Vodafone - Neuerliche Abzocke– Vodafone-World

Gerd

Neues Mitglied
Vodafone - Neuerliche Abzocke– Vodafone-World

Vodafone kann es nicht lassen. Nachdem bereits in den Medien ausführlich über die Gebührenfalle SMS – bei Nichterreichbarkeit berichtet wurde, wird in der aktuellen Rechnungsbeilage ein Vodafone-World Tarif mit der Überschrift „Günstig telefonieren weltweit in über 120 Ländern“ angekündigt.

Auffällig ist, daß viele Länder in der Rechnungsbeilage nicht aufgeführt sind.

Da ich im Februar nach Namibia fliege und Namibia in der Rechnungsbeilage nicht aufgeführt ist, habe ich mich bei der Hotline nach den alten Roaming Gebühren und dem neuen Vodafone-World Tarif erkundigt. Der Hotliner sagte mir der aktuelle Minutenpreis liegt bei 1,49 € mit Vodafone-World kostet die Minute zukünftig 2,39 €. Ich fragte nach ob das stimmen kann, die Rechnungsbeilage erweckt den Eindruck, daß man mit Vodafone-World günstiger als bisher telefonieren kann. Der Hotliner sagte es kann schon sein, daß man mit den alten Tarifen billiger telefoniert. Mir wurde angeboten, den alten Tarif beizubehalten.

Der Hammer dabei, dieser Tarif wird bei allen Bestandkunden automatisch zwischen dem 6. und 12. März 2004 aktiviert. Will man die alten Tarife weiterhin behalten, muß man zwischen dem 1. Februar und 1. März 2004 unter der Nummer 12442 anrufen

Ich fragte ob es nicht seriöser währe, wenn Vodafone den neuen Vodafone-World Tarif den Kunden anbietet und der Kunde wenn er wirklich will den neuen Tarif mit einer Servicenummer aktivieren kann. Jetzt ist es umgekehrt, wenn man sich nicht schlau macht wird einem der neue Tarif einfach auf das Auge gedrückt ohne das man es merkt. Der Hotliner meinte er werde meine Anregung vermerken, er kann für die Vorgangsweise von Vodafone nichts dafür.

Da man den Service SMS bei Nichterreichbarkeit als Anrufer immer noch nicht deaktivieren kann, außer man unterdrückt die Rufnummerübertragung und jetzt offensichtlich monatlich neue Gebührenfallen aufgebaut werden habe ich von Vodafone entgültig die Schnauze voll. Ich werde meine Vodafone Verträge kündigen.

Ich bin seit 1996 bei D2 und war eigentlich sehr zufrieden. Aber was Vodafone jetzt so an Abzockmethoden bietet ist ganz einfach unseriös und das schlimme ist dabei, daß die meisten Kunden es nicht merken da fast jeder mit dem ganzen Tarifwirrwar ganz einfach überfordert ist.
 

auskenner

Mitglied
Der Vollständigkeit halber solltest Du schon schreiben, daß mit Vodafone World die Gespräche in den meisten Ländern günstiger werden. Des weiteren sind die Länder, die günstiger werden häufig attraktive Reiseländer.
Aber wenn man von vorneherein alles Mist findet, das von Vodafone Kommt, findet man auch hier ein Haar in der Suppe.

Im übrigen ist Deine Aussage zur SMS bei Nichterreichbarkeit schlicht und einfach falsch. Du kannst diesen Dienst an Deinem Handy für Deine Nummer deaktivieren.
 

Loony Jack

Mitglied
Original geschrieben von Gerd
Der Hotliner meinte er werde meine Anregung vermerken, er kann für die Vorgangsweise von Vodafone nichts dafür.
Oha...ein CallCenterAgent, der öffentlich seine Unzufriedenheit mit seiner Firma äussert? Da scheinen schon selbst die Mitarbeiter die Schnauze voll zu haben. Oder es war n Eingekaufter (=Dienstleister).

Naja, so kommen doch die Leute einfach aus ihren Vertrag. EInfach warten, dass dieser Dienst geschaltet wird und dann wegen Verschlechterung der Vertragsbedingungen vom Sonderkündigungsrecht gebrauch machen. Am besten noch mit Rufnummernmitnahme, damits denen so richtig wehtut.

