UMFRAGE: Wie findet Ihr das Vodafone-Branding

harrys33

Neues Mitglied
Hallo zusammen
also beim V600 fällt das branding eher bescheiden aus zumindens bei der Software.Das Logo aussen ist hinter Plastik also nicht entfernbar und das Logo innen ist irgendwie auflackiert.Wenn jemand ne Idee hat wie man es entfernen kann bitte ein Tipp abgeben.Mein Logo ist schief drauf und absolut hässlich.
 

6210#fan

Mitglied
Ich finde es sehr gut. Das 7650/6600 funktioniert ohne Probleme sehr zuverlässig.

Die selbe Umfrage sollte man auch mit den anderen Netzbetreibern machen.
 

harald1575

Neues Mitglied
Ich habe einen VODAFONE Vertrag, aber einige NOKIA Handy(s)! Ich hab ja auch keinen "Windows PC" sondern z.B. ein DELL notebook mit Windows Betriebssystem.
So viel zum Thema branding!
 

Merlin

Aktives Mitglied
Original geschrieben von 6210#fan
Ich finde es sehr gut. Das 7650/6600 funktioniert ohne Probleme sehr zuverlässig.

Hmm, ich würde sagen "Thema verfehlt" ;) - 7650, 3650 oder auch das 6600 sind praktisch nicht "gebrandet". Das sieht beim s/// T610, dem Z600, Motorola M525 oder auch dem Samsung E710 schon ganz anders aus.
 

jr7250

Neues Mitglied
ich find nicht nur dass es total unschön und lieblos ist (e710), sondern auch die effektivität einschränkt und die individualität des herstellers.
Außerdem sollten themes (t610) nicht gesperrt werden. Ich finde dieses rot überall total häßlich
 

ex-uwm

Neues Mitglied
Nun, ich finde die Einstellung zum branding hat irgendwie auch mit dem know-how des Käufers/Users etwas zu tun.

Klar, ich bin z.B. soweit in dem Thema Handy-Konfiguration 'drin, daß ich auch problemlos ein Telefon nach meinen Wünschen einstellen kann - nur fehlt mir erstens die Zeit und zweitens auch die Lust, erstmal alles konfigurieren zu müssen, wenn ich eine MMS verschicken will.
Karte einlegen, knipsen, auf versenden per MMS und dann soll es einfach nur funktionieren - meine persönliche Meinung.

Daher bin ich über das branding im allgemeinen nicht unglücklich.

Abgesehen von den Handy-Käufern, die schlicht und ergreifend mit der Konfiguration überfordert sind - während sich hier hauptsächlich Spezialisten finden, hat so mancher Kunde im Laden mit den schönen neuen Telefonen ja schon Probleme, eine SMS zu schreiben - ich war lange genug im Handyverkauf tätig, um mir zu erlauben, daß mal als persönliche Erfahrung so in den Raum zu stellen...
Wie soll der normal-user denn dann erst sein Gerät MMS/Wap usw. tauglich bekommen?
 

Merlin

Aktives Mitglied
Original geschrieben von ex-uwm
Nun, ich finde die Einstellung zum branding hat irgendwie auch mit dem know-how des Käufers/Users etwas zu tun.

Jein.

Sicher ist es nicht schlecht, wenn GPRS, WAP und MMS Einstellungen voreingestellt sind. Meinetwegen auch nicht löschbar - solange man weitere Konfigurationen vornehmen kann. Das kann man allerdings, meiner Meinung nach, noch nicht als "Branding" bezeichnen. Das Verunstalten eines T610 oder eines E710 überschreitet die Schmerzgrenze allerdings erheblich. Da sind ja nicht nur bestimmte Voreinstellungen getroffen, sondern es wurden die Menü´s verändert und sogar Funktionalität beschnitten. Bestes Beispiel dafür die "More"-Funktion des T610, die (noch einer) VodafoneLive-Taste zum Opfer fiel. Wenn dann noch bestimmte "Themes" den sowieso knappen Speicher unlöschbar belegen, dann ist das nicht mehr nur Unschön, sondern eine Frechheit.

Meinetwegen darf der Netzbetreiber gerne ein Logo aufdrucken und auch *lösch- oder änderbare* Voreinstellungen treffen, was sich aber z.B. Vodafone beim T610 etc. leistet ist schlicht und ergreifend nicht akzeptabel.
 

pauli 20

Neues Mitglied
Das Branding beim T610 ist so eine Frechheit, dass Vodafon damit nicht nur mich sondern auch viele andere Kunden verlieren wird.
Wenn sich ein Telefon auch bei einem langjährigen Handy Nutzer ständig ungewollt ins D2 Wap-Portal einwählt und der sowieso schon kleine Speicher fast voll mit unlöschbaren unbrauchbaren Bildern ist wird man täglich sauer und dabei jedes mal an Vodafon erinnert..
(Ich bin im April seit 10 Jahren bei D2)

Übrigens wurde mir gstern von Vodafon telefonisch weil ich ein so langjähriger Kunde mit relativ hohem Umsatz bin, die Partnerkarte angeboten. (zu normalen Konditionen!)

