• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Tango-Update: Windows Phone droht Fragmentierung

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Bisher achtete Microsoft sehr auf eine einheitliche Funktionalität bei Smartphones mit Windows-Phone-Betriebssystem. Das soll sich in Zukunft ändern. Wie Microsoft bereits ankündigte, ist das nächste Update von Windows Phone, unternehmensintern Tango genannt, vor allem auf günstigere und technisch weniger gut ausgestattete Smartphones zugeschnitten - und sorgt nach Befürchtungen von Experten damit dann auch für eine Fragmentierung des Betriebssystems.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Tango-Update: Windows Phone droht Fragmentierung auf AreaMobile.
 

inte

Mitglied
Tja, so einfach ist das eben alles nicht...

Dann gibts es WP7/Tango, Apollo, WOA und das normale Windows.
Und das ist deutlich mehr fragmentiert als MeeGo je gewesen wäre. Klar, auf dem N900 läuft auch Open Office, auch wenn es wenig Sinn macht - aber es läuft. Da ist Modell-übergreifende Programmierung deutlich einfacher.
Microsoft macht mal wieder alles falsch, was man falsch machen kann. Gabs ja schonmal, mit CE/MIPS (heute vergleichbar mit WOA), CE/ARM (heute vergleichbar mit WP7/ARM) und Windows Desktop. Neu kommt sogar noch WP7/Tango hinzu...
Hat sich ja eigentlich nicht viel geändert - ausser dass man heute die Apps nicht mehr frei installieren kann LOL
 
Zuletzt bearbeitet:

NewPhone

Aktives Mitglied
> Sie sollen eine eigene Auswahl an Apps angezeigt bekommen, die zuvor von Microsoft speziell getestet wurden.

Ich hoffe, dass solche Einschränkungen auch klar kommuniziert werden, sodass ein Kunde sich nicht "verarscht" fühlt. Am Besten wäre es, wenn diese beschnittene Betriebssystemversion gleich einen anderen Namen bekäme, z.B. "Windows KIN" statt "Windows Phone".

Noch vor einem Vierteljahr sah alles danach aus, als wolle MS seine Betriebsystem-Strategie konsolidieren. Bald bekommen wir aber wahrscheinlich eher mehr "Geschmacksrichtungen" als weniger: Windows Phone 7.x, Windows Phone 8 (kompatibel zu bestehender Hardware?), Windows Phone Tango (Sparversion, nicht voll kompatibel), Windows 8 Desktop/Intel-Tablets (nochmals wahrscheinlich unterteilt in diverse Unterdistros) und Windows 8 für ARM Tablets (nicht voll kompatibel zu Windows 8 Desktop und überhaupt nicht zu Windows Phone 7.x und Windows 7). Mal gucken, ob sie das von der Kommunikation her (und auch von den Update/Patch-Zyklen her) in den Griff bekommen.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Ach inte

Kaum gibtes etwas zum Thema WP7 kommtb der übliche Haudraff um etwas emotional rumzustänkern

"Tja, so einfach ist das eben alles nicht..."...aber alternativlos!!

"Und das ist deutlich mehr fragmentiert als MeeGo je gewesen wäre. Klar, auf dem N900 läuft auch Open Office, auch wenn es wenig Sinn macht - aber es läuft. Da ist Modell-übergreifende Programmierung deutlich einfacher."
Ist klar-meego läuft auf einem 5230 genauso flüssig wie auf einem N9....und eine App die den Prozzi eines Highendandroiden voll ausreizt läuft genauso flüssig auf einem Lowbudgetphone.

"Hat sich ja eigentlich nicht viel geändert - ausser dass man heute die Apps nicht mehr frei installieren kann LOL "
Spätestnes hier hat man alles richtig gemacht da man der Laumentalität das Wasser abgräbt und Abstürze durch " ahnungslos installierte Programme" wie bei Symbian der Vergangenheit anhört.

Klopf Dir nur weiter die Schenkel..das ändert nichts an dem Tod von meego und Deinem geliebtem "Open source".
 

