• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

TU Graz eröffnet Labor für erweiterte Realität auf dem Handy

L

life-guard

Guest
na toll, und damit werden viele reiseführer ihren job verlieren...

tolle
forschung -,-
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
also ich finds interessant wenn man mal irgendwo in ner fremden stadt unterwegs
ist und was tolles findet. und was die jobs der reiseführer angeht... ich hab
nie einen gebraucht oder wollte nie einen haben.... von daher kann ich mich
unschuldig fühlen ;-)
mal davon abgesehen: in 50 jahren werden w*****einlich eh
95% aller arbeitsplätze von maschinen und computern abgelöst sein bei der
entwicklung heutzutage... die letzten 5% arbeiten dann nurnoch daran noch
weitere 4,9% der arbeitsplätze zu ersetzen :p
 
A

Anonymous

Guest
ganz interessant .... testen würd ich es auf jedne fall (sofern kostenlos
)

vor allem gut wenn man schnell was wissen will und so bzw. im ausland ist
auch gut brauchbar :D
 
L

life-guard

Guest
Als ob das unserer Wirtschaft nutzen würde ^^

Die sollen das Geld mal lieber
in praktischere Dinge investieren wie längere Akkulaufzeiten oder so was
^^

Naja... aufregen bringt jetzt eh nichts XD
 
A

Anonymous

Guest
Ich stimme the-black-dragon vollkommen zu ausser mit den restlichen 5%
:)
Irgendwann gibt es nur noch maschinen die arbeiten und denken können und die
entwickeln immer neueres und sind genauer. :)
 
A

Anonymous

Guest
"tolle
forschung -,-"

ohne forschung würden nicht da stehen, wo wir heute
sind. ist jetzt auch egal ob das grundlagen oder deren ausbau sind (zB eben bei
handys der gsm standard als grundlage und die SMS als "nebenprodukt", welche
ja ursprünglich nicht als solche kommunkationtechnik, wie sie heute verwendet
wird, geplant war).
 
A

Anonymous

Guest
Ich finde ,es hat ungeheuren Potenzial,wenn man die richtige Richtung
einschlägt.Stellt euch vor ,ihr seit in einer fremden Stadt und wollt z.B. neue
Markenschuhe kaufen.Ihr läuft einfach an den Shops vorbei und vergleicht die
Preise ausserhalb mit AR oder hält ausschau nach eurem Favorit.Willkommen in der
Zukunft.
 
A

Anonymous

Guest
@life-guard:
Diese Technik wird wohl eher nicht den guten Reiseführer ersetzen,
weil dieser eben auch noch ein paar Anekdoten erzählen kann. Diese Technik würde
vielmehr dem gedruckten Reiseführer ablösen, weil dieses statische Wissen eben
auch so erfasst werden kann.
 
A

Anonymous

Guest
@life-guard:

buhuuhhuuuu und weiter?
der Hufschmied hat auch seinen Job
verloren.
Jammerlappen!

Spitzen Forschung! :D
 
Oben