• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Testberich Tri-SIM (3 Karten Handy) Scyon

Karpfen72

Neues Mitglied
Testbericht 3-Sim-Karten-Handy Hersteller SCYON:

Getestet wurde das Tri-Band Handy mit der Software-Version "2" des Hersteller Scyon.

Zugegeben ich war schon recht skeptisch, als ich das Gerät in einer neutralen Verpackung bekam.
Das Gerät wurde wohl schon einmal in Betrieb genommen, weshalb es nicht als neuwertig gelten kann.
Auf Nachfrage hin sagte mir der Händler, die Geräte müssen für Europa umkonfektioniert werden,
das heißt Spracheinstellung von Chinesisch auf Englisch ändern, CD mit englischsprachiger Betriebsanleitung beilegen...
Wobei ich mir ehrlich gesagt auch nicht zutraue in einem chinesischen Menu die Englische Sprache einzustellen.

Mitgeliefert wurden 2x2800 mAh Akkus, ein Ohrclip mit Micro, ein Netzteil (dessen Kabel
mit Steckdose und mit USB) und eine CD mit dem PDF-Manual.

Von aussen sieht man es dem Handy nicht an, dass sich darin 3 Simkarten verbergen, nur wenn man
genau hinschaut sieht man den Auswahlschalter (Select-SIM-Taste). Von der Grösse her ist es identisch mit anderen Dual Sim Geräten wie CECT oder ANYCOOL.
Eingeschaltet ist es schon ein ausgefallenes Handy:
Es ist das absolut einzige Gerät, in welchem 3 SIM-Cards mit 2 eigenständigen Empfangsteilen betrieben werden können.
Der Empfang ist auf beiden SIM-Karten parallel und gleichzeitig. (Kein Switchen notwendig).
Es ist nicht vergleichbar mit den vielen angebotenen Geräten mit EINEM Empfangsteil und einer 3-fach Schalt-Option ("Switch Option only" UND setzen der kostenpflichtigen Rufumleitung).
(z.B K- 988, X668, E 689 , T668 , Qool 998 , VAST, CECT) oder gar einfachen Dual SIM Adaptern, welche den Empfang ja nur immer auf EINER Karte ermöglichen.

Verwendungsbereich:
Ich habe eine Handyrufnummer jeweils für

1) geschäftliche Zwecke und
2) private Zwecke eine
3) Flat-Karte

Unter dem Tag ist man auf beiden Nummern ohne Umschalten erreichbar.
Abgehende Gespräche können (nach Umschalten mittels Select-SIM-Taste) mit der Flat-Rate Karte (z.B. BASE , Arcor-Mobil-Flat ) geführt werden.
Nach Feierabend schaltet man einfach Per Select-SIM-Taste die geschäftliche Handynummer ab. In einem Fall kam es vor,
dass man direkt nach dem Umschalten nicht über die neue SIM telefonieren konnte. In diesem Falle half kurzes zurückschalten zur alten SIM.

Funktionsweise:
Das Handling ist denkbar einfach.
Mit der Select-SIM-Taste kann wahlweise SIM2 oder SIM3 zugeschaltet werden oder auch SIM1 alleine betrieben werden.
Das 3-Sim Gerät hat grüne Hörer-Tasten. Mit diesen kann man nach Eingabe der Telefonnummer auswählen mit welcher
SIM-Karte das Gespräch geführt werden soll.
Das gleiche gilt für das Versenden der SMS. Nach Eingabe des Textes kann ausgewählt werden mit welcher
Karte die SMS verschickt werden soll. Die Einstellungen (SMS Service-Center) werden jeweils exakt übernommen.
Bei ankommenden Rufen ist es egal mit welcher Hörertaste das Gespräch entgegengenommen wird.
Die Anzeige im Display zeigt an von welcher Karte der ankommende Anruf stammt.
Generell sollte man nach dem Zuschalten der Karte einen Moment warten bis man Funktionen ausführt.

Handling:
Das Scyon kommt mit 100 gramm und 57 x 116 x 19mm schon etwas propper daher. Dafür liegt es auch gut und satt in der Hand.
Die Tasten und das Touchpad haben einen sehr guten Druckpunkt.