Aber um es ganz richtig zu stellen, D1 hat so ein Mist auch schonmal fast gemacht. Damals haben sie EuroRoaming angeboten. In allen Ländern, die am Euro teilnehmen, konnte man für 1 Euro / Minute nach Deutschland telefonieren. Was aber bei fast allen Ländern teurer war, als vorher. Deswegen hat man a) keine Zwangseinrichtung gemacht und b) bei der Beratung auch darauf hingewiesen, dass dies nur für Geschäftsreisende interessant wäre, die einfacher die Kosten im Blick haben wollten!
 

Gerd

Neues Mitglied
Hallo Auskenner,

welche Länder sind denn mit Vodafone World wirklich wesentlich günstiger ?

Zu SMS bei Nichterreichbarkeit ist folgendes Sache:

Richtig ist, daß ankommende SMS mit der Eingabe von ##002# und anschließendem betätigen der Verbindungstaste verhindert werden können.

In den ankommenden SMS liegt aber nicht das Problem da diese für den Empfänger kostenlos sind, aber der Anrufer zahlt!

Das Problem liegt darin, daß der Anrufer nicht erkennen kann ob der anzurufende Teilnehmer diesen SMS - Dienst bei Nichterreichbarkeit deaktiviert hat. Ist er beim Anzurufenden nicht deaktiviert, fallen für diesen Anruf Verbindungskosten an. Um diese Verbindungskosten geht es. Es ist nicht möglich diesen für den Anrufer zu Vodafone Teilnehmern kostenpflichtigen Dienst aus welchen Netz auch immer zu deaktivieren. Einzige Möglichkeit ist das deaktivieren der Rufnummernübertragung.
 

Merlin

Aktives Mitglied
Original geschrieben von Gerd
Das Problem liegt darin, daß der Anrufer nicht erkennen kann ob der anzurufende Teilnehmer diesen SMS - Dienst bei Nichterreichbarkeit deaktiviert hat.
Erkennst du, ob jemand die Mailbox deaktiviert hat oder ob jemand privat einen Anrufbeantworter nutzt, ohne ihn zumindest ein Mal angerufen zu haben? Siehste.

Aber das Thema gehört wirklich in den anderen Thread ;).
 

NoIdea

Mitglied
Beim AB/Mailbox merkt man ja durch die Ansage, dass es etwas kostet, und wenn man draufgequatscht hat wartet man auf den Rückruf, und gut ist.
Wenn man die VF Falle nicht kennt (95%der Bevölkerung) und 10x vergeblich versucht jemanden zu erreichen (man weiß ja nicht dass derjenige eine SMS bekommt wenn er das Handy wieder einschaltet, außerdem denkt man ja dass es nix kostet) kann sich das schon erheblich aufsummieren :flop:
 

Merlin

Aktives Mitglied
Original geschrieben von NoIdea
(man weiß ja nicht dass derjenige eine SMS bekommt wenn er das Handy wieder einschaltet
Doch, man weiß es, da angesagt wird, dass der Angerufene über den Anruf per SMS informiert wird ;). Du hast allerdings recht damit, dass man eventuell nicht weiß, dass der vergebliche Anruf etwas kostet. Aber das gilt eigentlich auch für die Mailbox. Inzwischen hat es sich aber rumgesprochen, dass die Mailbox kostet und das wird sich bei der SMS-Ansage auch rumsprechen.

Wie gesagt, ich persönlich nutze diese Funktion bei D2 als "Mailbox Light" und bin zufrieden damit.
 

handyist

Neues Mitglied
Früher war ich D2-Kunde. Mittlerweile hab ich gewechselt. Achtung! Schöner Reim: Unter Klaus Esser war alles besser! (Nicht ernst nehmen..)
 

IPC

Neues Mitglied
Sonderkündigungsgrund?

Mal ne Frage an die Experten: Ist diese ungefragte Einrichtung des World-Tarifs ein Grund dafür, vom Sonderkündigungsrecht gebrauch zu machen? Zahlreiche Länder, besonders SMS, werden teurer!

Oder geht das in die Richtung, einige Länder werden teurer, andere aber auch billiger, somit gleicht sich das aus?

Gruß
 

Merlin

Aktives Mitglied
Re: Sonderkündigungsgrund?

Original geschrieben von IPC
Mal ne Frage an die Experten: Ist diese ungefragte Einrichtung des World-Tarifs ein Grund dafür, vom Sonderkündigungsrecht gebrauch zu machen? Zahlreiche Länder, besonders SMS, werden teurer!

