• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Überblick: Die neuen Super-Prozessoren 2013 für Smartphones und Tablets

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
2013 wird das Jahr der neuen Super-Prozessoren für Handys und Tablets. Rund um die Elektronikmesse CES in Las Vegas wurden inzwischen 5 neue Quad- und Octacore-Chips vorgestellt, die noch mehr Leistung als bislang bei noch weniger Stromverbrauch versprechen. Wirklich ausprobieren konnte die bislang niemand und daher ist es klar, dass jeder Hersteller seine Endwicklung als die Beste darstellt. Areamobile fasst die bisherigen Informationen zu den neuen Super-Chips zusammen.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Überblick: Die neuen Super-Prozessoren 2013 für Smartphones und Tablets auf AreaMobile.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
Sehr guter Beitrag. Im Moment scheint Qualcomm wieder die Hoheit zu haben auf dem Prozessormarkt. Vor den S4 sah das noch anders aus, denn Samsung hat verflucht gute Prozessoren hergestellt. Ich sehe allerdings nicht, dass sich die Companion-Core-Strategie je durchsetzt, weil dies ohne zusätzliche Unterstützung der Software kaum nutzen lässt, da finde ich separat taktbare Kerne wie im S4 wesentlich sinnvoller.

Intel auf der anderen Seite wird erst gar nicht genannt (vllt zu Recht). Hat aber interssante Neuerungen. Wichtigster Vorteil ist natürlich die gute Unterstützung von x86 Prozessoren per se, sowie die Emulierbarkeit von ARM auf x86. Im CPU-Bereich kann der Prozessor bei Energieverbrauch und Leistung mit ARM Prozessoren mithalten. Die GPU ist ziemlich schwach noch. Aber man darf Intel hier wirklich nicht unterschätzen.
 

chief

Bekanntes Mitglied
Ich glaube der einzige der Qualcomm auf lange Sicht gefährlich werden kann ist Intel.

Der Atom im Razr i schlägt sich erstaunlich gut und Intel wird mit Sicherheit bessere Nachfolger bringen.

Aber die Idee mit dem i500 Modem gefällt mir.
 

Frankfurter Knackarsch

Aktives Mitglied
Schätze mit dem Tegra4 und seinem 1 mini "A7-Cörchen" wird man nicht allzuweit kommen. Da werden die "Big-Blöcke" wohl öfter einspringen müsssen als dem Akku lieb ist.

@chief
Inwiefern gefährlich?
Effizienztechnisch ist es von Beginn an zwischen Qualcomm und Samsung/ARM ein Kopf an Kopf rennen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast20190821

Guest
Snapdragon 800, da dampfts

2013 wird ja richtig heiß, 75 % mehr Leistung als ein S4 Pro, Limits waren gestern...
 
H

Hatshipuh

Guest
Was die CPU Effinzienz angeht, haftet an Intel wohl noch das alte negative Image.
Dabei schlägt sich Clover Trail ganz gut im Vergleich mit der Tegra 3 und alten Krait Generation.
Siehe http://www.anandtech.com/show/6536/arm-vs-x86-the-real-showdown

Bin gespannt, inwieweit sich Clover Trail+ verbessert hat.
 

salamanca

Mitglied
@areamobile:

Die Krait-Kerne basieren nicht (!) auf der Cortex-A15-Architektur von ARM. Das ist schlicht und ergreifend falsch!
Qualcomm besitzt eine ISA-Lizenz und hat basierend auf dem ARMv7-Instruktionsset seine Kerne entwickelt. Cortex-A15-Kerne verwenden ebenfalls das ARMv7-Instruktionsset. Die Krait-Architektur zeigt lediglich an einigen Stellen Ähnlichkeiten zum A15-Design.

@Frankfurter:
Der Companion-Kern des Tegra4 ist ebenfalls ein Cortex-A15-Kern, der selbst bei stark reduziertem Takt mehr kann als ein A7. Ich glaube jedoch auch, dass der eine Kern gerade bei mehreren Hintergrund-Tasks nicht reicht und die "großen" anspringen.
 

Der Kewle

Mitglied
Der Krait ist in der Tat kein A15 Chip. Das hatten wir hier schon mal. :)

@IBNAm

Im Falle von Android müsste nur Dalvik die Unterstützung bieten. Nichts außer Dalvik compiliert Code auf Android und nativen Code gibt es nicht.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@chief: "Ich glaube der einzige der Qualcomm auf lange Sicht gefährlich werden kann ist Intel."
>>Ich denke im ARM-Markt kann man niemanden wirklich abschreiben. Samsung baut auch gute SoCs, aber die Idee mit den Companions ist IMO nicht so gut, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren, bei nVidia bringen die jedenfalls nix.

@Georg Straßburg:"2013 wird ja richtig heiß, 75 % mehr Leistung als ein S4 Pro, Limits waren gestern..."
>>Die Limits werden eigentlich nur durch die Miniaturisierung gesetzt, deshalb kann Intel mitlerweile auch wieder Punkten. Das ist ja im Grunde nen 5 Jahre alter chip der etwas angepasst (u.a. ein PowerVR GPU) wurde und eben kleiner (afaik 28nm) gefertigt wurde.

@salamanca: Thx für die Richtigstellung, da wurde tatsächlich einiges durcheinander geworfen.

@Der Kewle:"Im Falle von Android müsste nur Dalvik die Unterstützung bieten. Nichts außer Dalvik compiliert Code auf Android und nativen Code gibt es nicht."
>>Ist das nicht schon passiert? (siehe Razr i)
 

Ponyslayer

Mitglied
@ Der Kewle

Ein befreundeter Entwickler hat mich da eines besseren belehrt, es gibt nämlich sehr wohl die Möglichkeit nativen Code auszuführen. Dazu schreibt man einen kleinen Teil der App der nur dazu dient die App zu starten in Dalvik und kann anschließend in nativen Code übergehen.
 
Oben