UMTS günstiger als GSM

Stefan_Steiger

Neues Mitglied
"Drei" hat am 17. Juni 2003 die neuen Tarife veröffentlicht und diese sehen drei Pakete (jeweils 12 Monate Mindestvertragsdauer) vor:

- Video Plus 250
- Grundgebühr Euro 25,--
- 66 Min Videotelefonie
- 99 Box Emails
- 33 Videomessages
- 33 Downloads
- 99 Infodienste
- 250 Minuten Sprachtelefonie in alle Netze
- NEC 606 oder 808 um 299,--

- Video Plus 500
- Grundgebühr Euro 49,--
- 500 Minuten Sprachtelefonie in alle Netze
- Videopaket wie oben
- NEC 606 oder 808 um 149,--

- Video Plus 800
- Grundgebühr Euro 69,--
- 800 Minuten Sprachtelefonie in alle Netze
- Videopaket wie oben
- NEC 606 oder 808 um 0,--

Mit diesen Tarifen wird UMTS ein Erfolg. Jetzt müssen nur interessante Handies her.
 

tofferl

Neues Mitglied
was ist wenn...

...man länger als die angegebenen minuten im monat telefoniert?
dann muss man sicher eine unsumme bezahlen oder? also mich überzeugt das noch nicht ganz, abgesehen von den handys die zur zeit erhältich sind, aber sollte das sony/// Z1010 bald kommen muss umts auch her :)
 

Stefan_Steiger

Neues Mitglied
Tarife über Freiminuten

Hallo!

Über die Freiminuten kostet es in allen Tarifen:

- ins "3"-Netz 3 cent
- ins Festnetz 7 cent
- ins Mobilnetz 21 cent

Stefan
 

redhead

Mitglied
wobei das telefonieren ohnehin ein gsm telefonieren ist in den meisten gegenden ;-) ohnehin über gsm läuft ;-)

abgesehen davon hast du recht ;-)

sind echte dumping preise ;-)

von den freiminuten kommt man sogar billiger als mit tele.ring ;-)
 

newyorker

Mitglied
Original geschrieben von redhead
sind echte dumping preise ;-)

von den freiminuten kommt man sogar billiger als mit tele.ring ;-) [/B]
Erstmals sind wir einer Meinung!!! :D

Ich freue mich schon auf das Z1010 und werde dann sofort auf UMTS umsatteln. Bin mal gespannt, ob tele.ring diese UMTS Preise nochmal unterbieten wird. Wenn nicht, wird 3 auch mich als Kunden begrüßen dürfen.

Übrigens hat Thoma (CEO von 3) eine interessante Info gegeben:
"Unser Kerngeschäft ist Video und wird es auch immer bleiben. Die Zukunft ist Mobile Multi Media", sagte Thoma, der weiterhin eine "hohe fünfstellige Kundenzahl bis zum Jahresende" anstrebt. Eine "kritische Masse" von 200.000 bis 300.000 Usern will er dann im kommenden Jahr erreichen.

Dann müsste 3 schneller wachsen als tele.ring, und schon tele.ring gelingt es erst jetzt viele Kunden zu gewinnen. Ob sich dieses Ziel von 3 erreichen lässt...
 

redhead

Mitglied
hm, ich wollte und werde mir noch ein gsm handy leisten (one edition t610) und werde dann abwarten ;-)

ich denke nicht, dass für den fall dass one mit umts anfängt die preise wieder gesenkt werden ;-)

"günstig" telefonieren mit globigen telefonen konnte man auch zu d-netz zeiten (man erinnere an 45 groschen von d zu d...). ich will aber kein globiges telefon mit kurzen standbyzeiten sondern eben ein ausgereiftes gsm telefon ;-)

ich hoffe nur, dass ich diese tat nicht in einigen monaten bereue ;-)
 

newyorker

Mitglied
Oder du wartest, bis das S/// z1010 kommt. Ist in etwa so groß, wie das Panasonic GD87 - und dieses ist nicht wirklich globig.

Ich warte noch bis Herbst ab, bis alle 5 Betreiber UMTS anbieten, dann werd i mir den günstigsten oder den mit dem besten Content raussuchen.
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Großbritannien: UMTS-Handys kostenlos

teltarif.de hat folgenden Bericht zum Thema:
Großbritannien: UMTS-Handys kostenlos

Verkaufszahlen weiter deutlich hinter den Erwartungen zurück 23.06.2003
12:12


Der erste UMTS-Anbieter in Großbritannien, 3 UK, wartet weiterhin auf Erfolg. Auch die Anfang Juni erfolgte Preissenkung für Telefongespräche verhalf dem Tochterunternehmen der Hongkonger Firma Hutchison Whampoa bislang nicht zu dem erhofften Publikumsinteresse. Nun wird auch die Hardware zur Nutzung der 3G-Dienste nochmals günstiger.
Über britische Handelsketten wie zum Beispiel Carphone Warehouse werden die "3"-Handys von NEC und Motorola ab sofort sogar kostenlos angeboten, wenn der Kunde sich für einen Vertrag im Tarif "VideoTalk 750" entscheidet. Bislang musste man für ein UMTS-Telefon von "3" mindestens rund 140 Euro zahlen.
Durch die Aktion hofft das Unternehmen, sein Ziel, bis zum Jahresende rund eine Million Kunden zu gewinnen, noch erreichen zu können. Bislang haben sich erst rund 25 000 Handyfans für das Angebot des neuen Netzes entschieden. Ob die Rechnung aufgeht, ist fraglich, denn der "VideoTalk 750" kostet umgerechnet stolze 108 Euro monatliche Grundgebühr. Dafür beinhaltet er zum Beispiel 750 monatliche Freiminuten.
Man kann also für die 108 Euro Grundgebühr zwölfeinhalb Stunden telefonieren. Rein rechnerisch kommt man - bei idealer Ausnutzung der Inklusivminuten - somit auf einen Minutenpreis von knapp 15 Cent. Das ist nicht gerade günstig, so dass es fraglich ist, ob das neue Angebot wirklich den UMTS-Markt beleben kann.
Fair ist die Mindestvertragslaufzeit von nur zwölf Monaten. So haben UMTS-Fans, die schon jetzt bei der neuen Technik dabei sein wollen, in einem Jahr die Chance, sich ggf. für einen anderen Netzbetreiber zu entscheiden. Bis zum Jahresende wollen nämlich auch o2 UK, Vodafone, Orange und T-Mobile UK ihre 3G-Angebote starten.

Volker Schäfer
 

garimarii

Mitglied
3G Mobile

also ich hab das was gelesen vorhin (und meine Vermutung ist so!) das das Z1010 zuerst bei 3 in Italien ende JULY angeboten wird...wäre cool!

Ich spekuliere darauf weil z.B. das e808 schon so lange in Italien gibt und es jetzt erst bei 3 in Österreich...

dann wird es sicher gut laufen bei 3 !

UMTS ahoi! bis es mal bei uns in D anläuft.:)
 

redhead

Mitglied
ich habe mir heute das 606er von nec in der scs wien angeschaut ....

rein technisch ist das gerät überragend, objektiv gesehen nicht ausgereift --> daher: ABWARTEN

wer telefoniert schon so, dass er mit 40h standby und 2h gespräch auskommt? ich sicher nicht, da kann das telefonieren noch so günstig sein ;-)
 
Oben