• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Veer, Pre3 und TouchPad: HP bringt WebOS auf Smartphones und Tablets

C

chh2807

Guest
WebOS wird erstmal eine Wundertüte bleiben. Es besitzt auf jeden Fall das Potential den Markt von hinten auf zu rollen.
Es kann aber auch gut sein das HP/Palm beim Kampf der aktuell "Großen" und Etablierten wie Nokia, Apple, MS, Google, RIM mehr oder weniger aufgerieben wird.

Bleibt die Frage offen wie HP sein Marketing für das OS bzw. die Geräte aufzieht und wie lange HP Geld in den Geschäftsbereich zuschießen will. Alleine davon wird es abhängen ob das Projekt ein Erfolg wird oder nicht.
 

sabu

Mitglied
Erst mal abwarten was nokia morgen vorschlägt,hp steigt grade mit dem veer in einen middle budget bereich ein wie ein x10 mini oder wildfire, bloß besser ausgestattet,mal sehen was das wildfire 2 bzw xperia dual bringen
 

Chillium

Neues Mitglied
mich stört eigentlich nur das der Pre3 im aufgeschobenen Zustand echt riesig zu sein scheint....ich will mir eher ungern so ein riesenteil ans ohr halten beim telefonieren! Was meint ihr?
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Ich finde es schade, dass sie kein flaches Gerät mit großem Display als Gegner zu GalaxyS und desire HD gebracht haben.

Aber ich war auch schon immer ein WebOS fan, ein Arbeitskollege von mir hat einen Pre1 und der ist absolut begeistert, hat sein iPhone dafür abgegeben und hat auch ein iPad wo er jetzt auch überlegt es gegen das WebOS-Pad zu tauschen. Die Bedienung von WebOS ist super und es gibt auch schon einige Apps dafür. Ist auch super einfach welche zu entwickeln.
 

Die-Tec

Mitglied
@chillium

Du hälst das Pre im geschlossen zustannd zum telen, wenn du wählen willst hast du ein virtuelles dialpad, genau wie wenn du angerufen wirst, alternativ kann man auch das pre horizonzal halten, dann sollte man ne virtuelle qwertz bekommen im text (sofern nicht deaktiviert im OS, aber beim Palm os sind hacks so einfach wie sonst nirgens xD)
 

Chillium

Neues Mitglied
nicht ganz, beim pre3 ist das mikrofon jetzt unter der tastatur angebracht, ich nehme also an das man es jetzt aufschieben muss, nicht wie bei den pres vorher. Ab werk ist auch beim pre3 keine virtuelle tastatur integriert.
 

Marketinghoschi

Aktives Mitglied
Alles in allem gefällt mir diese Neuvorstellung sehr gut. Für Nokia wirds jetzt noch schwerer den Anschluss zu bekommen.

BTW: Nokia hätte Palm damals kaufen sollen. dann ständen die jetzt nicht so blöd da.
 

chrisrohde

Mitglied
Das gefällt mir schon gut, fehlen nur noch die Apps.
Ich glaube das WebOS jetzt richtig durchstartet.
Von der Bedienung gefällt mir WebOS sehr gut. Auch wenn man das Betriebssystem nicht kennt findet man sich leicht darin zurecht. HP/Palm wird nicht so zensieren wie Apple und ist nicht so neugierig wie Google.
Ich denke dass WebOS durchaus Chancen hat sich zu behaupten.
Symbian hat seine beste Zeit hinter sich und gilt als angestaubt
MeeGo ist noch nicht auf dem Markt (abgesehen vom nicht so erfolgreichen Wepad oder von Nutzern installierten Geräten)
Microsoft war bei den Smartphones bis jetzt nicht wirklich bedeutend.
BB zielt eher auf Business
Die einzigen wirklichen Konkurrenten sind IOS und Android
Da ist noch Platz für WebOS
 

DerDenis

Neues Mitglied
Veröffentlichung des Pre 3 erst in September?...
Ich bin ja keine Marktspezialist aber ich glaube wenn man ab September 500 € für ein Smartphone zahlt und es KEINE duale CPU enthält, einen vergleichsweißen schwachen Akku zur Konkurrenz und eine Leistungshungrige Taktrate hat, wird es nur von Fans gekauft. Aber das wundervolle Web OS am Leben zu erhalten braucht es da schon mehr Abnehmer.

Und wie Marketinghoschi bereits sagte: » Fragt sich nur ob das Keyboard wirklich bedienbar ist.«
 
Oben