• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

T68 - Behaltet Ihr es oder wartet Ihr lieber auf die nächste Hardware-Revision ... ?

Heiko Schulz

Mitglied
Hi Mark, leider kann ich Deine Aussage
Ich rege mich höchstens über User auf, die diese Mängel schön reden. Vorallem vor dem Hintergrund, dass ich mit meinem T68 KEIN EINZELFALL bin.
nicht nachvollziehen.

Da ich mich selbst für das T68 interessiere, bin ich die letzten zwei SEiten dieses Postings mal durchgegangen.

Fazit: bertl, Toerk, SteveChecker, S35-fan, Maik Starke, John, Telefonitis, Rookie, Cheesy und Eleven sind zufrieden mit ihrem Telefon. Größtenteils stimmen sie Deinen Punkten nur in der Tastaturbeleuchtung überein.
Ich habe kein "schön reden" gehäuft in den Postings feststellen können. Wäre ja auch bei einem Gerät für DM 1.000 etwas masochistisch.

Ich schließe mich meinen Vorredner an, indem ich fest an einen Ausreißer glaube. Vor einem Jahr hatte ich noch 15 T28s bei mir im Laden. Ich habe fast alle ausgepackt, da ich auf der Suche nach einem "perfekten Gerät" für Offline und mich war.

Bei manchen saß die Oberschale nicht fest genug, bei manchen hackte die Klappe. Obwohl das T28s da schon lange produziert wurde, konnte man keinesfalls (traurig aber wahr) von einem einheitlichen Qualitätsstandard sprechen (ich muß aber einräumen, dass ich sehr pingelig nach möglichen Mängeln gesucht habe).

Bei einem neuen Produkt ist das Verhältnis zwischen mängelfreien und mängelbehafteten Produkten sicherlich noch etwas arger, da sich die Produktion und die Qualiprüfung noch "einspielen" müssen.

Deshalb: laß es einfach reparieren, bzw. sprich mit Deinem Händler.
 

ck-one

Neues Mitglied
Hi!

Also, ich muß Roadrunner auch in den meisten Dingen zustimmen.

Habe damals auch das SL45 gekauft und mir angehört daß Leute es getauscht haben weil die Taste "7" nicht so ausgeleuchtet war wie die anderen. Ein paar andere Fehler hatte es ja auch noch... Und jetzt wird es hochgelobt... :confused:

Zum T68:

Hatte auch schon länger nicht mehr so eine Freude auf ein neues Gerät wie bei dem T68.

Jetzt mal meine Beobachtungen:

- Displaybeleuchtung top
- Tastaturbeleuchtung sehr schlecht
- Gerät ist 3 oder 4 mal schon abgestürzt
- T9 sehr langsam
- eine Taste reagiert wirklich nur bei sehr präziser Bedienung (man muß schon absolut genau den Druckpunkt erwischen) (Taste 7)

Eine ziemlich unangenehme Sache ist mir auch schon 3 mal aufgefallen:

Das Handy zeigt alles normal an. D. h. Netzbetreiber wird angezeigt, LED blinkt auch grün, man kann auch normal Menüpunkte auswählen usw... Versucht man aber anzurufen, dann funktioniert es nicht. Man ist nicht eingebucht! Versucht man sich selber anzurufen wird man (wie erwartet) auf die Mailbox oder eben auf das gesetzte Ziel bei Nichterreichbarkeit umgeleitet (wenn man keine Umleitung gesetzt hat, dann kommt natürlich nur die Ansage des Netzbetreibers). Versucht man das Handy dann normal auszuschalten, dann funktioniert das auch bis zur Ausschaltanimation. Der Planet verschwindet und das Bild friert ein. So läßt sich das Handy nur noch durch Herausnehmen des Akkus ausschalten.

Es ist nicht gerade schön wenn man einen wichtigen Anruf erwartet, das Handy auch anzeigt daß alles "ok" ist, aber nicht wirklich "ok" ist. Man bekommt natürlich auch keine SMS daß ein neuer Anruf auf der Mailbox ist. Erst wenn man das Handy einmal "hart" aus- und wieder angemacht hat. Und das ist meiner Meinung nach ein wirkloch heftiger Mangel. :mad:

So gesehen hat Roadrunner auch recht wenn er sagt daß ihr ein Auto mit derartigen Fehlern auch reklamieren würdet. Also, ich möchte nicht einen Wagen kaufen bei dem in bestimmten Situationen die Bremse einfach nicht will obwohl vom Bordcomputer angeziegt wird. Der Vergleich mag etwas krass sein, aber vom Prinzip stimmt es schon.


