T610 - Flüssigkeitsschaden, lt. SE kein Garantiefall !!!

nokke55

Neues Mitglied
Sagenhaft - mein dämliches T610 hatte übelste Empfangsprobleme, deshalb hab ich es zurück zum O2 - Laden gebracht, der hat es bei SE eingeschickt.

Jetzt, nach drei Wochen, ist es wieder da und SE behauptet etwas von einem "Flüssigkeitsschaden". Das ist aber wirklich UNMÖGLICH !

Ich hab das Gefühl, die wollen sich nur rausreden. Hat schon mal jemnad ähnliche Erfahrungen gemacht, bzw, hat jemand eine Tipp, was ich jetzt machen kann ?

Besten Dank !
 

Brainstorm

Aktives Mitglied
Also grundsätzlich ist ein Flüssigkeitsschaden kein Garantiefall. Weil ja der Hersteller, nichts dafür kann, wenn Du das Handy nass machst.

Wenn nun die Aussage kommt, daß es sich um einen Flüssigkeitschaden handelt, wird es schwierig. Eventuell kann die Feuchtigkeit durch Schweiß/Kondenswasser in der Hosentasche entstanden sein.
Insgesamt eine komplizierte Situation. Ein Flüssigkeitschaden ist normalerweise recht leicht nachweißbar (Rückstände auf der Platine). Die nichtexistenz des Flüssigkeitsschadens nachzuweisen, wird für Dich um einiges komplizierter.

Was Du jetzt im einzelnen tun kannst, kann ich Dir auch nicht sagen. Vielleicht solltest Du versuchen, mal von den Leuten im Service center eine genaue erklährung zu bekommen, wo der Flüssigkeitsschaden ist, und wie der festgestellt wurde.
 
Oben