• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Verkaufszahlen 2018: Sony ist nur noch ein Schatten seiner selbst

LLakish

Neues Mitglied
Sony....

Das traurige bei Sony ist ja, an sich sind deren Smartphones gar nicht so hässlich oder so. Aber....
Jedes halbe Jahr ein neues Flaschiff rausbringen?
Dadurch werden die anderen kürzer supported, WEIL es ja wieder ein neues Flagschiff gibt^^.
Außerdem ist Sony der größte Smartphone-Kameramodul Hersteller. Und ausgerechnet Sony hat echt eine miserable Software in bei ihren Smartphones.

Hatte das Z3 Compact und davor auch noch ein Sony Smartphone.. und selten so enttäuscht gewesen^^
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
AUsstattung und Design als ursachen für den Rückgang sind nur die halbe Wahrheit

Die andere Hälfte ist mMn, daß es Sonys Marketing anscheinend nicht gelungen ist sich durch Gewährung attraktiver Boni und Werbekostenzuschüsse einen vorderen Platz bei den Wiederverkäufern, sprich: den Netzbetreibern und Providern, zu sichern.
 

Hubelix

Mitglied
Sony hat einfach zu sehr gepennt. Einige Trends schlicht und ergreifend verschlafen und dabei gute Dinge aus den Geräten geworfen.

Beispielsweise wurde FPS im Powerbutton gecancelt während es die fürs Handling so wichtigen schmalen Displayränderänder bis heute nicht gibt. OLED Displays die bei den Kunden sehr beliebt sind gibt es nicht aber stattdessen verbauen sie 4k Displays die aber nun wirklich gar niemand braucht.

Dazu jahrelang das Problem das die Kamerasensoren, bedingt durch die Software, in den eigenen Geräten schlechtere Ergebnisse lieferten als bei der Konkurrenz. Auch die Politik Geräte raus zu bringen um direkt schon den Nachfolger an zu kündigen, einfach völlig unverständlich.

2 Mio Geräte im Quartal sind ja quasi lachhaft für einen Konzern wie Sony, da schafft ein Newcomer wie HMD GLobal / Nokia sogar schon mehr. Nichtmal mehr in Japan scheint man was von Sony zu halten.
 

popinator

Mitglied
Es ist schade, aber Sonys Probleme sind hausgemacht. Kaum ist ein Model auf dem Markt gibt es schon Spekulationen über den Nachfolger. Dann kommt ein Topmodel und kurze Zeit später wird das Topmodell wieder getopt. Dazu kommt das zwischen Vorstellung und Verkaufsstart schon mal ein paar Monate liegen. Dann sind andere Hersteller schon mit der neuen Generation beschäftigt. An der Qualität gibt es nichts auszusetzen und das Design ist Geschmacksache, nur wahrscheinlich nicht für die Masse. Gerundsätzlich muss Sony an seiner Vermarktungsstrategie arbeiten. Der nächste Flop steht schon, das XZ2 Premium kommt fast 5 Monate nach Ankündiging, wenn überhaupt, und da kündigte Sony schon neue viel bessere Kameras an und auch über einen Nachfolger wird schon diskutiert.
 