So, dann hackt mal auf mich ein... :D

Gruß
Christof
 

MK_NRW

Mitglied
Hallo Heiko!

Dann gehe bitte mal die anderen Threads im /// Forum durch, dann siehst Du, dass ich kein Einzelfall bin.

@CK-One:
Gruss nach D'dorf und Danke für den Beistand ;)

Gruss,
Mark

[ 06. November 2001: Beitrag editiert von: Roadrunner27 ]
 

Heiko Schulz

Mitglied
Das bestreite ich auch nicht, aber von "schön reden" kann meiner Meinung keine Rede sein.

Laß es einfach reparieren.

Ich will jetzt keinesfalls schulmeisterlich daherkommen, aber wenn Du immer das Neueste besitzen willst, dann mußt Du auch LEIDER solche Unannehmlichkeiten/Ausreißer in Kauf nehmen.

Ich kann mich an kein Gerät/Hersteller erinnern, wo dies anders war:

Nokia 8210 (Gerät geht aus, Displayfehler),
V3680 (knarzen, Gerät geht aus, Displaykratzer)
6210 (Displayprobleme)
T28s (Standby-Probleme, Klappenprobleme),
Sagem (alles mögliche :) )

Die Liste könnte man ziemlich lange weiterführen.

Die gesamte Produktion muß sich hinsichtlich eines angemessenen und einheitlichen Qualitätsstandards erst einspielen und das kostet Zeit.

Zeit, die man aufgrund der Schnelligkeit des Marktes, der Ungedult der Käufer, bzw. aus finanziellen Gesichtsgründen (pay-off Zeitraum) nicht hat.

Das es Ausreißer gibt, dass bezweifelt keiner. Aber deshalb viele angesehene EricssonUser als Schönredner "abzustempeln", trifft den Punkt vielleicht nicht.
 

bertl

Mitglied
es liegt hier glaub ich einfach nur ein Mißverständnis vor.
Ck-one und Roadrunner haben mangelhafte Geräte!
Ärgerlich und nervt, aber irgendwie habe ich dauernd das Gefühl, sie versuchen daraus Rückschlüsse auf DAS GERÄT T68 zu ziehen.
Also nochmal: bei vielen (den Meisten?)tauchen eure Probleme nicht auf, d.h der Standard des Gerätes T68 sollte sein:
- guter Empfang
- sehr gute Sprachqualtität
- keine Abstürze
- keine Bugs
- Tastaturbeleuchtung könnte besser gelöst sein, ist aber okay

Das ist die Beschreibung meines Geräts und hat nichts mit Schönrederei noch sonstwas zu tun.
D.H eure Geräte scheinen Ausreisser zu sein, die es 1. leider immer gibt
2. v.a am Anfang einer Serie

ergo > Umtauschen!
 

MK_NRW

Mitglied
@Heiko:
Du nimmst es zu persönlich, bitte sachlich und emotionsarm bleiben. Es geht hier nicht um /// User, aber wenn mir jemand sagt, dass T9 und die Tastaturbeleuchtung akzeptabel sind, dann wird schön geredet!

Und da Du anscheinend ein wenig Ahnung Ahnung von BWL hast, verweise ich mal auf die DIN ISO 9000 - 9002 oder falls Du mal einen integriertes Konzept suchst, das TQM-Konzept (Total Quality Management) und empfehle dir dazu gleichmal "ADAM, Produktionsmanagement" für den Einstieg.

Gruss,
Mark
 

Jochen Piro

Bekanntes Mitglied
dann wird schön geredet!

Das kann doch ein Dritter gar nicht beurteilen.
Jeder fasst die Dinge anders auf. Was dem einen nicht viel aus macht, triebt den anderen in den Wahnsinn. Was die einen wenig Bedeutung beimessen bedeutet für den anderen die Welt. Dein Fussballverein steigt ab und Du bist zu Tode betrübt, ein anderer sagt sich "ist halt passiert, Lebbe geht weida!".
Genauso ist es bei einer Tastaturbeleuchtung. Für Dich ist es ein "schön geredeter gravierender Killerfaktor" für andere ist es ein kleiner Fehler, den sie verschmerzen können.
Das ist reine Auslegungssache.
Für Dich ist es inakzeptabel, für andere ein marginaler Makel. Jeder fasst die Dinge anders auf.

