Umfragen: iPad wird ein Kassenschlager in Deutschland

Mööp90

Mitglied
Ich verstehe immernoch nicht warum so viele Leute auf das Ding stehen. Im Prinzip ist es doch nur wie ein großes iPhone. Und ohne Multitasking und USB-Anschluss macht es eh nicht viel Sinn, für mich zumindest nicht. Außerdem fehlt noch Flash und wenn ich es richtig gesehen habe gibt sich der Browser als Mobiler Browser und nicht als PC-Browser aus, was dann wieder bedeutet das man oftmals auf Mobile Internetseiten umgeleitet wird und wie beim iPhone keine Möglichkeit hat auf die Originale PC-Webseite zu gelangen. Bitte verbessert mich falls ich mich da Irre. Falls überhaupt irgendwann mal ein Tablet-PC für mich in Frage kommt dann mit Sicherheit nicht das IPad solange es kein Flash, USB und Multitasking hat.
 

Tamashii

Mitglied
Sehe ich ganz genauso...

...und würde mir für den Preis definitiv eher ein günstiges Toshiba-Notebook oder Netbook holen - da hat man garantiert mehr von.
 
A

Anonymous

Guest
wieder was für Apple Freunde

und noch´n Spielzeug für die Iphone Fraktion! Is geil, is neu, is so trendy - und wer braucht so´n Teil?????????????
 
A

Anonymous

Guest
Eine andere neue Umfrage der Marktforscher von Infas zeigt, welcher Anbieter von diesem Boom am meisten profitiert: Apple

Ist ja kaum zu glauben bei der Masse von Tablets die es schon gibt.
 
A

Anonymous

Guest
iPad = iPod für Senioren

Ich freu mich schon, wenn wir im Sommer Brathähnchen vom Spieß essen und danach mit unseren fettigen Fingern über die Oberfläche von iPhone und iPad unserer Freunde schmieren.
Ein Hoch auf die Industrie! So vermehren sich Viren. Pfui Teufel!
 
M

Mobilefreak(Gast)

Guest
Solche Befragungen sagen gar nichts aus...

Ich für meinen Teil kauf mir definitiv keinen iPad mit all seinen Restriktionen.
 

Mööp90

Mitglied
Es gibt sicherlich leute die es "brauchen", oder auch nicht. Schließlich ist man bisher auch sehr gut ohne Tablet-PC´s ausgekommen, außerdem fährt man meiner Meinung nach mit einem Netbook immernoch am besten. Ich und vielleicht noch viele andere können zwar keinen wirklichen Nutzen erkennen, aber sicherlich gibts viele andere Leute die sowas brauchen oder wenigstens irgendeinen Nutzen sehen. Ich nicht. Aber um gehts hier ja auch nicht :)
 
H

Halfbaked

Guest
Jaja iPad braucht kein Mensch. Aber wen KEIN Mensch ein iPad braucht warum werden soviele gekauft?
Ich verstehe nicht warum ihr so nen Hass auf Apple habt das ihr euch sogar selbst belügen müsst?!
Apple(Steve Jobs) hat einfach ein gespür dafür was die Leute wollen. Ich glaube auch das die meisten Leute die ein Apple Produkt besitzen keine verkackten Fanboys sind sondern ganz "normale" Menschen wie du und ich :)
 
A

Anonymous

Guest
max

Ist doch bloß ein aufputschen so'ne Beiträge.
Gibt natürlich genug Leute die sowas glauben und denken sie müssten auf der Welle mitreiten.
Absuluter schwachsinn.
Ich Persönlich habe nur zwei Leute in meinem Freundeskreis, meinte drei die ein iphone haben.
In Billiglohnländern produzieren und hier überteuert verkaufen.
Kein Wunder das der Mann immer Reicher wird.
Ich beukotieres es mit meinem s60 3rd edition und wenn dann vielleicht nen Androiden.
 
A

Anonymous

Guest
Menschen lassen sich, je höher der Bildungsgrad ist, um so weniger gerne manipulieren.
Amerikanisches Marketing zieht hier überhaupt nicht!
 
P

pubmaster

Guest
Zukmindest in einigen Punkten kann ich Halfbaked zustimmen. WIr sollten jedem seine Meinung lassen und auf einem vernünftigen Niveau miteinander reden. Damit meine ich Apple-Fanboys sowie ihre Gegner ;)
nun aber back2topic: Ich muss sagen, dass ich von dem Gerät an sich begeistert bin, von der flüssigen Bedienung etc., allerdings wüsste ich nicht, wofür ich so ein teures Gerät gebrauchen sollte.

@ Halfbaked: Ich glaube nicht, dass Steve Jobs ein Gespür dafür hat was die Leute wollen.
Ich glaube, Apple kann einfach genug Menschen überzeugen, ein Produkt zu brauchen, obwohl sie es eigentlich gar nicht "brauchen".

Meine Meinung nach ist der Kaufgrund für ein iPhone z.B., dass es zwar nicht alle Business-Funktionen hat, wie z.B. ein S60 oder WinMob, dafür laufen die Funktionen, die es hat aber einfach und intuitiv und or allem flüssig (und ich glaube, für die breite Masse reicht das aus!).
 
A

Anonymous

Guest
"Menschen lassen sich, je höher der Bildungsgrad ist, um so weniger gerne manipulieren.
Amerikanisches Marketing zieht hier überhaupt nicht!"

na nur gut für steve, dass der großteil der menschheit keinen hohen bildungsgrad hat!
 
