• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

UNO-Untersuchung: Mobilfunkanbieter zufrieden mit ergebnisloser Hirntumor-Studie

A

Anonymous

Guest
iTumor

Gibt es eigentlich schon eine Studie zum Zusammenhang von iPhone-Besitz und Hirntumor?
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
"Mobilfunkanbieter zufrieden mit ergebnisloser Hirntumor-Studie"

echt??? die sind zufrieden damit? hätt ich net gedacht!!! :O
ich dachte die machen nen riesen aufruhr gegen das ergebnis weil sie beweisen wollen wie schädlich ihre handynetze sind und dass sie milliarden in umrüstungen investieren müssen -.-
 
A

Anonymous

Guest
falls es auswirkungen haben sollte, werden wir das wohl erst in ein paar jahzehnten feststellen, handys gibt es ja noch nicht sooo lange und günstige Flats für wirkliche vieltelefonierer ebenfalls.


aber das diese aßgeier von mobilfunkanbieter damit zufrieden sind, habe ich mir schon fast gedacht.
 

DanaFones

Neues Mitglied
Ich denke auch, dass wir Genaueres wirklich erst in ein paar Jahrzehnten wissen werden. Schließlich hieß es auch, dass in der Studie über die jüngste Zielgruppe der Handybesitzer, die Kinder, noch weitere Untersuchungen durchgeführt werden müssen. Unsere Kleinen sind diejenigen, die am meisten telefonieren.
Was auch beachtet werden sollte: Die Studie ging über die letzten 10 Jahre (wenn mich nicht alles täuscht). In diesem Zeitraum hat sich unser Telefonverhalten jedoch noch mal stark geändert. Würde jetzt nochmal eine Studie über die nächsten 10 Jahre laufen, würde das Ergebnis vielleicht wieder ganz anders aussehen.

Gruß
Dana
 
Oben