Video: Windows Phone 7 im Vergleich mit dem iPhone

Das-Korn

Mitglied
Ich bin wirklich immer wieder begeister von Windows Phone 7.
So ein ausgereiftes Betriebsystem in der ersten Version...

Eigentlich müsste man WinP7 ja mit den ersten gehversuchen von Androit oder iOS vergleichen... natürlich ist es noch nicht perfekt, aber es wird auch so schon viel Menschen begeistern.
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
najaaa

wenn man es mit den ersten GEHversuchen von android und iOS vergleicht, dann scheint WP7 gleich mit nem Marathon zu starten :D

bin echt gespannt ich fange an zu zweifeln ob ich meine richtlinie einhalten kann bis nächsten april kein neues smartphone zu kaufen aber wenn ich das so ansehe und mit dem X2 vergleiche *sabber* *.*
 

Marketinghoschi

Aktives Mitglied
Ich finde das reduzierte Design von WP7 noch am besten gelungen im Gegensatz zu den Androiden bisher. Recht übersichlich und nicht überfrachtet. ok, das GUI.
 

Apple Insider

Mitglied
Nun gut was man so über WP7 gesehen hat so kann man sagen das sich Microsoft so ziemlich ins Zeug gelegt hat. Jetzt muss es nur noch erscheinen und zeigen das es die Mühe wert war. Bin gespannt.
 

iTz NoT iMe

Neues Mitglied
Also mir würde das Multitasking erstmal nur ganz selten fehlen, wie oft nutzt man wirklich zwei Programme nebeneinander?

Und Dinge wie MP3 Player laufen ja im Hintergrund. Ob ich jetzt nen Taskmanager öffne oder die zwei Klicks im Hauptmenü mache, also ich sehe da nicht so das große Problem. Hat mir auch beim iOS nicht wirklich gefehlt gehabt...
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
nicht schlecht...

was man da so sieht.

Allerdings möchte ich auch hier kein Kunde der ersten Stunde sein-meine Erfahrung als Betatester beim Galaxy stckt mir immer noch in dcen Knochen
 

Marketinghoschi

Aktives Mitglied
Ich gebe ehrlich zu, das MS hier auf gutes Design gesetzt hat. Naja, erst mal selber ausprobieren und reviews checken. Bin mir aber sicher, das es nicht sonderlich gut auf den Mac zugeschnitten sein wird.
 

Birk

Aktives Mitglied
Ich bin auch sehr gespannt. Vorallem der informationszentrische Ansatz gefällt mir sehr gut und das Grunddesign fand ich schon beim Zune HD überzeugend. So schön schlicht.

Ich bin mal gespannt, ob MS das ganze so gut hinbekommt, dass Sie mich in ihrem "goldenen Käfig" locken können. :)
 

DDD

Aktives Mitglied
Mir gefällt Windows Phone auch recht gut. Was mir nicht so gefällt ist das im Startscreen ein Stück des Displays nicht ausgenutzt wird. Das mit dem fehlenden Multitasking stört mich zwar auch nicht, allerdings hätte eine Schnellstart bzw. Favoritenleiste gut getan. Die Organisierung der Apps schaut sich Apple hoffentlich ab. Die Icons sollen ruhig bleiben das gehört ja zum IPhone. Aber zusätzlich ne Liste wäre gut. Auf jeden Fall hatt Microsoft was ordentliches hingebracht. Jedoch sollte man Win 7 nicht mit den Anfangsversuchen von Android und IOS vergleichen. Auch wenn WinMob7 ein neues OS ist darf man nicht vergessen das Microsoft dennoch einige Versionen mehr gebraucht hatt um das hinzubringen was se jetzt haben.
 

Birk

Aktives Mitglied
Auch wenn sie einiges anders machen, hat MS ja schon einige Vorbilder (Wave, iOS, Android, etc.) von denen man lernen kann.

Als das erste iPhone neu war, hat Apple mit dem konsequenten Touchstyle ja relatives Neuland betreten (Bitte jetzt keine Diskussion, ob Apple die ersten mit TS waren.) und gleich was Beeindruckendes auf die Beine gestellt.

Beim Vergleich fiel allerdings auf, wie langweilig die Iconwüste von iOS inzwischen aussieht.
 

NewPhone

Aktives Mitglied
Ich weiß gar nicht, was immer alle gegen die "Icon-Wüste" beim iOS haben? Das ist eine klare Angelegenheit: Wenn man emailen will, klickt man den Mailer an, wenn man Webseiten angucken will, halt Safari. Auf dem Computer ist das doch auch nicht anders.

Dieses ganze hüpfende Hub-Gehampel bei WP7 finde ich überhaupt nicht klar, sondern eher verwirrend. Wahrscheinlich bin ich nicht die Zielgruppe von WP7, denn ich kenne meine Freunde hauptsächlich aus dem RL (real life) und die wenigsten von denen sind in mehreren Social Networks angemeldet (wenn überhaupt), sodass der Personen-zentrierte Ansatz für mich keine Vorteile hat.

Zudem finde ich, dass WP7 eine Menge Platz auf dem ohnehin immer zu kleinen Smartphone-Screen durch diese angeschnittenen Seiten verschwendet. Die Typo und Überblendungen sind zwar recht schick aber in erster Linie Eye Candy, der nach ein paar Tagen seinen Reiz verloren hat. Ich möchte erst einmal sehen, was WP7 wirklich besser kann als Android oder iPhone, wenn einen nicht in erster Linie interessiert, was die "Freunde" gerade machen. Das lenkt doch nur von der Arbeit ab.
 

chaseql

Neues Mitglied
abwarten

ich denke, das bs wird noch eine alternative werden, vielleicht nicht gleich, aber ich bin froh, das es nicht nur auf ios und android raus läuft, android 1 war auch noch nicht so pralle, also eine chance geben.
 

