• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Vodafone schaltet das halbe Gigabit im LTE-Netz frei

RainerDX

Neues Mitglied
Marketingfreundlich jedoch völlig Praxisfremd

Es ist erfreulich das die Technik immer schneller voran schreitet. Noch erfreulicher wäre, wenn zumindest die hochpreisigen Tarife ein entsprechendes Datenvolumen haben. Was bringen einem 500 MBit/s, wenn nach 3 Minuten bei einem montl. 40€ Tarif das Datenvolumen verbraucht ist? Davon abgesehen, der Hauptvorteil ist LTE an sich und die dadurch deutlich bessere Netzabdeckung bei der Datenübertragung.
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
Für was benötigt man so viel Geschwindigkeit? 6GB in 120 Sekunden hört sich nach gezielter Werbung für Filesharer an.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
@RainerDX
Du musst erst einmal Endgeräte haben die in den Geschwindigkeitsbereich kommen. Bisher sind bei wenigen Smartphones bei ca. 375 MBit Schluss.
 

michie

Neues Mitglied
Im Ausland gibt's 5 GB inklusive Prepaidkarte für 10€ ohne LTE, bei uns LTE Geschwindigkeit das nicht mal die Handys unterstützen. Aber dafür funktioniert in vielen Gebieten nicht mal 3G. Super. Und im Festnetz mit bezahlbarer Flat gibt's in vielen Bereichen nicht mal effektiv 10Mbit. Viele währen froh über ausreichende Volumen die bezahlbar währen. Wo braucht man denn die Geschwindigkeit fürs Handy, damit ne Seite in 0,2 Sekunden lädt? Sinn oder Unsinn, das ist hier die Frage.
 
F

foetor

Guest
Mir reichen 50MB/s locker aus. Aber das ist wieder die Anwendungssache, wenn jemand das als Hotspot Funktion für sein Laptop etc. nutzen will dann ist das gut. Kann ruhig alles schneller werden :)
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
99% wären wohl selbst mit 7,2 Mbit/s LTE gut bedient. Nur lässt sich damit kein Geld verdienen, die Leute wollen ja immer das Aktuellste, selbst wenn sie es gar nicht nutzen können.
 

chief

Bekanntes Mitglied
Finde ich gut. Denn dadurch steht jedem User mehr Geschwindigkeit zur Verfügung.
Man gewöhnt sich doch sehr schnell an schnelles mobiles Internet. Mal ne PDF vom OneDrive öffnen, zack.
 
F

foetor

Guest
@chief
Es sollte halt bezahlbar bleiben. Ich zahl im Moment 15€ für 30gb bei o2 aber auch nur weil die mich halten wollten. Wenn ich da andere Preise seh wäre mir das zuviel da mir die 50mb/s locker reichen.
 

michie

Neues Mitglied
15€ für 30GB ist mehr als ganz OK für Deutsche Preise. In der EU sind wir eh Oberklassenzahler im Handytarif.
Mit der Bandbreite kann man jetzt UHD Filme in voller Qualität anschauen. Da die meisten Verträge mit 5GB oder meist weniger laufen kann man mit glück noch den Vorspann komplett anschauen bis das Kontingent aufgebraucht ist. Aber die Geschwindigkeit ist schon manchmal nötig. Wenn man z.B. Im Bahnhof steht und einen Film auf der Zugfahrt anschauen will, da ist nicht so viel Zeit bis zum nächsten Funkloch. Leider wird nicht erwähnt wenn das einige Leute machen wollen, das die Geschwindigkeit stark einbricht. Da sind doch viele mit M.a.K einig das ein 7,2 Mbit, das stabil ist ausreichend und wünschenswert wäre.
Ein Traum wenn zumindest mal auf Autobahnen oder Hauptbahnstrecken der Empfang mehr als 10 Km stabil außerhalb der Stadt währe. Momentan sind ja auch schon oft die 10 Km Utopie.
WLan Hotspots sind da leider auch nicht immer hilfreich, da vieles ausgesperrt ist, teilweise langsam sind und meist nur an gut frequentierten Orten zu finden sind.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Mal völlig losgelöst von der Preisdiskussion: Welche Smartphones unterstützen denn aktuell schon eine LTE-Geschwindigkeit von 500 Mbit/s ?
 

DerZander

Mitglied
@Fritz
>> LTE-Geschwindigkeit von 500 Mbit/s ?
Beim Download können alle Cat11-Geräte aufwärts mehr als 500 Mbit/s.:

Cat 11 und höher wären z. B.:
- HTC U Ultra (Cat11)
- Huawei P10 (Cat12)
- Huawei P10 Plus (Cat12)
- Huawei Mate 9 (Cat 2)
- LG G6 (Cat11)
- LG V20 (Cat12)
- Samsung Galaxy S8 / S8+ (Cat16, da gingen 1000 Mbit/s)
- Sony Xperia XZ Premium (Cat16)
- Sony Xperia XZs (Cat11)
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
@Fritz
bei VF wenn erst einmal nur die drei Endgeräte

- Samsung Galaxy S8 / S8+ (Cat16, da gingen 1000 Mbit/s)
- Sony Xperia XZ Premium (Cat16)
- Sony Xperia XZ (Cat11)
 

REhuus

Mitglied
Alles schön und gut.

Dramatischer finde ich persönlich, dass das heimische Internet immernoch derart lahm ist. Vor allem auch beim Upload.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
@Rehuus
Du meinst Festnetz/DSL?
Nun das liegt ja zum größten Teil an der Telekom mit ihren alten Leitungen.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Rehuus:
" Dramatischer finde ich persönlich, dass das heimische Internet immernoch derart lahm ist. Vor allem auch beim Upload. "

==> Da geht die Schere wohl sehr weit auseinander, denke ich. Ich kann da allerdings nicht klagen. Ich habe einen FTTH/FITH-Anschluß mit echten 100 Mbit/s Down- und 50 Mbit/s Uploadgeschwindigkeit. Aber es gibt zweifellos noch Gegenden, wo noch nicht einmal DSL verfügbar ist.
 
Oben