Gruß, Andreas
 

littlehandyfan

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

ich habe mir kürzlich mal dieses "Branding" genauer angesehen - z.B. im Motorola V525 oder im SAGEM My V-75.
Ich verstehe ehrlich gesagt die Aufregung nicht. Abgesehen von anderen Menüsymbolen gibt es kaum Einschränkungen in den Funktionen. Im Gegenteil: Zusätzlich stehen beispielsweise Menüpunkte wie "MMS Postkarte" zur Verfügung, die einem die Nutzung derartiger Dienste erleichtern.

Ihr dürft nicht vergessen, dass die Geräte ja von Vodafone an Vodafone-Kunden herausgegeben werden, und das oft recht günstig. Außerdem bekommt der Kunde schon nach 19 Monaten sein neues "Live"-Handy. Das Gerät ist nicht dafür gedacht, mit einer fremden SIM-Karte genutzt zu werden. Diese Art der Kundenbindung ist meiner Meinung nach völlig in Ordnung.

Okay: Für Technikfreaks ist das nix, aber das ist sicher nicht die Hauptzielgruppe der deutschen Netzbetreiber. Ich kenne genügend Leute, die von Handys keine Ahnung haben. Brandings können hier etwas helfen denke ich.

LG :)
 

6210#fan

Mitglied
Original geschrieben von littlehandyfan
Hallo zusammen,

ich habe mir kürzlich mal dieses "Branding" genauer angesehen - z.B. im Motorola V525 oder im SAGEM My V-75.
Ich verstehe ehrlich gesagt die Aufregung nicht. Abgesehen von anderen Menüsymbolen gibt es kaum Einschränkungen in den Funktionen. Im Gegenteil: Zusätzlich stehen beispielsweise Menüpunkte wie "MMS Postkarte" zur Verfügung, die einem die Nutzung derartiger Dienste erleichtern.

Ihr dürft nicht vergessen, dass die Geräte ja von Vodafone an Vodafone-Kunden herausgegeben werden, und das oft recht günstig. Außerdem bekommt der Kunde schon nach 19 Monaten sein neues "Live"-Handy. Das Gerät ist nicht dafür gedacht, mit einer fremden SIM-Karte genutzt zu werden. Diese Art der Kundenbindung ist meiner Meinung nach völlig in Ordnung.

Okay: Für Technikfreaks ist das nix, aber das ist sicher nicht die Hauptzielgruppe der deutschen Netzbetreiber. Ich kenne genügend Leute, die von Handys keine Ahnung haben. Brandings können hier etwas helfen denke ich.

LG :)

Hallo,

die ganze Aufregung verstehe ich auch nicht. Aber in Deutschland ist es halt so dass man sich über jeden noch so unwichtigen Mist aufregt. Typisch für Deutschland. Kein Wunder dass man im Ausland schon lange über uns lacht. Geht mir als Deutscher nicht anders.
Ich habe nicht einmal die Zeit mich über alles unwichtige aufzuregen.
 

s3ppel

Neues Mitglied
Niemals.

Also für mich scheidet Branding (d.h. für mich: unlöschbare Veränderungen der Software und / oder Aufdrucke auf dem Gerät) von vorne herein pauschal aus... wenn nötig lege ich auch monetär drauf... egal von welchem Anbieter. Es ist MEIN Handy und ich will es ganz persönlich.... ;)
 

littlehandyfan

Neues Mitglied
@s3ppel

Du hast natürlich Recht. Rechtlich gesehen ist es dein Handy, andererseits bekommt man das Handy im Gegensatz zu vielen anderen Ländern subventioniert. Hier hat der Netzbetreiber dann auch das Recht, spezifische Anpassungen am Gerätvorzunehmen, zumal dir damit die Funktionalität nicht genommen wird.

Das Handy ist doch schon längst zum Wegwerfprodukt geworden, da es z.B. bei Verträgen alle 2 Jahre eh ein neues gibt. Deshalb ist die Aufregung für mich wirklich nicht zu verstehen... :)
 

Joachim Batke

Bekanntes Mitglied
Zwei Jahre können eine sehr lange Zeit sein, wenn man mit seinem Handy nicht zufrieden ist.
Nicht jeder ist so verrückt und hat gleich mehrere Geräte zu auswahl.
 

