Totalverlust Daten Clie

beagle

Neues Mitglied
Gestern hat der Clie meiner Frau leider einen kompletten Datenverlust erlitten.
Das Gerät (ca. 6 Wochen alt) hatte schon Akkuwarnung gegeben, meine Frau hatte es dann noch ein paar Tage liegen und erst dann aufgeladen.
Nach dem Laden war das Gerät im Auslieferungzustand und absolut jungfräulich.

Dazu ein paar Fragen:

1. Kann das mit dem Akkuzustand zu tun gehabt haben?

2. Ist es grundsätzlich leichtfertig, so ein Gerät ohne Memorystick als Backup zu betreiben?

3. Kann auch ein Memorystick von solchen Verlusten betroffen sein, was eher ein PC-Backup angeraten sein ließe?

Sonstige Hinweise, Ideen, Tips?

Danke!
 

ESCHO

Mitglied
1) Ja, denn der Speicher ist dynamisches RAM, der Energie zur Datenhaltung braucht. LiIon Akkus haben eine Schutzschaltung, die bei zu niedrigem Ladestand komplett trennt. Normalerweise sollte die Peripherie für eine Notabschaltung sorgen, wonach das Gerät auch nicht mehr eingeschaltet werden sollte, damit noch genug Leistung in Reserve ist, um den Speicher etwa eine Woche zu halten, bevor es die Akku-Schutzschaltung vollends drangibt. Mir sind Frauen bekannt, die nach dem Notabschalten noch etwa 327 Mal auf den Einschalttaster zu tippen und es erst drangeben wenn der Speicher gelöscht ist :rolleyes:

2) Im Prinzip ja, es sei denn, das Teil wird nur als Spielzeug betrieben....

3) Im Prinzip nein, allerdings kann regelmässiges Backup auf dem PC nach dem Hosenträger-und-Gürtel-Prinzip auch nicht schaden...
 
Oben