• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

T-Mobile oder Eplus?

Silicon

Neues Mitglied
Hallo,

ich kann mich nicht entscheiden, welchen Mobilfunkanbieter ich nehmen soll. Mein O2-Vertrag läuft in zwei Wochen aus und ich war nicht besonders zufrieden mit der Verfügbarkeit des Netzes. Außerdem war mir O2 zu teuer, ich habe rumgerechnet und kann bei den anderen sparen.

Hier die Argumente (Pro + / Contra -), alles Studententarife, Web-Tarife
Relax 100 Student, T-Mobile, 27,50 EUR mit Optionen (SMS 40 / 10/10):
+ Netzabdeckung (sogar U-Bahn (Köln))
+ günstiges Handy
+ 10/10 Taktung
- mtl. 5 EUR teurer

Time & More 100 Student, Eplus, 22,50 EUR mit Option (Family & Company):
+ Flatrate zur Freundin (F &C)
+ 3600 SMS (ich schreib mtl. 30 - 40)
+ Weniger mtl. Kosten
- 60/1 Taktung
- Netzabdeckung
- teure Handys, wenig interessante Auswahl

Ich bin hin und her gerissen. Könnt ihr meine Argumente entkräften bzw. mir einen anderen Tarif empfehlen? Kann mich einfach nicht entscheiden und die Zeit drängt.

Mein Wunschhandy wäre das N80 oder 6280. Mein bisheriges ist das K750i. Das gibt aber langsam den Geist auf.

Gruß und danke fürs Durchlesen!
Silicon
 
M

matzebo

Guest
Da Du oben was von U-Bahn schreibst, nehme ich an, dass Du in Köln wohnst. Wenn das so ist, würde ich auf jeden Fall zum D-Netz raten, da ich persönlich mit der Netzabdeckung von E-Plus sehr unzufrieden war. Hier mal drei Bespiele, wo ich keinen oder nur sehr, sehr, sehr schlechten Empfang hatte (jeweils im Gebäude):
  • Junkersdorf
  • Hohenzollernring - Friesenplatz
  • Nähe Kunibertskloster am Rhein
Weitere kann ich Dir gerne zusammenstellen, aber das ist nicht gerade in der Pampa. Mit D1 übrigens überall volle Versorgung, zumindest lt. Feldstärkeanzeige.

Auch wenn Du mal über die 57 nach D fährst - ich als Immi darf das ;) -, kann es Dir durchaus passieren, dass Dir das Gespräch zwischendurch öfter flöten geht. Aus diesem Grunde sind auch schon mehrere Kollegen von mir von EPlus weg - einschließlich mir...

Rechne mal, ob sich für Dich nicht auch der Relax 50 mit 10-Sek-Option lohnen könnte. Ich war damals bei EPlus immer ein Grenzfall zwischen T&M 50 und 100. Hatte immer Gesprächszeit von 45 Min. Wegen der 60/1-Taktung wurden jedoch immer rd. 75-80 Min abgerechnet. Hängt halt von Deinem Telefonierverhalten ab.

EDIT: Das gleiche natürlich auch, wenn Du Dich für VF entscheidest. Bieten Die bei den Minutenpakten ja auch an.
 

Silicon

Neues Mitglied
@cookieman:
Da hast du mir ganz geschickt versucht nen Ref-Link unterzujubeln. Ich dachte, das verstößt gegen die Forenregeln ;) ...

@matzebo:
Genau das Problem meine ich. In Gebäuden und U-Bahnen bekommt man mit O2 kaum Empfang. Das finde ich sehr ärgerlich, weil gerade DANN brauch ich ihn ja! Liegt wohl daran, dass O2 in Ballungsgebieten das T-Mobile-Roaming abgeschaltet hat. Habe ich mir sagen lassen. Ich telefoniere mtl. rund 80 Minuten ab, der 50er reicht da nicht.