Oder geht das in die Richtung, einige Länder werden teurer, andere aber auch billiger, somit gleicht sich das aus?
Sobald sich auch nur ein Preis erhöht wäre das normalerweise eine SoKü Wert, aber da du dem Wechsel auch widersprechen kannst, ist keine SoKü in Sicht ;).

Widersprichst du nicht, ist es dein Problem.
 

IPC

Neues Mitglied
Schade eigentlich...

Ich versuche nämlich, meine Freundin aus ihrem Wodafon-Vertrag rauszubekommen, damit wir uns zusammen einen "partnergeeigneten" Tarif zulegen können. ;)
 

The-Roadrunner

Neues Mitglied
Der Hammer dabei, dieser Tarif wird bei allen Bestandkunden automatisch zwischen dem 6. und 12. März 2004 aktiviert. Will man die alten Tarife weiterhin behalten, muß man zwischen dem 1. Februar und 1. März 2004 unter der Nummer 12442 anrufen
Ich finde schon, dass man hier ein sonderkuendigungsrecht hat, da dies ein eingriff in den bestehenden vertrag ist; wenn in einem schreiben nicht ausdruecklich darauf hingewiesen wird, kann das sgoar ne fristlose kuendigung nach sich ziehen, da vertragsveraenderung IMMER das einverstaendnis beider seiten bedarf; ein stillschweigen als akzeptanz duerte auch nicht greifen, da ja auch preise ansteigen und nicht alles zum gunsten des kunden ist.

btw die blaetter, mit den bunten vodafone-sachen drauf sind doch werbeblaetter und zaeheln meiner meinung NICHT als informationsschreiben.

Ich lese diese werbeblaetter eh nie, da sie meist nur handies anbieten und auch nicht direkt an mich gerichtet sind.
 

Joachim Batke

Bekanntes Mitglied
Diese Beilagen zur Rechnung reichen aber als Information für die Kunden aus! Auch wird hier dann im ganz klein gedruckten auf ein evtl. Sonderkündigungsrecht hingewiesen, allerdings nicht ausdrücklich, sondern nur der Hinweis auf die AGB, in der dieses Recht geregelt wird.
 

Trueheimer

Neues Mitglied
So ist es und da du den EINGRIFF IN DEINEN Vertrag mit dem Wiederspruch verhindern kannst bleibt alles wie es ist und du hast kein Sonderkündigungsrecht.
LEIDER hat dann somit diese englische brut so oder so gwonnen.
 

Trueheimer

Neues Mitglied
Re: Re: Vodafone - Neuerliche Abzocke– Vodafone-World

Original geschrieben von Loony Jack
Oha...ein CallCenterAgent, der öffentlich seine Unzufriedenheit mit seiner Firma äussert? Da scheinen schon selbst die Mitarbeiter die Schnauze voll zu haben. Oder es war n Eingekaufter (=Dienstleister).
Ganz genauso ist es!!!

Wenn ihr es genau wissen wollt der Fremddienstleister heißt Arvato und gehört zum Bertelsmann Konzern und die Mitarbeiter dort können froh sein wenn sie die Hälfte von dem verdienen was Vodafone Mitarbeiter bekommen für die selbe Arbeit (1212 Kundenbetreuung).

Wundert es da wenn der nicht hinter Vodafone steht.

Personalkosten sparen ist halt das A und O.
 

Trueheimer

Neues Mitglied
Original geschrieben von Merlin
Doch, man weiß es, da angesagt wird, dass der Angerufene über den Anruf per SMS informiert wird ;). Du hast allerdings recht damit, dass man eventuell nicht weiß, dass der vergebliche Anruf etwas kostet. Aber das gilt eigentlich auch für die Mailbox. Inzwischen hat es sich aber rumgesprochen, dass die Mailbox kostet und das wird sich bei der SMS-Ansage auch rumsprechen.
Was denkst du wie sich dann dieser Anruf Info Service bei T-Mobile erst rumsprechen wird.

Die bieten das nämlich ebenfalls an Allerdings FÜR BEIDE SEITEN KOSTENLOS!!!.