NewPhone

Aktives Mitglied
> Und das ist deutlich mehr fragmentiert als MeeGo je gewesen wäre.

Mit Betriebssystemen zu vergleichen, die "keine Chance" hatten, zu fragmentieren, ist unfair. Aber man kann auch bei Herstellern "lebender" Systeme bessere Strategien erkennen: Apple und Google verlaufen sich meiner Meinung nach deutlich weniger. (wobei Google es meiner Meinung nach lassen sollte, Chrome OS zu bringen und stattdessen lieber ausschließlich auf Android setzen).
 
Zuletzt bearbeitet:

cookieman

Bekanntes Mitglied
@NP

Windows 8 on ARM kommt mit Desktop...... da gibt es einen interessanten Bericht bei Heise zu dem Thema.

@inte wie heißt es so schön "Schuster bleib bei deinen Leisten". Deine Negativwelle zu allem was mit Windows zu tun, ist nervtötend. Wenn Du mit deinem Linüxchen zufrieden bist, dann bleib auch bei dem.

Mich wüde interessieren ob über Google Android auch so schlecht geredet wird.
 

NewPhone

Aktives Mitglied
> Windows 8 on ARM kommt mit Desktop

Ich weiß. Und? Verringert das jetzt die Anzahl der Geschmacksrichtungen? Oder laufen daher auf einmal Intel-Programme auf ARM? Habe ich irgendetwas falsches geschrieben?
 

inte

Mitglied
Ach ja...

@cookieman
Jaja, aber wie wurde uns doch allen verkauft, um wie viel besser es doch alles mit dem "neuen" Windows wird.
Gerade WOA ist doch nun wirklich ein schlechter Scherz. Klar, ein Desktop ist dabei - das ändert aber nichts daran, dass WOA nicht kompatibel zum gewöhnlichen Windows ist, auch wenn es ähnlich aussieht.
Windows CE hat ja auch einen Desktop...
Der größte Scherz ist, dass der MS-Market aber nur Programme für die Metro GUI beinhaltet. Desktop-Programme können nicht über den Market vertrieben werden.
Da aber andere Installationswege für WOA ausgeschlossen sind, wird es de facto keine Desktopapplikationen für WOA geben - außer den paar MS-Apps, die vorinstalliert sind.
Und jetzt fragt man sich - wie schlecht ist das denn bitte??
Zumal auch Intel die Atom-Architektur weiterentwickelt hat, und günstige und stromsparende Intel-Tablets in spätestens 6 Monaten auf dem Markt sein werden.
Ich vermute, dass WOA in spätestens drei Jahren wieder eingestampft wird. Da bin ich mir sogar ganz sicher...
Fragmentierung hat sich bei Microsoft nie lange gehalten, NT für PPC war ca. 2 Jahre am Markt, NT für Alpha etwas länger, und CE für MIPS wurde dann ja auch eingestampft.
Es ist eben ein Unterschied, mit geschlossener Software genau so verschiedene Architekturen zu bedienen, wie mit offener.
Während Du bei offener einfach nur die Distros crosskompilieren musst und anbieten kannst, musst Du bei propreitärer Software zunächst einmal alle App-Anbieter mit ins Boot holen.
In drei Jahren gibt es nur noch drei Platformen: Windows 8/Intel, Windows Smartphone 8/ARM, und Windows Phone 8/ARM.
Windows 8 wird so kommen und bleiben, wie es ist, Windows Smartphone 8 wird Apollo (bzw. der Nachfolger) sein, und Windows Phone 8 wird aus einem Update für Windows 7 resultieren, und Tango beinhalten.
Da bin ich mir doch relativ sicher, dass es so und nicht anders sein wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

inte

Mitglied
Achso, und was Android angeht...
Der grosse Unterschied zu Windows ist, dass Android-Apps auf der Dalvik-Engine aufsetzen, die wiederum eine Abwandlung einer JVM ist.
Somit laufen alle Android Apps ohne Modifikation (ok, die meisten, einige Apps nutzen plattformspezifische Erweiterung, aber die sind in der großen Minderheit) auf Android/ARM UND Android/x86.
Bei Windows gibt es keine VM, d.h. die Apps laufen ohne Neukompilierung (oder Plattformemulation) nicht auf verschiedenen Prozessorarchitekturen.
Und, klar, auch bei Android wurde die Fragmentierung immer wieder angeprangert, aber Google hat reagiert und fährt seit ICS eine etwas andere Strategie.
 