Kann ich bei T-Mobile meinen Tarif nachträglich aufstocken (50 => 100)? Bei Eplus geht das ja.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
@cookieman:
Da hast du mir ganz geschickt versucht nen Ref-Link unterzujubeln. Ich dachte, das verstößt gegen die Forenregeln

Was bitte? Denk mal drüber nach was Du mir geschrieben hast. :rolleyes:
Das war eine Alternative zu den anderen beiden Anbietern, nichts weiter.
 

teledealer

Neues Mitglied
Wie jetzt, O2 war zu teuer, trotz dem überlegst Du t-mobile dem günstigeren e-plus Netz vorzuziehen? - dass muss höhere Mathematik sein die hier angewendet wird, da komm ich nicht mit.
Und nun mal ehrlich, muss man im U-Bahn Netz 100 % erreichbar sein. Also hier in Hannover habe ich ca. 90 % Empfang in unserem U-Bahn Netz, und mehr wäre für mich nur Interessant wenn ich dazu verdonnert sein würde irgendwo in der U-Bahn Station oder im Schacht leben zu müssen. Sollte es bei Dir der Fall sein, dann verstehe ich das Argument.
Ansonsten kann ich aus eigener Erfahrung sagen, so toll ist Abdeckung t-mobile auch nicht, in der LG Heide wo ich arbeite stehe ich auch häufig ohne Empfang da.
Man muss auch nicht unbedingt die Handys vom Anbieter nehmen. Wenn einem überhaupt nix zusagt, dann nimmt man einen Geldwerten Vorteil und holt sich ein Handy ohne Vertrag woanders. Was hilft es denn wenn Du jetzt bei t-mobile weniger für ein Handy bezahlst, aber im Laufe der mindestens 2 Jahre mehr für die Telefoniererei, dass wäre dann wieder so eine merkwürdige Rechnung wie zu Beginn
 

Silicon

Neues Mitglied
teledealer schrieb:
Wie jetzt, O2 war zu teuer, trotz dem überlegst Du t-mobile dem günstigeren e-plus Netz vorzuziehen? - dass muss höhere Mathematik sein die hier angewendet wird, da komm ich nicht mit.
Und nun mal ehrlich, muss man im U-Bahn Netz 100 % erreichbar sein. Also hier in Hannover habe ich ca. 90 % Empfang in unserem U-Bahn Netz, und mehr wäre für mich nur Interessant wenn ich dazu verdonnert sein würde irgendwo in der U-Bahn Station oder im Schacht leben zu müssen. Sollte es bei Dir der Fall sein, dann verstehe ich das Argument.
Ansonsten kann ich aus eigener Erfahrung sagen, so toll ist Abdeckung t-mobile auch nicht, in der LG Heide wo ich arbeite stehe ich auch häufig ohne Empfang da.
Man muss auch nicht unbedingt die Handys vom Anbieter nehmen. Wenn einem überhaupt nix zusagt, dann nimmt man einen Geldwerten Vorteil und holt sich ein Handy ohne Vertrag woanders. Was hilft es denn wenn Du jetzt bei t-mobile weniger für ein Handy bezahlst, aber im Laufe der mindestens 2 Jahre mehr für die Telefoniererei, dass wäre dann wieder so eine merkwürdige Rechnung wie zu Beginn
Ich wiederhol mich ja nur ungern, aber 10/10-Taktung war für mich das ausschlaggebende Argument. Und Eplus hat mir keinen Geldwerten Vorteil angeboten. Die Hotline meinte nur, ich soll entweder ein subventioniertes Handy nehmen oder es lassen (Ohne Preisnachlass). Fand ich als interessierter Neukunde ganz prickelnd. Außerdem zahl ich bei T-Mobile nicht 0,45 Cent für jede weitere Minute, sondern nur 0,39. Bei O2 habe ich regelmäßig eine Rechnung von 45 Euro. Wo ist da die höhere Mathematik?
 
M

matzebo

Guest
Interessant ist evtl. ein VF Kombi oder ein Relax 50 mit @home - je nachdem, in welche netze Du überwiegend telefonierst...
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Theoretisch käme auch das Studentenangebot von VF in Frage. Hab ihm ja den Link dazu geschickt. Da stehen 3 Tarifgruppen zur Verfügung.
 

Silicon

Neues Mitglied
VF kostet mich 3 Euro mehr, dafür sind dann noch HappyWochenende und das UMTS-Paket dabei. Brauch ich beides nicht. Und die @home-Option ist auch nicht interessant.