Display:
Permanent werden im Display die Empfangsstärken beider Empfangsteile angezeigt. Die zweite Empfangspegel zeigt zusätzlich die
Angabe an ob mit SIM 2 oder SIM 3 empfangen wird. Optionen zum "Verstecken" von SIM2 oder SIM3 weiter unten.
Die Abschaltezeit des Displays (Display-Standby) zur Schonung des Akkus kann bis zu 1 Minute festgesetzt werden.
Bei Sonnenlicht konnte ich das Display halbwegs noch erkennen. Der Kontrast-Faktor/Helligkeit des TFT ist änderbar.

Touchpad:
Das 2,6" Touchpad ist optional.
D.h. alle Funktionen können auch mit den normalen Tasten ausgeführt werden.
Mit dem beiliegenden PEN lässt sich z.B. der Taschenrechner sehr gut bedienen.

Gesprächsqualität:
Die Gesprächsqualität ist OK, im fahrenden Auto hätte ich mir etwas mehr Lautstärke gewünscht.

SMS:
Mit dem grossen Diplays fällt das Lesen einer SMS leicht. Man braucht nicht scrollen
Überlange SMS werden gesplittet. (1/2).
Sonderzeichen werden sowohl lesend als auch schreibend nicht dargestellt.

Rufnummernunterdrückung:
Die Rufnummernunterdrückung kann mittels Menu oder *31# , #31# fallweise gesteuert werden.


Tarnoptionen:
SMS-Speicher und Telefonbuch können jeweils mit einem separaten Code (Phone Book Code) vor fremden Zugriff geschützt werden.
Ebenso können die 3 Netzbetreiber ausgeblendet werden. Das Gerät sieht dann aus wie ein ganz normales Single-SIM Handy
und es erscheint im Display die Anzeige des Netzbetreibers von SIM1. Ideal für Personen welche die Existenz einer
zweiten oder gar Dritten SIM-Karte verbergen wollen.

Standby:
Mit dem ersten Akku konnte ich die angegebenen 9 Tage knapp erreichen.
Dies ist in erster Linie vom Gebrauch des TFT-Displays (Stromfresser) und der Anzahl der eingebuchten Karten abhängig.
Nach stundenlangen Ausprobieren aller Funktionen war nach 2 Tagen Schluß mit Standby.
Mit dem zweiten Akku kam ich auf maximal auf 7 Tage Standby.
Der Ladevorgang dauert 3-4 Stunden und kann als USB oder mit 220 V erfolgen. Für den Betrieb des 220V Netzteils in Europa ist noch ein passender Adapter notwendig (funktionmiert).

Kamera:
In die Vorder- und Rückseite des 3fach-SIM Handys ist jeweils eine (Video-) Kamera integriert, welche im Menu ausgewählt werden kann.
1,3 Mpix ist als Auflösung jedoch nicht letzter Stand der Technik. Ebenso vermisse ich einen Blitz.
Die Qualität der Aufnahmen ist ganz annehmbar.

Verarbeitungsqualität:
Etwas simpler gehalten ist die Wahl der Materialien. Dies merkt man am Akku-Deckel, dieser ist etwas sehr dünn geraten.
Und zu einem Ericsson mit einem "fallsicheren" Alu-Druckguss-Gehäuse merkt man schon noch einen Unterschied.

Software Bugs:
1) Die Signalisierung für ankommende SMS kann lt. Software indiviuduell für jede SIM-Karte individuell festgelegt werden.
In der Praxis gilt jedoch die Festlegung für SIM1 auch für alle die beiden anderen SIM-Karten.

3) Einbuchung:
Einmal kam es vor dass zu keinem Zugriff auf die SIM 2 Karte kam. Sie musste abgeschaltet dann wieder zugeschaltet werden.


3) Nur SIM2 und SIM3:
Guthabenabfrage: Bei SIM2 und SIM3 kann der Guthabenstand von Prepaidkarten nicht mit *100# abgefragt werden. Bei SIM 1 funktioniert es.