Zuletzt bearbeitet:

benthepen

Bekanntes Mitglied
Inte

Du musst doch langsam mal verstehen, das Nokia keine Kohle mehr hat, bzw. nicht mehr so viel investieren konnte in ein eigenes OS wie Meego.
Das kann doch nicht so schwer sein....
MS hat da ein wenig mehr auf der Tasche liegen.
Meego verbrennt Geld, ob mit oder ohne Erfolg. Und wenn kein Erfolg, dann fällt Nokia noch tiefer.
So wird nur bezahlt wenn die Dinger mit WP verkauft werden. Ohne eine riesen Infrastruktur eigener Entwickler.
Bitte versteh es doch.
 

Frank Kabodt

ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de
@ benthepen

"Du musst doch langsam mal verstehen, das Nokia keine Kohle mehr hat, bzw. nicht mehr so viel investieren konnte in ein eigenes OS wie Meego. Das kann doch nicht so schwer sein...."

Höre bitte auf, anderen Nutzern immer deine Meinung aufdrängen zu wollen. Inte denkt, was er für richtig hält, genauso ist es bei dir und jedem anderen Nutzer. Akzeptiere einfach, dass es Menschen gibt, die anders denken als du. Das kann doch nicht so schwer sein....
 
Zuletzt bearbeitet:

bugi78

Mitglied
Öhm

WOA Apps laufen auf Win8. Und die Problematik der schwachbürstigen ARM Prozessoren wurde ja auch schon mehrmals durchgekaut. Wo jetzt da ein Nachteil entstehen soll ist mir Schleierhaft. Ich hätte mir zwar lieber eine Allroundlösung gewünscht aber bitte. Irgendwelche App Programmierer sind ja nicht zwangsweise Anbieter von Desktoplösungen. Allerdings kann nun ein App Macher für WOA/Apolle entwickeln und den Desktopmarkt gleich miterschlagen.
 

inte

Mitglied
Es geht mir hier vor allem überhaupt nicht um Nokia, sondern darum, wie schlecht das MS-Konzept ist.
Es geht auch nicht um MeeGo, sondern darum, dass sich offene Software eben einfach leichter auf verschiedenen Plattformen anbieten lässt, da man als Distributor nicht auf die Gunst der App-Entwickler angewiesen ist - man kann die Sachen einfach selber anbieten.
Warum sind denn Windows/Alpha und Windows/PPC eingestellt worden? Weil es so gut wie überhaupt keine nativen Apps für diese Platformen gab.
Wer soll denn bei dem Distributionschaos bei MS noch durchsteigen?
Apollo als eigenständiges Release für hochwertige Smartphones, dann WP7.5 für normale Smartphones und Tango für einfache Smartphones. Dazu noch WOA für ARM Tablets und noch Windows 8 für Desktop und Intel Tablets.
Das muss natürlich auch alles für sich gepflegt werden. Merkste was...?
@bugi78
Bist Du sicher dass die WOA-Apps auf Win8/Intel laufen?
Habe da anderes gehört. Und, überhaupt, Desktop-Apps wird es für WOA nicht geben.
Die Preisdifferenz zwischen Intel und ARM Tablets wird, wenn überhaupt, maximal 100 Euro betragen.
Sag mir ein Kaufargument für ein WOA Tablet, dass sich nur über den MS Market befüllen lässt und nur mit Metro Apps erweiterbar ist gegenüber einem Intel-Tablets, auf dem ein vollwertiges Windows läuft, dass ebenso eine Metro GUI bietet und mit wenigen Handgriffen zum vollwertigen PC wird. Eben. Genau aus dem Grund wird WOA scheitern.
 