TheMage

Neues Mitglied
Leider ein paar wahre Punkte dabei.
Der FPS in der Taste ist zwar laut offizieller Angabe wegen dünnerer Ränder weggefallen aber es gab ja auch noch den Grund der Patentstreitigkeiten in den USA.
Wurde mir auch so von einem Sony Mitarbeiter auf dem MWC gesagt.
Das Design: Alle regen sich immer über Sony auf und ich bin auch kein Fan von dem neuen rundlichen Design, obwohl es gut in der Hand liegt. Aber, beim eckigen Block Design haben sich auch alle aufgeregt. Was ist denn gewollt. Das Samsung Design ist jetzt meiner Meinung nach auch nicht toll, insbesondere der Materialmix. Da ist Sony schon ne Klasse besser.
Innovationen fehlen?
Einer der ersten der ANC hatte. Durch USB-C jetzt natürlich im Gerät obsolet.
Clear Audio+ als Nachfolger von Sony Walkman zu sehen. Die Klangqualität von Sony Geräten ist super (wird auch in der Regel in den Tests von AM immer sehr gut bewertet).
Gute Update Politik.
Nicht überladendes Android.
Kompaktere Größen. Ich finde das HTC U12+ von den technischen Daten sehr gut, aber warum bitte 6 Zoll. ~5 würden auch genügen.
Kamera: Okay die Automatik ist schlechter als bei anderen, im manuellen Modus bekommt man aber wirklich gute Bilder. Außerdem wird die Software besser. Vergleich XZ zu XZ1 z.B.

Ich mag Sony Phones und hoffe das Sie wieder eckiger werden...
 

tayler

Mitglied
Wer soviel Fehler macht ist sein Ernte selbst Schuld.

Es sind einige Hersteller welche Verkaufsprobleme haben, mal schauen wer und ob die Kurve noch zu kriegen ist.

Unter 10 Million verkaufte Geräte im Jahr wird es schwer, die werden zwar wahrscheinlich erreicht aber auf Dauer sollten die Fehlermenge reduziert werden.
Vor allem sollten die das Marketing ekelhafter machen, das wollen die Leute sehen.

Schnellstes und smoothest laufende Software, schnelle Updates, Kameraextras, besonders Wasserdicht, robustes und kompaktes Spitzengerät sind out.

Brutales Marketing, Nachbauten und Sinnfreie Formen sind in.

Dumme Manager in der Führungsriege Sony.

Was solls, mein geniales XZ2c wird noch einige Jahre durchhalten und falls kein Nachfolger kommt wird sowieso auf Apple umgestiegen.
Es sei denn es gibt einen Androidhersteller der solch extravagante Geräte wie die Xperia's herstellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerZander

Mitglied
Das Marketing und die Bestechung der Verkäufer kann ich nicht beurteilen, aber die Geräte und da hat Sony einiges verpennt.

Vor allem der Trend zu dünnen Rändern lassen die Sonys allesamt ziemlich angestaubt aussehen. Warum Sony es nicht schafft aus seinen eigenen Sensoren die guten Ergebnisse der Konkurrenz herauszubekommen, ist mir auch schleierhaft. OLED gibt es, aber dafür unsinnige 4K-Displays.

Die Geräte sind ja nicht schlecht, aber es gibt viel gute Konkurrenz auf dem Markt.

Und die Produktpalette und die Bezeichnungen sind auch unter aller Kanone. Ich verliere regelmäßig den Überblick welches Gerät denn nun das Flagschiff sein soll und wie sich die anderen dazu positionieren.

Welcher Normalsterbliche kann denn die Geräte auf der Sony-Seite vernünftig ordnen?

XZ2 Premium
XZ2
XZ2 Compact
XA2
XZ1
XC1 Compact
XZ Premium
XA 2
XA2 Ultra
L2
XZs
XA1 Plus
XA
XA Ultrau
L1
XZ
X Compact
E5
X Perfomance
XA
X
Z3+
Z3
 
Zuletzt bearbeitet:

mcRebe

Mitglied
@DerZander: XC1 Compact gibt's nicht, aber du meinst sich das XZ1 Compact.

Na ich finde es auch echt nicht in Ordnung was da bei Sony abgeht.
Man muss aber auch dazu sagen dass gerade die fernöstlichen Marken den Markt doch mit Geräten überschwämmen. Beispiel Huawei. Die bringen doch Geräte unter jeden erdenklichen Namen heraus, ohne das diese sich groß unterscheiden. Erst letzte Woche gab es dazu einen AM-Beitrag (http://www.areamobile.de/news/47956-huawei-nova-3-huawei-verzettelt-sich).