4) Nur SIM2 und SIM3:
Bei ankommenden SMS schneidet das Scyon die 00 der 0049 vorne ab und speichert es. Ich hab nicht
herausfinden können, ob dies eine Einstellung ist, die man deaktivieren kann.

Der Vollständigkeit halber muss man sagen, dass der Hersteller einen früheren Bug mit der Einbuchung von PIN geschützten Karten mit einem Update beseitigt hat.
Eventuell gibt es für die bestehenden Fehler auch mal irgendwann ein Update.

Manual:
Chinesisch liegt als Papier-Anleitung bei.
Englisch liegt als PDF-Datei (gebrannteer CD) bei (98 Seiten).


Fazit:
Wenn man bedenkt wie hoch die Gebühren für das Setzen einer Rufumleitung sind und man nicht mehr 2 zwei Handys herumschleppen will
hat man die Investitionskosten für das Kleinserien-Handy schon nach kurzer Zeit wieder reingeholt.
Nachteilig sind die Größe des Handys sowie die Macken der Software, mit denen man aber Leben kann.


Nicht im Lieferumfang enthalten war externe Speicherkarte (Mini-SD), weshalb Dateioperationen nicht getestet werden konnten.

Preis:
Von einem Kollegen hab ich es für 140 EUR aus Hongkong mitgebracht bekommen. Beim offiziellen Import fallen noch Zoll/und oder Einfuhrumsatzsteuer an.


Bei Rückfragen bitte PN
Tom


- Empfangsstärken-Anzeige für beide Empfangsteile
- 1 x Bluetooth Unterstützung ausschliesslich auf SIM-Slot 1
- 2 x 2800 mAh Akku
- Größe 57 x 116 x 19mm
- Gewicht 100g ohne Akku
- Bedienungsanleitung in Englisch als PDF
- ohne externen Memory ( Mini-SD-Karte )
- Jeweils eine Kamera auf vorder und Rückseite des Gerätes (1,3 Mpx)
- 2,6 inch Multicolor TFT Touchscreen
- Vibra
- Wärungsrechner
- Taschenrechner
- Schutz des SMS und des Telefonbuchspeichers mit sep. Passwörtern.
- Tastaturbeleuchtung blau
- Rufnummernunterdrückung mit *31# oder über Netzbetreiber steuerbar
- Guthabenabfrage für Pre-Paid ( Callya , Xtra , Free & Easy ) mit *100# nur auf SIM Slot 1 möglich.
- Media Player
- Telefonbuchspeicher 500 Speicherplätze
- Media Player
- Standbyzeit bis zu 480 Stunden (9 tage) , abhängig von der Kartennutzung und Netzversorgung
- Tri-Band GSM900 / 1800 / 1900
- Die Pinabfragen der SIM-Karten im SLOT 2 und 3 müssen bereits vor dem Einsetzen der SIM-Karten deaktiviert sein.
- Laden per USB oder 220 Netzteil (Europ-Stecker nicht enthalten)
- Keine Sonderzeichen
- Abschalttimer
- Vibration
- 2 Games "Magic-sushi"









[IMG=http://img388.imageshack.us/img388/2605/mob1list2rx8.th.jpg]



[IMG=http://img388.imageshack.us/img388/2605/mob1list2rx8.th.jpg]
 

seppal

Neues Mitglied
Hallo Karpfen72,

echt nettes Handy. Gibt es diesbezüglich noch etwas mehr Information bzgl. Modelnummer & Co? Ist es das Model EMN-MOB-380? Und ist bzgl. Firma und Model (bzw. Modellen) noch mehr Information im Internet verfügbar? Ich bin diesbezüglich leider nicht wirklich fündig geworden.

Wäre super, wenn Du diesbezüglich noch etwas mehr Information hättest. Ansonsten gefällt mir das Model sehr gut.

Viele Grüße,
Seppal
 

lord_darky

Mitglied
Sieht mir optisch mehr nach dem Nokia 6120 aus.

Akkuleistung ist mehr wie Top

Welches OS hat das Telefon, ist es eine eigenentwicklung oder Windwos Mobile?
 
Oben