Birk

Aktives Mitglied
@NewPhone

WP7 kann man natürlich erst beurteilen, wenn es rausgekommen ist.

Die "Iconwüste" bei iOS ist natürlich reine Geschmacksfrage. Ich sehe auf meinem Homescreen gleich die Wettervorhersage, meine nächsten Termine und verpasste Anrufe/SMS/Email und vieles mehr. Ich persönlich finde Widgets ungemein praktisch.

Wenn Du mit dem "Hub-Gehampel bei WP7" nicht zurecht kommst, dann bleibe doch einfach bei Deiner "Icon-Wüste".

Ich finde es gut, dass sich die großen Smartphonesystem unterscheiden und nicht alle sich gegenseitig kopieren.
 

mat76

Mitglied
Man darf gespannt sein. Die Perfomance schaut gut aus, aber mich persönlich spricht der Homescreen nicht an, da teile ich New Phones Meinung. Das ist jedoch Geschmacksache und ich bin auch froh, dass MS nicht versucht das iOS zu kopieren wie viele andere, sondern seinen eigenen Weg geht. In einigen Wochen werden wir wissen, wie die Akzeptanz ist.
 

NewPhone

Aktives Mitglied
@Birk: Ich brauche weder bei einer "Icon-Wüste" noch sonstwo zu bleiben, denn ich habe noch gar kein Smartphone. Ich möchte mir eines kaufen, daher gucke ich hier öfters vorbei.

Widgets oder Hubs sind grundsätzlich keine schlechte Sache auf Phone-Screens. Allerdings halte ich deren gefühlten Nutzen für stark übertrieben. Wenn ich wissen will, wie das Wetter ist, gucke ich aus dem Fenster und wie es morgen wird, sagt mit die Tagesschau. Auf meinem Rechner habe ich auch ein Wetter-Widget. Nach ein paar Wochen habe ich da trotz der hübschen Anims nie wieder hingeguckt. Ich bin, wie die meisten Städter, ohnehin meist drinnen.

Und ich bin auch kein großer freund von Social Networks, halte sie in erster Linie für große Zeitvernichtungsmaschinen und Kundendatensammler. Daher begrüße ich es, wenn ich erst ein Icon drücken muss, bis ich alle "Neuigkeiten" sehe. Auf meinem Rechner springt mir auch nicht jede neue eMail ins Gesicht. Am Programmicon sehe ich dezent, dass es was Neues gibt und wenn ich Zeit und Lust habe, guck ich mir die Meldungen an.

@mat76: Ich finde es auch gut (und unerwartet), dass MS einen neuen Ansatz gewählt hat. Ich halte ihn nicht für besser, als den App-zentrierten Ansatz von iOS und Android aber er ist wenigstens anders. Auch finde ich einen weiteren Mitbewerber im Smartphone-Segment gut. Wenn sich GUI-Elemente von WP7 als vorteilhaft erweisen sollten, werden sie die anderen Anbieter bestimmt in ihre Systeme integrieren. Bei Android ist es gar kein Problem, die Widgets noch etwas aufzubohren (ansonsten macht HTC das mit einem neuen Sense), und auch Apple könnte sich evtl. unter Schmerzen durchringen, einen Widget/Hub-Screen zu integrieren.

Von daher haben alle (Gegner, wie Anhänger) etwas davon, dass MS nochmal den A*** hochbekommen und die Kunden nicht noch 2 weitere Jahre lang mit WinMob 6.9 o.ä. gequält hat. Ich bin gespannt, wie die Fremd-Apps auf WP7 aussehen werden. Ob da auch alles schiebt, hüpft und wegklappt?
 

dannart

Neues Mitglied
verspielt, "nur" designt

Ich benutze mein Smartphone, um zu arbeiten (E-Mail, Termine etc.) und brauche drum einen Homescreen, der mich informiert. Übersichtlich, auch gerne nett anzuschauen. WP7 ist für mich ein Schritt in eine falsche Richtung. Verspielt, wirr, auf den ersten Blick nicht zu durchschauen. Ich kann nicht erkennen, wo der Vorteil gegenüber den zwar inzwischen langweiligen, aber logisch strukturierten Icons beim IPhone ist.

Die gelungensten Homescreens entwickelt m.M. HTC mit seinen Sense Oberflächen. Man holt sich die Widgets, die man braucht (auch social networks), gruppiert je nach Bedarf und Wichtigkeit. Und, nebenbei, ich nutze die Wetterfunktion von HTC sogar intensiv; so bäurisch ;) veranlagt bin ich nicht, dass mir ein Blick aus dem Fenster Temperatur und Vorhersage generiert. Auch Multitasking brauche ich häufig, sei es, dass ich spezielle Kontaktdaten per Mail verschicken will, sei es, dass für Termine andere Daten wichtig sind, die ich - in und her switchend - einfügen muss. Da ließe sich zwar grundsätzlich noch viel mehr entwickeln, aber warum man hinter dem aktuellen Stand zurück soll, ist mir nicht helle.
 

Birk

Aktives Mitglied
Zitat: Wenn ich wissen will, wie das Wetter [...] morgen wird, sagt mit die Tagesschau

Ok, Du schaust Tagesschau wegen Nachrichten und Wetter und hast auch keine Social Network-Freunde.

Bist Du sicher, dass Du überhaupt ein Smartphone willst? :-D
 
Oben