Tausend Dollar Schaden: Datendiebe haben iTunes-Konten gehackt

Noticed

Bekanntes Mitglied
Das ist der Nachteil an der ITunes-Bindung.
Wenigstens hat Apple schnell reagiert, und die entsprechenden Programme / Bücher aus dem Angebot entfernt.
So könnte man allerdings auch unliebsame Konkurrenz loswerden...
Ich hoffe Apple findet schnell die Sicherheitslücke und schliesst diese.
Die Nutzer können ja zum Glück ihre Käufe rückgängig machen.
 

Niklasnick

Mitglied
Hm, bei 150.000.000 aktiven iTunes-Accounts könnten die 100-1000 (je nach Newsseite) betroffenen Konten auch durch Phishing oder Viren auf den Computern und nicht zwangsläufig über iTunes entstanden sein. Zum Glück können die Käufer den Kauf wiederrufen...
 

Scout14

Mitglied
@Noticed Kann man so oder so sehen

sicherlich ist es ein Nachteil, wenn man sich an das iTunes bindet...
Jedoch ist Big Apple nun auch diesbezüglich ja ein recht kulanter Anbieter & reagiert zumindest.

Aber generell kann man das so ja auch nicht sagen...!
Ist es wirklich ein Nachteil sich an iTunes zu Binden...?
Nur um es jetzt an Apple festzumachen.

Im allgemeinen sollte man hier eher den Ausdruck nutzen;
ist der Nachteil wenn man generell im Web einkauft...?
Ob iTunes Store, Musikload, ebay oder amazone.
Überall im Web, bei denen man ein Account nutzen muss & Daten freigibt, überall können diese gehackt & missbraucht werden.

Insofern ist die Aussage einer iTunes Bindung nur auf Apple gemünzt um diesen hier möglicherweise schlecht dar stehen zu lassen nicht korrekt. Kann man also nicht so verallgemeinern.
Dies gilt eben nicht nur für Apple sondern für eben alle Webeinkäufe.

Insofern, da Apple hier reagiert, seine Kunden entschädigt, diesen überhaupt anbietet die mögliche "nicht getätigte" Einkäufe rückgängig machen zu können, finde ich dies eher als Vorteil einer iTunes Bindung als ein Nachteil.

Man stelle sich vor, Du bekommst weil Du irgend wann mal ein Webeinkauf getätigt hattest, plötzlich Deine Kreditkarte belastet & kannst den Einkauf nicht rückgängig machen, da Du dies überhaupt nur erst Durch Deine Kreditkartenrechnung mitbekommst. Dann fängt Deine Recherche erst mal an... & Du bist zuerst auf Dich gestellt.

Mit iTunes hast Du einen Anbieter der Dir hilft & Dein Kreditkartenunternehmen...

Also ich finde hier eine Bindung eher von Vorteil...!
 

Noticed

Bekanntes Mitglied
Woran liegt es bloß, dass die Apple-Aktie in den letzten 2 Wochen um über 10% gefallen ist? ;)
 

Niklasnick

Mitglied
9% um genau zu sein, aber sicherlich nicht dadurch dass gestern 400 von 150.000.000 Konten (0,0003 Prozent) durch Phishing-Attacken benutzt wurden um Bücher zu kaufen (was man wiederrufen kann). Der Fall liegt an den Antennenproblemen im iPhone 4 (das kommt davon wenn man das iPhone nur in Hüllen versteckt testet), da am 20. Juli Quartalszahlen kommen ist es erfahrungsgemäß sinnvoll, jetzt wo die Aktien wieder steigen noch welche zu kaufen. Die Macverkäufe waren sehr stark in dem Quartal und es ist das erste Quartal mit iPadzahlen (dicke Margen).
 

Philipp Albin

Mitglied
Vertrauen bei Apple

Zum Glück habe ich keine Credit - Karte bei iTunes. Bei Apple hätte ich schon mehr erwartet das man seine Kunden wenigstens Schützt von solche Angriffe. Man zahlt ja immerhin sehr viel Geld bei Apple.... Bin enttäuscht hätte mehr von der Sicherheit von Apple erwartet.
 
Oben