dass so viele Beschwerden vorliegen, dass sie "nicht so schnell reagieren können" - wie toll ...) dann auch nen Brief gekriegt, in dem wir die Stornierung bestätigt wurde ...
Aber leider kam mit der nächsten Rechnung dann wieder ein unzulässiger Betrag ...
Im Internet bei der Vodafone Statusansicht steht der UMTS Vertrag auch nicht mehr drin, aber trotzdem wird er mir noch immer abgezogen ... Rätsel über Rätsel ...

Bin mal gespannt, ob ich in zwei Wochen dann wieder angemahnt werde ...
 

0172-

Neues Mitglied
...mit hoch rotem Kopf aus dem Vodafone-Shop raus...
etwas Google...
und hier bin ich nun...
Die Geschichte mit den "..5 Hektar Land hinterm Haus.." Großartig!!!

Nun zum Punkt:
Bin bis Feb. 2008 an Vertrag gebunden!
Und nicht mehr gewillt auch nur eine einzige Einheit mit diesem Laden
zu telef. ... will aber unter keinen Umständen meine "o172-"
verlieren!!!

Mit der Bitte um Rat und äußerste Preisstellung!
Best regards
 

0172-

Neues Mitglied
...man wird dich nie finden!... ????

Würde gern binnen kürzester Frist, mit meiner Nr. wechseln.
Und hätte gern die jüngsten Kniffe parat, bei den folgenden
Wort- oder Schriftwechseln mit Vodafone.
regards
 

ossiland:net

Bekanntes Mitglied
Gibts nicht. Du musst deinen Vertrag erfüllen und damit hat sichs. Wo sind wir denn hier? Nur weil du nichts auf die Reihe bekommst, willst du einfach mal so ausm Vertrag raus und wir sollen dir helfen - ohne irgendwelche Hintergründe?

Wovon träumst du nachts?

Außerdem wird aus deinem geschreibsel niemand schlau.
 

DenSch

Mitglied
und außedem is das meien story mit dem land.... aber du kannst die gern mal probieren, aber erst wenn der sturm vorbei is, sonst muss ich dich solang bei mir inner wohnung lagern und das stinkt....
 

Dr. House

Bekanntes Mitglied
klar wir sollen betrügern tür und tor öffnen... sischer sischer... :D

mal davon ab das es dafür gar kein patentrezept gibt, gäbe es eins würde dies EXTREM shcnell ausgehebelt werden.

macht euch ne warme milch mit honig und legt euch ins bett bis die sache ausgestanden ist, zur not bis februar 2008.


wenn du nämlich zu schusselig bist pünktlich deine kündigung loszuschicken gebe ich dir nur folgenden satz:


Ha Ha - ich lach ich tot!
 

0172-

Neues Mitglied
Na Hurra!
Da bin ich wohl direkt an Mr. Voda und Mrs. Fone geraten!
Womit ich nicht den Typ mit dem Gewehr meine.
Mein Vertrag besteht seit "1989", soviel zum Thema
lieferantentreue bzw. Betrüger!!!

Regards
 

Dr. House

Bekanntes Mitglied
0172- schrieb:
Na Hurra!
Da bin ich wohl direkt an Mr. Voda und Mrs. Fone geraten!
Womit ich nicht den Typ mit dem Gewehr meine.
Mein Vertrag besteht seit "1989", soviel zum Thema
lieferantentreue bzw. Betrüger!!!

Regards


du hast deinen kündigugnstermin verpennt ganz einfach, und jetzt auf uns die shculd für deine schusseligkeit zu geben.:flop:
 
Oben