JackJona

Mitglied
Ich finde das nicht gut mit dem Branding, sieht sch..... aus und stört. Früher gab es sowas nicht und es wird immer schlimmer. Stellt euch vor ihr verlängert einen Vertrag und bekommt ein sub Handy mit Branding. Nach ca. 3 Monaten gefällt euch das Gerät nicht mehr, ihr wollt es verkaufen. Man bekommt doch für ein Gerät mit Branding viel weniger. Dann müßt ihr wer weiß wieviel draufpacken um ein anderes Gerät zu kaufen. Ich hätte mir gerne das Motorola V600 geholt, aber so wie das aussieht, hab ich es gelassen. Oder das T630 ein falscher druck auf dem Joystick und schon ist man Online. Das ist meiner Meinung nach nur Geldmacherei der Netzbetreiber. Es gibt doch schon so gut wie keine Geräte meht ohne MMS und Wap. Und die Leute die nicht so viel Erfahrung mit der Technik eines Handys haben (z.B. meine Frau / Mutter), wundern sich wenn die Tel.-Rechnung auf einmal höher ausfällt, weil sie nicht gemerkt haben das sie Online waren. Ich werde mir kein Gerät mehr mit Branding kaufen . . . . schluß . . . aus.
Ich bin mal gespannt wie sich die Situation entwickelt, ich denke mal es wird immer schlimmer werden mit dem Branding, aber dann ohne mich.

JackJona
 

Urbel

Mitglied
Ich kann die Leute auch nicht verstehen, die sich ein Handy mit Branding kaufen und so etwas unterstützen. Man muss sich doch mal Überlegen - Werbung kostet überall eine Menge Geld ob ich nun diese im Fernsehn mache oder auf Plakaten und dafür bezahle ich auch noch Geld?! :confused: Indem ich Werbung für einen (in diesem Fall) Netzbetreiber mache. Ich persönlich habe auch meine Kennzeichen bei meinem Auto nicht in diesen tollen Plastikhalterungen, wo das Autohaus sich gerne verewigt. Den ich bekomme ja kein Geld dafür, das ich für dieses Werbung fahre. Ich werde eher noch bei Inspektionen Beschiessen. So ist es auch bei den Handys... wenn ich mir z.B. V600 D2-Version und die freie Version anschaue - das ist schon ein unterschied. Und wenn es nur schönere Logos sind oder Netzbetreibereinstellunngen die ich frei Konfigurieren kann!! Es will ja auch keiner Vorgeschrieben bekommen was er heute und morgen zu essen bekommt. Aber bei sowas wie Thema Branding unterscheiden manche Leute nicht.... komisch :(

Also Branding :flop:
 

ossiland:net

Bekanntes Mitglied
Hi!

Ich verstehe nicht, warum man sich hier über ein kleines Branding aufregt. Ich selbst habe ein Nokia 6600 von Vodafone. Dort war nach 3 Minuten das Branding entfernt. Gut, beim T610 schauts anders aus, aber das lässt sich doch sicher auch einfacher lösen.

Meiner Meinung nach zählen jedoch Voreinstellungen nicht zum Branding und selbst gebrandete Handys kann man in anderen Netzen problemlos nutzen.

Aber ich habe einen viel schlimmeren Grund, sich aufzuregen. Regt euch lieber über die Benzinpreise auf. Oder wollt ihr 1,10 Euro für nen Liter Benzin an ner Billig-Tanke zahlen? Das ist ne unverschämtheit.

Ich finde, jedes Produkt hat in irgendeiner Form ein Branding. Auf dem Fernseher steht Thomson, auf dem Telefon Siemens, auf dem Handy Nokia. Oder ist das etwa kein Branding?
 

s3ppel

Neues Mitglied
Gott sei Dank sind die Logos von Siemens und Nokia nicht so verdammt hässlich wie das von Vodafone! :cool:
 

Xentra

Neues Mitglied
Original geschrieben von ossiland:net
Ich finde, jedes Produkt hat in irgendeiner Form ein Branding. Auf dem Fernseher steht Thomson, auf dem Telefon Siemens, auf dem Handy Nokia. Oder ist das etwa kein Branding?

Ich denke schon irgendwo, dass das ein Unterschied ist.
Das branding dient den Netzbetreibern irgendwo dazu noch mehr Geld durch irgendwelche services zu machen. Was aber verdient z.B. Thomson daran, dass der Markenname auf dem Fernseher steht? (Von der Werbung dadurch mal abgesehen.)
 
Oben