Wenn Sony als Gegenpart wenigstens strukturiert Geräte releasen würde (Einsteiger-, Mittelklasse-, HighEnd-Serie) aber nein, die haun auch einfach raus, was gerade fertiggestrickt wurde. Als wenn sie Ressourcen ohne Ende hätten.

Das neue Design finde ich persönlich ja schrecklich beliebig, weshalb ich dann auch zum Vorgängermodell XZ1_c gegriffen habe, aber gut: Veränderungen sind wichtig. Dann aber bitte nicht alle kommenden Modelle/Serien genauso verändern. Das dezimiert nur die Käuferschicht.
 

Gandalf

Aktives Mitglied
Zu Unrecht so wenige verkauft. Es gibt wesentlich schlechtere Geräte am Markt, die besser gehen, weil die Kunden sich nicht informieren und nur nach Blendung gehen.
 

Hubelix

Mitglied
Das eckige Design war ja noch ok, damit hat Sony sich von der Konkurrenz abgehoben. Was aber gar nicht ging, waren dabei die "OnScreen"-Tasten. Wenn man schon oben und unten solche Balken hat, kann man sie wenigstens, wie Samsung bis zum SGS7, auch gescheit nutzen.

@Gandalf
Zu Unrecht kann man nicht sagen, hier kann man viele Gründe lesen warum Sony so abgerutscht ist. Sei es das nicht zeitgemäße Design mit den breiten Rändern, ungewöhnliche Releasezyklen, verwirrende Produkbezeichnungen, unzureichendes Marketing in den Providershops, usw.

Den Punkt mit den Produktbezeichnungen finde ich vor allem wichtig. Eigentlich jeder weiß etwas mit nem Galaxy S oder Galaxy Note an zu fangen, ob man die Geräte nun besitzt oder nicht, man kennt sie. Mittlerweile kennen auch sehr viele die Huawei Mate oder Huawei P-Serie. Man hat sich an die Geräteserien gewöhnt, sei es durch klassische Werbung oder das sie bei den Providern prominent ausgestellt sind. Das ist ne stringente Namensgebung und Markenbildung. Aber wer blickt noch ernsthaft bei Sonys kryptischer Namensgebung a la Xa-irgendwas durch? Namen wie Galaxy S, Galaxy Note, Mate prägen sich viel besser ins Gedächtnis ein als wilde Buchstabenkombinationen und haben somit einen entsprechend viel besseren Wiedererkennungswert.
 

Hunter

Mitglied
Was ich besonders faszinierend finde ist, dass Sony selbst von sich behauptet "wir haben auf unsere Kunden gehört" aber offenbar eben nicht auf die tatsächlichen Endkunden oder nur zum Teil, nämlich dass ein neues Design gefordert wird, aber nicht was für eins.
Wenn man tatsächlich eine Umfrage zb über die Sony Homepage gemacht hätte wie zb "gestalten sie mit" usw... Wäre da mit tödlicher Sicherheit was anderes herausgekommen, als das was die gemacht haben. Da hätten schon ein paar Fragen mit diversen "Keyfeatures" gereicht. Zb:
Bewerten Sie folgende Eigenschaften mit 1 bis 10 von 1 trifft nicht zu bis 10 trifft voll und ganz zu:
Wie wichtig sind für Sie die folgenden Eigenschaften bei Ihrem Smartphone:
- Schutz gegen Wasser und staub
- gute Fotos und Videos
- randloses Display
- große Akkulaufzeit
- besonders flaches Gehäuse
- Qi Laden
- SD support
- Dual-Sim
- usw usw.

Man hätte das auf 20-30 Fragen begrenzen können und wüsste hinterher genau was die Kunden mögen.
 

DerZander

Mitglied
>> XC1 Compact gibt's nicht, aber du meinst sich das XZ1 Compact.

Genau. Das war der Test, ob jemand aufmerksam liest. ;))
 
Oben