Vertragen sich unterschiedliche RAM-Bausteine nicht?

Frank H.

Aktives Mitglied
Hallo,

ich habe ein meinem Rechner 2*256 MB PC333 CL2.5 Ram Bausteine von Samsung sitzen.
Nun hab ich mir noch nen 512 MB PC333 CL2.5 Ram von Infineon gegönnt. Wenn ich aber nun diesen einbaue kommt mein Rechner nicht sehr weit und bleibt stehen. Egal wie ich die Bausteine anordne. Samsung läuft alleine stabil ebenso Infineon. Aber wehe man bringt die beiden zusammen. Kann es wirklich sein dass zwei Markenspeicher so inkompatibel sind? Jetzt kauft man schonk keinen "noname" Speicher und hat trotzdem Probleme!
 
Hi,

klar kann das passieren, muß aber nicht. Ich hatte auch schon öfters Probleme beim Mischen von Speicher und habe es dann sein gelassen, verwende nur noch zb. 2x gleiche Riegel der selben Firma. Beim Kauf von Speicher solltest Du Dir auch immer bestätigen lassen das Du die problemlos zurückgeben kannst, falls es nicht läuft. Möglich wäre zb. die 2x 256 MB zu verkaufen und einen gleichen 512-er zu nehmen.

Dein Mainboard ist aber für 1024 MB ausgelegt?
 

Frank H.

Aktives Mitglied
Drei DIMM-Steckplätze bieten Platz für PC1600/2100/2700 Speicher-Module. Der maximale Ausbau liegt bei 3 GB.

Ist ein MSI KT3-Ultra ARU Board
 

X-perience12

Gesperrt
Hi!

Hatte die selben Probleme. :(

1x Infineon 256 und 1x Samsung 256 Beide die gleichen Bausteine (DDR 333 MHz CL 2)

Kaum habe ich die beiden zugleich eingebaut, verreckte mir die Kiste alle paar Minuten.

Habe dann den Infineon gegen einen Samsung getauscht, seitdem keine Probleme mehr.

Grüße, X
 

m7

Mitglied
Ist zwar offtopic aber es hört sich ja fast an als ob schon TCPA bei den Speicersteinen verwendet werden würde :eek:

Welcome to the "Brave New World"...

Cheers;)
 

Braindeath

Mitglied
Bei mir läuft sogar ein 256-MB-RAM-Riegel von Infineon neben einem 512-MB-RAM-Riegel Noname ohne Probleme...
 
Oben