Der Anrufer hört die ganz normale nicht erreichbarkeits Ansage (die nichts kostet) und der T-Mobile Teilnehmer bekommt ebenfalls kostenlos eine SMS mit den gleichen Daten die Vodafone sendet. Nummer und Zeit des Anrufs.

Also es geht auch ohne den Anrufer dabei abzuzocken.
 

Merlin

Aktives Mitglied
Original geschrieben von Trueheimer
Also es geht auch ohne den Anrufer dabei abzuzocken.
Deswegen werden sicher Millionen Kunden zu D1 wechseln :rolleyes:.

Für diejenigen, die die Ironie nicht bemerken, hier der explizite Hinweis darauf!

Aber es wird langsam lächerlich. Wer meint, dass das "Abzocke" ist, der soll eben alle seine Verträge kündigen und den Betreiber wechseln. Übrigens war der Service in der Testphase bei D2 auch kostenfrei für den Anrufer und ich warte nur darauf, dass auch D1 diesen Dienst kostenpflichtig macht. Ich glaube ich werde da nicht mehr lange warten müssen. Aber auch wenn nicht - ich kann, wie schon öfters geschrieben, die Aufregung darüber nicht nachvollziehen. Wer es nutzen will, kann es nutzen, wer es nicht nutzen will, deaktiviert die Rufumleitung und gut. Bei D1 ist der Dienst übrigens so einfach nicht deaktivierbar, sondern es muss vom Kundenservice deaktiviert werden.
 

MikeLive

Neues Mitglied
Das Problem hierbei ist, dass der Anrufer sich gegen diese Kosten nicht währen kann. Der hört direkt die Ansage und dann kostet es ihn im Schnitt mal 20 cent. In Amerika haben die das clever gelöst. Dort gibt es solche Services auch, allerdings kommt dort ein Signal im Freizeichen, dass der Anruf, gleich Geld kostet.

MikeLive
 

zeitschlitz

Neues Mitglied
Dringende Warnung vor Vodafone-World: auch an nationale Verbindungen denken!

In der bisherigen (ohnehin sehr spärlichen) Diskussion über den neuen Zwangstarif! Vodafone-World scheint mir ein Punkt noch nicht angemessen in allen Köpfen angekommen zu sein:

Der Tarif gilt 'für alle abgehenden Verbindungen im Ausland' also auch für NATIONALE GESPRÄCHE / ORTSGESPRÄCHE!!!

Es wird meist nur darüber diskutiert, ob es in Europa nun einzelne Netzbetreiber gibt, die bei manueller Auswahl doch noch ein wenig günstiger wären, um damit nach Deutschland zu telefonieren.....dies stimmt zwar auch und allein dies macht Vodafone-World schon meistens zur üblen Abzocke- aber so richtig krass wird es bei nationalen Verbindungen:
Man muss nicht weit reisen, um hier ERHEBLICHEN finanziellen Schaden zu nehmen:
Bsp: ITALIEN: national, 1 sec takt, Voda: 50cent/min!
mit Vodafone world: 89 bzw 99cent!, 60/30sec takt
.....ein 10 minütiges Gespräch zB von Mailand nach Rom um dort bspw. seine Verabredungen zu treffen ;-)) kostet plötzlich 9,90 euro statt 5,- !!!!
IRRSINN wird es in entfernteren Gebieten:
Bsp: MALEDIVEN: national: 32cent/min; Vodafone-World: 4,99euro!!
Die zB 3 minütige Rückflugbestätigung beim Veranstalter vor Ort kostet plötzlich 14,97euro statt 96cent!!!

Also VORSICHT: wer gewohnt war, dass 'nationale Gespräche meist nicht allzu teuer waren', UND HÄUFIGER INNERHALB DES JEWEILIGEN AUFENTHALTSLANDES telefoniert kann sich nun ganz schnell ruinieren!

Nach Rückfrage bei mehreren Vodafone-Stellen wurde mir bestätigt, daß der World-Tarif für ALLE NEUABSCHLÜSSE (ALLE Privat UND Business-Tarife sind betroffen) zwingend ist!
ACHTUNG!! Altverträge: man kann nur noch kurze Zeit kündigen....zuerst waren es nur 4 Wochen- jetzt haben sie angeblich verlängert (da sind wohl einige Kunden ganz schön ausgeflippt) überlegt es euch gut und informiert euch!!!

Ich kann es immer noch nicht glauben! Aber es ist "amtlich"!
 
Oben