A

Anonymous

Guest
@pubmaster

So sehe ich das auch. Es gibt kein Bedürfnis nach einem iPad. Das iPad ist der Versuch, nach dem Erfolg des App-Stores, diesen zu erweitern auf ein iPad und noch mehr Kohle zu machen, mehr nicht.
Jobs ist ein Verkäufer. Think different gilt schon lange nicht mehr.
 

Quirky.

Mitglied
Das heißt ab sofort PPad`(Por no Pad)

Warum? na ist doch klar das PPad ist die geilste
Hardware zum Por nos schauen. Alle youporn Videos laufen demnächst da drauf.
Das PPad wird ein Burner, Millionen von Handbetrieblern können nicht irren.
Playboy auf dem Klo war gestern, das Ppad ist jetzt am Zug. Klopapier und PPad finden sie demnächst im selben Regal.
Das PPad ist auch kostensparend keine Parkplatzsuche mehr vor dem Puff oder irgendwelche eckligen Krankheiten die man mit nach Hause nimmt, nein das Ppad schützt Papi und den Rest der Familie. Kaufen sie das PPad für eine saubere Welt von Morgen.
Auch für Priester und alle anderen Päderasten geeignet, das PPad ein Produkt für den Menschen der weiß was gut für die Menschen ist.
 
A

Anonymous

Guest
Millionen können sehr wohl irren. Die Geschichte hat das oft genug bewiesen.
 
A

Anonymous

Guest
Ein Handyprototyp irgendwo rumliegen lassen und dann sehen, wie es ankommt, lernt man im 1. Semester BWL.
Ein Weltkonzern, der mit solchen billigen Taschenspielertricks kommt, ist bei mir komplett unten durch.
Von wegen, geniales Markteing, das ist die unterste, billigste Schublade.
 
A

Anonymous

Guest
Wer brauch's denn schon...

Wer brauch den wirklich einen Fernseher...
genau so eine Frage...!
Auf die Massen-Serien der verdummten Zuschauer, im Vormittagsfernseh, oder die ganzen Castingshows, Blödian Steffan Raab oder sonst was kann doch, wenn man wirklich drüber überlegt, verzichten.

Filme & Nachrichten bekommt man auch direkt aus dem Web geliefert.

Wenn man dies so betrachtet, dann bräuchte also auch letztendlich keiner ein TV-Gerät.

Und dennoch haben viele Zuhause einen solchen Zuhause stehen.

Genau so kann man das "in etwa" mit dem iPad vergleichen...
Früher haben viele den Fernseher verteufelt.
Heutzutage hat fast jeder Haushalt einen, würde sogar behaupten jeder hat einen.

Könnte mir vorstellen, dass es mit dem iPad oder ähnliche Geräte genau so laufen wird.

Apple hat nun mal hier als erster ein wirklich funktionstüchtiges Gerät an den Markt gebracht.
Viele wollen es & viele Konkurrenten werden auf dieses Pferd aufspringen und werden versuchen ein iPad-KILLER auf den Markt zu bringen.
1/2 Jahr später aber wohl erst & dann wird es wieder losgehen... das ist besser etc...
Dass in dieser schnelllebigen Branche ein 1/2Jahr schon eine kleine Ewigkeit ist bedenkt keiner.

Diesbezüglich finde ich alle Apple -iPhon Hater- auch nicht so richtig objektiv.
Man vergleicht eben immer noch gerne Birne mit Äpfel. & die Zeitschiene lässt man ganz außen vor...!
Naja hier gibt es ja auch immer noch Leute die behaupten, dass ein HDY-Cam mit MAXimaler Pixel Anzahl am besten ist. (Mehr als 5-6 mpix ist eh Käse da dann ein Bildrauschen überhand nimmt)
Naja aber solche unbelehrbaren gibt es ja immer.
Meiner Meinung nach ist das iPhone eines der besten Geräte, nicht unbedingt was Hardware angeht, sondern was Durchgängigkeit der Systeme & der dazugehörigen Anwendungen angeht.
Man verbindet es mit dem Rechner und alles Syncronisiert sich von alleine.
Egal ob Musik, Filme (Gesehen oder noch nicht) oder die Software & Applikationen.
Das kann es noch immer am besten da alles aus einer Hand kommt.
Die Handhabung & Einfachheit stehen da ganz außer Frage, sind selbstklärend.
Hier hat bisher auch kaum einer eine ähnlich gute Performance.
Und ich meine nicht was ein Systemadmin oder PC Tüftler benötigt. (Die können ja ohne Bastelei & Programmierung Einstellung etc. nict leben (o; )

Das iPad ist ähnlich aufgebaut & deshalb wird es auch ein Erfolg.

Durchgängig, Einfach ohne viel Schnickschnack...
Mehr will der normale User nicht.
Das zählt ...
 

DanaFones

Neues Mitglied
Fakt ist, dass Apple seit gestern das größte Technologieunternehmen der Welt ist. Microsoft wurde abgehängt. Fakt ist auch, dass Apple eine ziemlich aggressive Art hat, seine Produkte zu vermarkten. Siehe total zufällig gefundener iPhone 4G Prototyp. Fakt ist weiterhin, dass in sämtlichen Tageszeitungen regelmäßig Berichte über Apple und seine Produkte zu finden sind. Apple hat es geschafft allgegenwärtig zu sein. Der Grund hierfür sind nicht die herausragenden Produkte, sondern die geschickten Marketingaktionen. Es ist also kein Wunder, dass es so viele stolze iPhone-Besitzer gibt. Schließlich wird ihnen fast täglich in den Medien erzählt, wie "gut" und "in" ihr Apple-Produkt ist.

Gruß
Dana
 
Oben