Außerdem_ laß die Leute doch ihr Handy "schön reden". Wenn ich 1000 Dm für ein Handy ausgegeben habe, mache ich mir gerne vor, daß ich keinen Fehler gemacht habe. Das ist ein natürlicher Reflex.
Du bist unzufrieden, andere sind zufriede. Deshalb muß man sich doch nicht streiten.

Andererseits sit es doch so: es gibt offenbar Qualitätsstreuungen.
Aber: man muß immer die breite Masse sehen. Und von einem gewissen Durchschnitt ausgehen. Wenn Dein Gerät rein qualitativ nicht dem Durchschnitt entspricht, laß es tauschen, verkauf es oder leg´s in die Schublade. Das bedeutet nicht, daß die gesamte Produktreihe absolut unter aller Sau ist und alle sich was vormachen und schön reden.

Um das wirklich absolut und handfest sagen zu können, müsste man mal Dein Gerät mit dem eines zufriedenen Users direkt vor Ort vergleichen.
Alles andere ist Auslegungssache und nicht nachweisbar.
Und schon gar kein Grund zum Streit. ;)
 

MK_NRW

Mitglied
Jörg Hilfeeeeeeee, der Jopi ärgert mich ;)

Aber im Ernst brauchen wir hier nun schon 2 Mods als Schlichter, wenn ja wofür, gibt nichts zu schlichten ...

Aber anscheinend erregt dieser Thread doch einiges an Interesse. Warum wohl ?

Wir wär es, wenn wir ein Voting machen, dann gibt es mal klare Zahlen ...

Oder mal anders:

1. Bei wem ist die Tastatur so beleuchtet, dass auch bei Tageslicht noch zu erkennen ist, dass die LEDs unter Strom stehen ?

2. Bei wem ist T9 genauso schnell wie bspw. SL45, S35, Nokia 3310/3330 usw. ???

3. Wer hat ein T68 Display in Notebook TFT Qualität?

4. Wer hat einen ordentlichen Druckpunkt der Tastatur?

5. Bei wem knarzt rein gar nichts ?

6. Bei wem überspringt der Joystick manchmal nicht einen Menüpunkt oder reagiert erst beim 2. Druck ?

7. Bei wem treffen alle diese Punkte nicht zu?

Gruß
Mark

[ 06. November 2001: Beitrag editiert von: Roadrunner27 ]
 

Heiko Schulz

Mitglied
ich nehme es nicht persönlich. Ich habe lediglich Deine Wertung in Frage gestellt.

Und da Du anscheinend ein wenig Ahnung Ahnung von BWL hast, verweise ich mal auf die DIN ISO 9000 - 9002 oder falls Du mal einen integriertes Konzept suchst, das TQM-Konzept (Total Quality Management) und empfehle dir dazu gleichmal "ADAM, Produktionsmanagement" für den Einstieg.

Du hast ISO 9003 übersehen (Modell zur Qualitätssicherung bei der Endprüfung). Hier wirds leider etwas offtopic, aber die Normreihe ISO 9000 ff. kann man als Beurteilungssystem des Qualitätsmanagements verstehen. Sie stellt sozusagen eine notwendige Voraussetzung für das Total Quality Management dar (Du sprachst richtigerweise von einem "integrierenden Konzept").

Doch hier sprechen wir in diesem Zusammenhang von einem Modell des strategischen Managements, welches den "Rahmen" für das operative Management liefert.

Und ein Bestandteil des operativen Managements (ganz genau: des Produktionsprozesses) ist die Betriebsdatenerfassung eines PPS-Systems.
Innerhalb der Betriebsdatenerfassung werden z.B. qualitätsbezogene Daten (Soll/Ist-Abweichungen) erfasst und (zur Rückkoppelung) an die Produktionssteuerung (zur Anpassung) weitervermittelt. Hier kann es leider zu Zeitverzögerungen zwischen der Weitervermittlung der Daten und der Maschinenanpassung kommen. Das ist sehr ärgerlich, aber imho unvermeidbar.

P.S.: Adam hab ich leider nicht gelesen, wohl (oder übel) aber andere Literatur (z.B. Hansmann).

Gruß

Heiko
 

Jochen Piro

Bekanntes Mitglied
Jörg Hilfeeeeeeee, der Jopi ärgert mich

Ach was, hab Dich doch gerne ! ;)
Wenn so ein Thread so lange ist, dann schuat man eben rein, weil´s mich wundert, daß man über imho (größtenteils) Subjektivitäten so lange posten kann.
Aber wenn ich hier schon ISO Blabla lese, klinke ich mich lieber aus. :D
 

MK_NRW

Mitglied
Yep. Stimmt soweit alles.