Laborant

Aktives Mitglied
Wenn MS das wirklich so macht... dann werden sie wohl wenig Erfolg haben. Bisher dachte ich immer, dass MS auf Handys ein nicht-Fragmentiertes Handy-OS will, währenddem auf Tablets wirklich ein Desktop-Arbeits-OS mit Metro-Oberfläche zum Zug kommt.

ich würde mir ohnehin kein ARM-Tablet kaufen. Von daher...
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
@Inte

Geschuldet der Tatsache das Win 8 für MS Neuland ist, wie auch das WP7, muss MS einfach dazulernen. Es ist ja im grunde eine völlig neue Entwicklung....

@laborant
>ich würde mir ohnehin kein ARM-Tablet kaufen. Von daher...<

Und wenn es ARM Tablets mit Android geben sollte, dann auch nicht?
 

inte

Mitglied
@cookieman
es gibt doch Android-ARM tablets.
So ziemlich alle :)
Oder habe ich was verpasst?

Ich persönlich würde mir generell kein Tablet kaufen. Zumindest keins, dass nicht zum vollwertigen PC erweiterbar ist.
Es sei denn, für spezielle Applikationen, Navigation im PPL oder elektronische Patientenakte.
Mobiles erledige ich mit dem Smartphone, größeres mit dem Laptop, alleine schon wegen der Tastatur.
Und Ebooks natürlich mit dem Ebook Reader. Dem von Sony. Mit Android auf ARM :)
 

bugi78

Mitglied
@Inte

http://www.golem.de/news/woa-windows-8-fuer-arm-im-detail-1202-89691.html

Da steht das es durchaus möglich ist ARM Apps auf WIn8 laufen zu lassen. Apollo soll einen Win8 Kernel enthalten was nahelegt das auch dieses System kompatibel ist.
Das Intel einen X86er hat der Preis/Leistungstechnisch mit einem ARM mithalten kann wäre mir neu. Allerdings gebe ich Dir recht das wenn es gelingt CoreI Prozessoren zu verbauen (Razer Fiona) ohne nenneswerte Verluste die ARM Technik sowieso am Ende ist was Tablets betrifft.

Android sehe ich aktuell chancenlos gegen IOS im Tabletmarkt. Mit ICS ändert sich da vieleicht etwas. Allerdings hat auch Win locker Chancen einzusteigen. Sie beherrschen nun mal 90% des Rechnermarktes und wenn da nur 5-10% ein deratiges Tablet einsetzten dürften sie schon weltmarktführer sein. Alles eine Frage des Preises. Sprich mit 600€ Tablets ala Samsung braucht man nicht ins Rennen zu gehen, wenn man dann auch tech. nicht wesentlich besser als Apple dasteht.
 

Laborant

Aktives Mitglied
Ich persönlich würde das Tablet wohl zur Fotobearbeitung nutzen... und etwas schlechteres als Adobe Photoshop CS4 kommt mir dabei nicht in die Tüte... eh innen Speicher. Dazu Zeichnen, Notizen nehmen (natürlich Handschriftlich...) und etwas Internet.

Sollte es möglich sein, ein Android-X86/x64-Tablet ohne Google mit Adobe Photoshop (nein, nicht das Abgespeckte Mistzeug das es schon gibt) auszustatten, wäre es eine Alternative. Ansonsten... nein.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
@Laborant

Naja ich weiß nicht.... gerade Fotobearbeitung fordert Speicherplatz wie auch Arbeitsspeicher......

Ich würde vorschlagen wieder auf das eigentliche Thema zurückzugreifen, da wir hier schon mehr als abgleiten..........
 

Traiser

Neues Mitglied
Ich habe mir Windows Phone überhaupt erst aus diesem Grund angeschafft weil es mich total genervt hat das man immer schauen muss welche Hardware unter meinen Smartphone steckt nun geht das auch hier los Weiterentwicklung ist wichtig aber eigentlich wollte ich mit Windows Phone dem Kräftemessen der Konzerne aus dem weg gehen aber das hat sich wohl dann auch erledigt ich werde doch zu iOS wechseln
 
Oben