Tarifvergleich: Vertragskunden zahlen fast immer zuviel

A

Anonymous

Guest
Hi,

weiss jemand ob es einen Prepaid Anbieter mit D1 oder D2 Netz gibt der
auch eine gute Datenflat hat?

Gruß
 
A

Anonymous

Guest
Mal schauen:
1x Festnetz bei Netcologne mit DSL 4000 inkl.Surf Flat
1x
Festnetz bei o2 Genion
1x o2 Internet Pack M
1x Congstar Postpaid
1x Congstar
Prepaid
1x xtra wg. Videotelefonie 5cent

Macht alles zusammen an
Fixkosten
16 Euro ist das jetzt zuviel?
Denke nich
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@Buchstabensuppe....
und wenn jemand bei seinem handy bleiben will???
sollen
sie es wie bei O2 machen, vertrag billiger und handy separat finanzieren
parallel........

is aber echt so dass sich verträge meist nur für leute
lohnen die telefonieren MÜSSEN.....

und selbst bei prepaid bekommt man
telefonflats ins eigene netz und ins festnetz für 10€........

das mit
den versteckten kosten stimmt aber schon...... bei simyo zahlt man 49ct vom
eigenen handy zur hotline, da ist es vom festnetz aus billiger....... wenn man
mal versehentlich das konto alle hat und ne aufladung geht zurück lassen die
sich das mit satten 15€ gebühren bezahlen........ dafür ist aber die
sperrung oder freischaltung der simkarte bei verlust wiederum kostenlos (bei
Vodafone hab ich mal satte 25€ blechen müssen mit neuer simkarte) und es
gibt immer mal wieder aktionen zur kostenlosen nummernmitnahme.........

haben
alle ihre vor und nachteile........
 
A

Anonymous

Guest
Die Unterschiede sind ja gerade das Salz in der Suppe.

Ich denke mal es ist
wie überall im Leben die Doofen, die Faulen und die Reichen zahlen mal wieder
mehr als nötig.

Weil sie Doof, Faul oder Reich sind.

Den Reichen wird es
aber nicht interessieren, die anderen beiden Gruppen wohl auch nicht.

Wissen
macht nix aber nix wissen macht dann wohl auch nix.

Eine Untersuchung die
wohl mal wieder nur den Status quo bestätigt
 
Dann zahlst du eben drauf für eine Leistung (subventionierung) die du garnicht
in Anspruch nimmst..

Ganz klarer Fall von selber schuld, wenn du dich nicht
nach günstigeren PrePaid-Tarifen umschaust und draufzahlst!

Also soviel
geistige Denkfähigkeit sollte man schon erwarten können!
 
A

Anonymous

Guest
Also die Subenvtionierung von Handys ist aber auch nicht mehr das was es mal
war.

Eher ist es zu einer Art Ratenvertrag verkommen. Auf jedenfall bei
Vodafone und dem N97. Da zahlst ca 200 direkt und dann über den 24 Monatsvertrag
jeden Monat noch mal 10 dazu. Macht nach 2 Jahren dann 440 Euro. Für das Geld
bekommst das Gerät aber inzwischen auch ohne Branding im Netz.

Geb dir aber
Recht das die neue O2 Lösung Vertrag und Handy zu trennen recht gut ist. Auch
wenn das N97 zB bei O2 viel zu teuer ist.
 

Armadillo

Neues Mitglied
Das die neuen o2 Verträge billiger sind, ist aber nur ein trugschluss. Ich zahle
momentan 20 Euro pro Monat für 150 FreiSMS und das Internetpaket M und bezahle
damit nen Handy ab, ich telefoniere so gut wie nie.
Beim neuen Vertrag (kommt
dann im Dezember) zahle ich ebenfalls 20 Euro, allerdings is da kein Handy mehr
dabei. Dafür müsste ich bei nem Highendmodell, die ich sonst nehme noch einmal
20 Euro!!! extra zahlen pro Monat, meine Kosten würden sich also theoretisch
verdoppeln! Klar habe ich dann 100 Freiminuten durch das blöde Inklusivpaket,
die brauche ich aber nicht.
Folglich nehme ich kein Handy bei o2 sondern kaufe
es extern und bleib wneigstens bei meinen 20 Euro pro Monat. o2 hat dabei aber
massiv gewonnen! Leider gibt es keinen anderen Anbieter der mir eine solches
Internetpaket bieten kann, welches ich unbedingt benötige. Schon traurig, dass
man nach so vielen Jahren bei o2 so derart ver*****t wird. :-(
 
A

Anonymous

Guest
@Armadillo

Grad mal nachgeschaut 100SMS sind teurer als 100min bei o2 das
haben die aber fein gemacht.
 
M

midshipman

Guest
Ich bezahl bei o2 mit dem Inklusivpaket 10 Euro für 100 Minuten in alle Netze
und 100 Frei-SMS. Für die gleiche Leistung müsste ich bei einem der
Prepaid-Anbieter 18 Euro berappen (unter der Annahme 9 ct/Minute und SMS). Lohnt
sich meiner Meinung doch.
 

Armadillo

Neues Mitglied
Die SMS-Preise sind sowieso ne absolute Frechheit bei allen Anbietern!
Unglaublich was die für diese winzigen Datenmengen verlangen, wenn man es in
Relation zu nem einminütigen Telefongespräch sieht.
 
A

Anonymous

Guest
@midshipman

Du bist Schüler gib es zu.


PS: Ihr solltet mal lernen alle
relevanten Infos zu euren Tarifen anzugeben.
 
A

Anonymous

Guest
Ich sehe das auch so wie midshipman

Das schöne bei O2 sind die 100 sms als
Onlinevorteil, die quasi kostenlos dazu kommen. Nur wenn ich wesentlich über die
100 Inklusivminuten hinauskomme und wesentlich mehr als 100 sms im Monat
schreibe, käme ich mit 9 Cent pro Minute UND sms irgendwann wieder besser
weg.

Ich buche auch nor noch Tarife ohne Handy, da die auf dem freien Markt
meist günstiger sind. Wer zB für ein Sony E. C902 15 € monatlich extra zahlt
kommt am Ende auf 360 € obwohl das Gerät im Handel gerade 200 € kostet. Da
zahlen die unbedachten Menschen kräftig drauf.

Das größte Problem bei den 9
Cent pro Min + sms Anbietern sehe ich aber darin, dass keine Datentarife
angeboten werden.
Ich könnte mir vorstellen, das zB Congstar keine Datentarife
anbieten darf, damit T-Mobile seine teuren Datentarife verkaufen kann. Wer würde
bei gleichem Netz sonst noch zur Telekom gehen...?
 
A

Anonymous

Guest
Zur Telekom geht man wenn man ein vernünftiges Netz möchte und genug Geld hat
die vollkommen überzogenen Preise zu bezahlen.

Den Promi Status darf man
natürlich auch nicht vergessen wenn man sagt ich bin bei T-Mobile.
 
Oben