Aber TQM bedeutet auch eine Fehlervermeidungsstrategie im Vorfeld und ob die hier dargestellten Fehler nur Fertigungstoleranzen sind, die erst per Rückkopplung angepaßt werden oder ob es sich um Konstruktionsfehler handelt bleibt noch zu klären.

Und wie wir alle ja wissen zeichnet sich eine funktionierende Qualitätspolitik dadurch aus, dass erst gar keine Fehler entstehen und nicht erst im Nachhinein die Fehler wegverbessert werden, das ist nämlich ganz schön teuer ...

Aber Theorie hin und her:
Sowas darf bei einem High-End-Gerät NICHT passieren ... Und Ericsson sagt wohl selbst, lt. xxxmarkt.de, dass das normal und beabsichtigt sei ...

Ich unterstütze daher diverse Aussagen, dass das T68 aus marketingstrategieschen Gründen jetzt auf den Markt geworfen worden ist => strat. Zeitfenster für Markteintritt und /// das bewußt in Kauf nimmt, dass die ersten Geräte mängelbehaftet sind. Für die 2. Phase des PLZ rechne ich mir ordentlichen Geräten ... Und letztendlich geht es hier genau darum, siehe Topic ...


Gruss,
Mark
 

TCP/IP

Mitglied
Schaut doch mal hier und geht dann auf Design, dann auf T68 close up und dann auf den Mond. Ich denke so ist die Ausleuchtung von /// gedacht.

Gruß TCP/IP

[ 06. November 2001: Beitrag editiert von: TCP/IP ]
 

RookieBadAss

Mitglied
@TCP/IP: Danke! Das war seit langem der erste konstruktive Beitrag in diesem Thread! :D

Genau wie auf dem Bild sieht mein T68 in Dunkelheit auch aus (zugegeben: Es muss schon sehr dunkel sein, aber für solche Zustände ist die Tastaturbeleuchtung auch gedacht).

Der einzige Unterschied zu dem Bild besteht darin dass die YES/NO/Joystick-Leiste noch gleissend hell beleuchtet ist. Ansonsten sieht meine Tastatur original so aus wie dort dargestellt.

Und nochmal, ich will hier nichts schönreden: Die Tastatur ist schwach beleuchtet. Aber man kann alles ohne Probleme im dunkeln ablesen. Einzig der Kontrast zwischen dem weiss-glühenden YES/NO/Joystick-Panel und dem Rest der Tastaturbeleuchtung lässt diese sehr bescheiden aussehen.

Gruss, rookie
 

Heiko Schulz

Mitglied
Aber TQM bedeutet auch eine Fehlervermeidungsstrategie im Vorfeld und ob die hier dargestellten Fehler nur Fertigungstoleranzen sind, die erst per Rückkopplung angepaßt werden oder ob es sich um Konstruktionsfehler handelt bleibt noch zu klären.

Stimmt !
Und wie wir alle ja wissen zeichnet sich eine funktionierende Qualitätspolitik dadurch aus, dass erst gar keine Fehler entstehen und nicht erst im Nachhinein die Fehler wegverbessert werden, das ist nämlich ganz schön teuer ...

Das ist fraglich.

Qualtität kostet Geld und Zeit.
Ein sehr gutes Beispiel ist doch Nokia, die der Konkurrenz (mit einem Marktanteil von 1/3) zeigt, dass Nachbesserung (trotz eines bescheidenen Servicesystems) bei gleichzeitig sehr gutem Time to market von Produkten mit hohem konzeptionellen Kundennutzen (Design, Goodies, wie Chatfunktion, auswechselbare OBerschalen, Haptik) sehr gut funktioniert.

Schaue Dir alleine mal die aktuelle Mängelliste vom 8310 an. Nichtsdestotrotz wirds DER BURNER !

....leider....

Gruß

Heiko
 

SteveChecker

Mitglied
Viele Sachen wie das langsame T9 und das Display und alles wurde hier sofort berichtet!Das hat man wissen können, und wer es sich dennoch kauft kann sich nachher nicht beschweren!
Steve
 

bertl

Mitglied
zu T9: funktioniert akzeptabel schnell.
Anscheinend hat hier Nokia (Siemens auch?) die Nase vorn in Punkto Geschwindigkeit und Archivierung, wer darauf gesteigerten Wert legt > Nokia.
Meine Tastaturbeleuchtung entspricht ebenfalls der /// Site, außer das meine Tasten mehr ins Bernstein gehen, ist im Dunkeln sehr gut ablesbar, bei Licht nicht zu erkennen, aber da brauch ich´s eben auch nicht.
Knarzen: die No Taste knarzt leicht, wenn ich sie in Richtung Display schiebe, kommt aus Versehen ab ubd zu vor, sonst knarzt nichts.
Display hat bei HIntergrundbildern a la emobiler sehr gute Qualität, bei den voreingestellten wenuiger, scheint also ein bißchen auf die Qualität GIFs zu liegen.
Druckpunkt> sehr gut
Fazit: jeden Pfennig wert :cool:
 