Mal ne Frage zusätzlich: Warum sollte ich bei Eplus einen besseren Empfang als bei O2 haben? Sind doch beide im E-Netz.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Wenn Du Student bist, da Du dir ja den T-mobiletarif aufgelistet hast, brauchst Du doch nicht den normalen VF-Tarif wählen. Ich will hier nicht unbedingt Werbung machen. Bitte nicht falsch verstehen.

Vodafone KombiPakete Zuhause
Deine Vorteile im Überblick:

Günstige Paketpreise ab 12,50 Euro/Monat (22,50 VF-100)
Inklusiv-Minuten gelten ins deutsche Festnetz und in alle deutschen
Mobilfunktnetze

Inklusive ZuhauseOption:
Für nur 4 Cent/Min. aus dem ZuhauseBereich ins deutsche
Festnetz telefonieren
Mit eigener Festnetznummer besonders günstig erreichbar
Kostenlos Mailbox abhören
3 x bis zu 300 Frei-SMS
UMTS-Bonus inklusive
Attraktive Zusatzoptionen nach Wunsch kombinierbar
 

Silicon

Neues Mitglied
Hab dich schon verstanden. Nur ein 100er-Paket mit 40 SMS und 10/10er-Taktung kostet mich bei T-Mobile 3 Euro weniger. Und natürlich ohne Festnetz-Zone und UMTS.
 

Martyn

Aktives Mitglied
Silicon schrieb:
+ Flatrate zur Freundin (F &C)
Das geht nur wenn deine Freundin dir den Vertrag abgibt, weil E-Plus es nicht hinkriegt oder hinkriegen will Family&Company auf unterschiedliche Vertragsinhaber zu aktiveren.

Bei T-Mobile und Vodafone hast du noch den Vorteil das du Optionen wie Abendflat, Wochenendflat und Zuhauseoption zubuchen kannst was bei E-Plus nicht geht.

T-Mobile hat den Nachteil das die Sprachqualität nicht so toll ist.
 

Silicon

Neues Mitglied
Ich habe mich nun für den Tarif Vodafon 100 Student mit 40 SMS und 10/10 Taktung für 25,50 pro Monat entschieden. Vorteil ist, dass ich während der Laufzeit je nachdem (wie bei Eplus) nach 50 oder auch 200, etc. wechseln kann. Und es ist ein D-Netz, was mir auch wichtig war. Mein erster Vertrag war damals bei D2-Mannesmann und ich war 6 Jahre dort und sehr zufrieden. Bin gespannt!
 

ossiland:net

Bekanntes Mitglied
Das mit Vodafone war meiner Meinung eine gute Entscheidung... Allerdings frag ich mich, was die 10/10er Taktung bringen soll? Fast nichts...
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Frag ich mich allerdings auch, da doch mit 60/1 sekundengenaue Abrechnung ist.
Welchen der beiden Tarife hast Du denn genommen? Den Zuhause oder den Wochenendtarif? Was ich da auch gut finde ist das über die Inklusivminuten auch ohne Mehrkosten in andere Netze telefoniert werden kann. Jetzt kannst Du erstmal 3 Monate lang 300 Simsen verschicken.......:D
 

Silicon

Neues Mitglied
Ich habe den Tarif ohne Option (WE, Zuhause) genommen, da er 5 Euro billiger ist. Mir persönlich bringt die 10/10er-Taktung eine Menge, da ich oft unter 1 Minute telefoniere. Besonders ärgerlich war für mich immer, wenn die Mailbox rangeht und sofort 60 Sekunden abgebucht werden.
 
M

matzebo

Guest
cookieman schrieb:
Frag ich mich allerdings auch, da doch mit 60/1 sekundengenaue Abrechnung ist.

Wenn man regelmäßig lange telefonierst schon.

Wenn ich aber z.B. am Tag rd. 5 mal von unterwegs die Sekretärin anrufe, ob was besonderes war, sind die Gespräche fast nie länger als 20 Sek. Mit ner 60/1 habe ich dann - bei 20 Arbeitstagen - monatlich 100 Inklusivminuten verballert; mit 10/10 sind es nur 34.

Je nachdem, wie viel Du insgesamt telefonierst, kann dann ein kleineres Minutenpaket sinnvoll sein.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Ja okay das läßt sich nach vollziehen. Ich habe selten Gespräche die länger, als sagen wir mal ein paar Minuten sind.
Dann mal herzlich Willkommen im Vodafoneclub :D
 
Oben