Verstauchung des Sprunggelenks......

ONROP

Mitglied
Habe mir letzten Freitag auf einer Party mein rechtes Sprungelenk verstaucht. Da ich auch etwas Alkohol intus hatte, habe ich der Verletzung wenig Aufmerksamkeit geschenkt und weiter gefeiert. Mir war zwar schon klar, das ich wahrscheinlich eine Verstauchung hatte, aber Bein hochlegen und Party vermiesen?

Naja, Samstag Abend dann im Krankenhaus, Halt wegen Diagnose. Auch hier konnte ich Laufen.

Dienstag dann beim Arzt, er meint schwere Verstauchung und ich habe einen Verband.

Das eigenartige ist aber:
Ich habe nahezu keine Schmerzen! Ich humpel zwar,- aber das ist eher wegen der Schwelung und der damit verbunden Steifheit des Gelenks. Da ich ansich laufen kann, wenn auch nicht gut, aber schmerzfrei, genieße ich das schöne Wetter und schone meinen Fuß,- leider,- überhaubt nicht.

Frage:
Kann es irgendwelche Folgeschäden geben, wenn ich den Fuß weiter belaste? Oder ist nur die Heilung verzögert?
 

T39

Bekanntes Mitglied
Hmmm, wenn Dein Arzt schon meint, dass Du eine schwere Verstauchung hast und Dir auch noch einen Verband umlegt, dann würde ich an Deiner Stelle nicht zu leichtsinnig mit dem Sprunggelenk umgehen. Im Klartext: Lieber eine Woche oder länger verheilen lassen, als sich über irreparabele Folgeschäden ewig zu ärgern.
 

t28s

Mitglied
Aus eigener erfahrung kann ich dir sagen, schmerzen tuts bloss wenn du umklingst UND DANN RICHTIG!!!

Naja ich würd eine Woche (auch wenn das Wetter so schön ist) immer Hochgeschlossene Schuhe (die bis übern knöchel gehen) anziehen.

Mach KEINEN SPORT in der woche!!!

aber in 3-6 tagen müsstest du weider gut dabei sein :top:
 
Beine hochlegen!
Ich laufe mit einem gerissenen Kreuzband durch die Gegend und am Schmerzfreisten bin ich wenn das ganze Kniegelenk voll mit einem Erguss ist.
Lass das unbedingt ausheilen, denn manchmal ist es nicht vorbei, bloss weil man gerade keine Schmerzen hat, wie z.B. bei mir.
 
Oben