Telekom: Obermann fordert Bezahlung von Google und Co.

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Auf einer Ivestorenkonferenz in Bonn hat Telekom-Chef René Obermann eine alte Forderung wieder aufgegriffen. Nicht nur die Kunden sollen für den Internetzugang bezahlen, auch die Inhalteanbieter will er zukünftig zur Kasse bitten. Insbesondere Dienste wie die Videoseite YouTube seien dem Manager ein Dorn im Auge, schreibt das Manager Magazin.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Telekom: Obermann fordert Bezahlung von Google und Co. auf AreaMobile.
 

Gojira

Mitglied
nach dem motto : "versuchen kann man es ja mal"

....aber damit werden sie zum glück nicht durch kommen.....wäre ja noch schöner!!!!!!
 
A

Anonymous

Guest
bin auch gespannt, aber irgendwie kann ich den auch verstehen, is schon sch... die rüsten das netz auf und die videoportale (z.b.) hauen die auflösung ihrer videos hoch, also geschwindigkeitszuwachs +/-0, oder werden die videos immer in niedriger auflösung an handys geschickt, kann ja auch sein, das es da irgendwie so erkennungsroutinen gibt oder so XD
 
U

Uwe Atom

Guest
Man sollte eine Umlage finden. Youtube Video anschauen, 10Cent, google Suche 1 Cent.

Abgerechnet wird dann über die Telefonrechnung. Wer mehr im Internet sucht, zahlt mehr, das ist nur fair.
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
"nach dem motto : "versuchen kann man es ja mal""

jo erinnert mich an viele andere aktuelle sachen ;-)

aber das is doch totaler schwachsinn!!!!
ich mein die kassieren doch doppelt ab!!! einmal beim kunden und dann nochmal beim anbieter für das selbe.....

und ich mein die datenlast steigt doch auch dann nur an wenn mehr kunden kommen mit mehr DSL anschlüssen.....

wer DSL lite hat und weniger zahlt kann auch nur geringe youtube bandbreiten nutzen..... wer VDSL hat zahlt auch mehr und kann sich dann auch 1080p videos anschauen......

damit kommen die sowieso nicht durch.... verlieren doch eh immer mehr kunden an die konkurrenz....
 
U

unglaublich

Guest
abzocke

dank skype & co sollte sich die abzockergemeinschaft "t" vom letzten geld noch einen schönen grabstein stricken lassen.
 
A

Anonymous

Guest
dann sollten die kein Internet anbieten wenn die des stört das die leute videos ect. anschauen.

beim normalen dsl störts auch keinen die meckern doch nur um mehr geld zu kriegen.

schade das nicht mehr anbieter an der frequenzauktion teilnehmen dürfen/können.
 
A

Anonymous

Guest
Die Kunden zaheln doch eh schon über die monatliche Grundgebühr und wenn ich mir einen Server miete, und dort einen Dienst betreibe, muss ich hierfür auch Transfer bezahlen, also was soll das???
 

d4yw41k3r

Neues Mitglied
Andersrum wird ein Schuh draus!

Ich würde ja mal vorschlagen, dass Google, Youtube, Ebay & Co. die Provider aussperrt, die eben diese Forderungen aufstellen. Mal sehen, wer eher einknickt und wie schnell T-Online seine letzten Kunden verlieren kann.
 
A

Anonymous

Guest
Es sind ja Amerikanische Dienste, was soll das du Dobermann !
 
A

Anonymous

Guest
dass grundsätzliche problem....

der Welt ist, wie immer, dass jeder den rachen nicht voll genug kriegen kann. Das wird irgendwann nochmal ein böses ende für jeden, bis auf den der übrig bleibt haben. :-D

halte ich insgesamt aber für schwachsinnig, wenn se nicht genug verdienen dann sollte man mal überlegen was sie falsch machen anstatt irgendwo irgendwie versuchen "steuern" zu erheben ;-) so ein schwachsinn ... Naja irgendwann ja irgendwann wird die telekom es schon merken. Dass Sie ihren ruf einfach selber bei der Jugend ruiniert hat. Und wenn die Rentner tot sind, gibts auch keine Tkom kunden mehr. Premiumdienst ... lol für 25 € krieg ich den selben premiumdienst wie für 50 bei der tkom
 
A

Anonymous

Guest
ein schlechter witz von nem seucher von vorstandsvorsitzendem!

"Wir können nicht alles umsonst anbieten"
hat der ne macke oder so?wir kunden bezahlen die internetdienste der telekom schon mit einer menge geld.was haben die kostenlos angeboten?
gerade die telekom hat die saftigsten preise und jetzt wollen die noch mehr,unverschämt finde ich.
umsonst gab es bei denen noch nie irgendwas.
wenn die seitenbetreiber dafür zahlen sollen,dass ich auf ihre seite gehe,dann brauch die telekom von mir kunde aber auch keine zahlung verlangen!
also entweder oder.
ich zahle und besuche youtube.wenn dann youtube bezahlen muss,das ich ihre seite aufrufe,dann sollen die das geld gerne von denen nehmen,aber mich dann auch in ruhe lassen.
entweder bezahle ich oder der seitenanbieter.

wieso soll der seitenbetreiber was bezahlen,kapier ich irgendwie nicht.ist jedem sein recht,wenn er einen internet anschluss besitzt,sich seine seite auszusuchen und was dann angeboten wird,ist nichtmehr die angelegenheit von der telekom,besonders dann nicht,wenn ich ne flat habe!
 
A

Anonymous

Guest
wenn die dienste beliebt sind,heisst das,dass die leute gerne dort reingehen und deswegen auch den internetanschluss benötigen.gibts solche "datenintensiven" seiten nichtmehr,braucht auch keiner mehr den internet anschluss und das t-haus bleibt geschlossen.
man schaufelt sich das eigene grab!
 
A

Anonymous

Guest
der wird schon noch neben einem pferdekopf aufwachen!google hat eine macht,von der t-obermann nur träumen kann.
alle webseiten sollten die benutzung vom t-online anschluss einfach sperren lassen,dann ist man das problem los und den tpunkt dann gott sei dank gleich mit!
 
Oben