Enzi

Mitglied
Schaut doch mal hier und geht dann auf Design, dann auf T68 close up und dann auf den Mond. Ich denke so ist die Ausleuchtung von /// gedacht.

Gruß TCP/IP

[ 06. November 2001: Beitrag editiert von: TCP/IP ]


Genau so ist es bei mir, ausser am Joystick der ist
heller.
Für mich ist es ok,kein knarzen,ein super Display und der Joystick funktioniert gut.
Wenn ich doch mal deneben liege, lieg es ein meinen dicken Fingern.
In der Produktion scheint es enorme Qualitäts schwankungen zu geben,
aber so ist es halt wenn man kurz nach erscheinen ein neues Handy kauft.(Kinderkrankheiten)

Zurück zum Thema:

1. T9 Geschwindigkeit langsam

Für mich OK

2. Display träge bzw. langsam



3. Tastaur knarzt (yes/no - Tasten)



4. Tastaturbeleuchtung (4-9,*0#) quasi nicht
vorhanden.

Siehe oben

5. Licht scheint durch den Gehäusespalt seitlich.

Hab ich auch,tippe auf leichte Mängel

6. Oberschale sehr weich, Tastaturklicks werden
ausgelöst, obwohl keine Taste gedrückt wird.

Hab´s ausprobiert alles in Ordnung.

7. 2 Totalbstürze => Akku mußte raus ...

Gott sei Dank nicht.

8. yes/no-Tasten-Beschichtung wirkt sehr empfindlich

empfindlich????? :confused:

[ 06. November 2001: Beitrag editiert von: Enzi ]
 

petitpepe

Neues Mitglied
Also jetzt muß ich auch noch mal meinen Senf dazugeben. Ich besitze seit letzter Woche ein T68 und 2 meiner Freunde auch. Was sich Ericsson damit geleistet hat, finde ich eine Frechheit. Zugegeben, sehr schön ist es ja, aber für 1000 DM erwarte ich einfach, sowohl von der Optik ALS AUCH VON DER VERARBEITUNG, ein Spitzenprodukt. Über die Schwächen möchte ich nun wirklich nichts mehr verlieren, sonst werde ich wieder sauer. Nur mal ein Vergleich: Ihr geht zu Mercedes und kauft eine nagelneue S-Klasse. Im Dunkeln leuchtet zwar das Amaturenbrett, aber sämtliche anderen Knöpfe und Schalter sieht man fast nicht. Manchmal bleibt das gute Stück dann komplett stehen, man muß den Motor aus und wieder anmachen, damit es überhaupt weitergeht, die Sitze knarren beim hineinsetzen, die Schalter reagieren schlecht, das Licht scheint seitlich aus dem Amaturenbrett usw. Ja was denkt sich denn da jeder normale Mensch?? Zurück mit dem Schrott, wo er hergekommen ist!! Versteht mich nicht falsch, ich liebe Ericsson, hatte alles vom 197 bis T39, aber das finde ich echt eine Unverschämtheit, so ein "unfertiges" Gerät auf den Markt zu bringen. Und für den Preis kann ich über die "minimalen (ha,ha,ha)" Schwächen einfach nicht hinwegsehen.
 

MK_NRW

Mitglied
@TCP/IP :

Jau, die Qualität wäre akzeptabel so wie auf der /// Page. Also wer hat genau diese Qualität von Euch ?

@petitpepe:
:D Du sprichst mir aus dem Herz ...

Gruss,
Mark

[ 06. November 2001: Beitrag editiert von: Roadrunner27 ]
 

immo123

Mitglied
Das sehe ich ähnlich. Hier im Forum schwärmen alle von der tollen /// Qualität. Und nun sowas.(T68) Das muss ein doch ärgern. Im Gegensatz dazu stöhnen alle und meckern alle über das 8310. Es ist nicht schlechter verarbeitet. Also /// muss sich noch ein wenig anstrengen. Nichts ist perfekt!!!
 
Oben