• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

T-Mobil: Internet auf Rechnung 3x berechnet?

EPA

Neues Mitglied
Hallo Leute, schönen Gruß aus Freiburg!

Bin neu hier und möchte gleich eine brisante Frage stellen:

Geht es bei T-Mobil mit rechten Dingen zu?

Die Facts:


Ich habe der Tochter meines Cousins das Nokia 6300 zum Geburtstag für 1 Euro gekauft und dazu den MyFaves-Tarif (monatlich 15 Euro/Laufzeit: 24 Monate).

Das erschien mir einen Versuch wert, mal zu sehen wie sie mit knapp 13 Jahren mit Geld umgehen kann.

Leider ließ ich zu, dass sie auch "mal das Internet testen" durfte und heraus kam eine Hammerrechnung von etwa 220 Euro. Sie hat sich im ersten Monat echt bedient: Klingeltöne, Filme, MP3-Files usw. Der Rechnungsposten Sonderdienst lag bei 143 Euro!!

Ich habe dann leider die SIM-Karte sperren müssen und sie ist wieder auf CallYa ohne Internet umgestiegen.

Ich hatte noch versucht mit zusätzlich 5 Euro (web'n'walk 120) wenigstens 2 Stunden freies Internet und danach weiteres Surfen für 9 Cent/Minute als Bremse einzubauen.

Und da kommt nun mein Problem:

Ich habe mit mehreren T-Mobile Hotlinern geredet und die sagten:

- Trotz der 2 Freistunden für Surfen und den schon bezahlten Extras (Klingeltöne, Videos, MP3 ect) muss man für den Datenstrom - auch während der Freistunden - noch als DRITTES GPRS-Gebühren bezahlen!


Wer kann mir das mal erklären und plausibel machen?
 

lord_darky

Mitglied
Trotz der 2 Freistunden für Surfen und den schon bezahlten Extras (Klingeltöne, Videos, MP3 ect) muss man für den Datenstrom - auch während der Freistunden - noch als DRITTES GPRS-Gebühren bezahlen!

Also ich seh das so, weil du eben auf das 3 mal berechnet hinaus willst:

1. Der web ´n walk 120
2. Die Klingeltöne bzw Videos werden an zB Jamba abgeführt, davon hat T-Mobile aber nichts
3. Der Mehrverbrauch nach der Zeit

Ich persönlich finde ja, dass ein Vertrag NICHT in die Hände von Kinder bzw in Deinem Fall Teenagern gehört. Verdienen Sie ihr eigenes Geld ist das schon ein wenig anders.
Mit ner prepaid Karte ist es perfekt, ist die Kohle weg, geht nix mehr :D

Achja, was ich noch sagen wollte,

Ich habe dann leider die SIM-Karte sperren müssen und sie ist wieder auf CallYa ohne Internet umgestiegen.

stimmt so nicht ganz, mit den richtigen Einstellungen kann man auch wieder ins internet.
 

Mondkamel

Veteran
Bei T-Mobile geht absolut alles mit rechten Dingen zu und ich wäre vorsichtig solche unbegründeten Verdachtsmomente in die Welt zu setzen. Ich bin seitdem es T-Mobile gibt dort Vertragskunde und ich hatte noch nie ein ernsthaftes Problem bzgl. der Rechnungen. Dabei sind meine Rechnungen äußerst kompliziert,weil viele Verträge mit -zigfachen Optionen. Meine mtl. Rechnung hat 10 Seiten ohne Einzelgesprächsnachweise und wie gesagt, es gab noch nie Probleme!!!

Wer wie auch immer für wen einen Vertrag macht, muss sich darüber im klaren sein, dass es wegen Überstrapazierung zu Problemen kommen kann und der Vertragsinhaber dann dafür gerade stehen muss. Erst recht bei jemanden, der so ein Spielzeug als Schnippi/Schnappi Generation neu hat.

In Freiminuten ist wie der Name es sagt, nur die Zeit abgedeckt. Besser man nimmt einen Volumentarif. Da schließt man aus, dass man enorme Kosten hat, wenn aus Versehen die Internetverbindung bestehen bleibt, was gerade bei Anfängern absolut der Fall sein kann, weil es einige Handytypen gibt, wo sehr kompliziert (gewollt?) die Verbindung erst manuell beendet werden muss.

Und:

Wie bereits an anderer Stelle ausführlich geschrieben, kann man für 15 Euro Monatsgebühren + 5 Euro Internetzeit nicht alle Leistungen erwarten. Schei... geiz ist geil. Sorry, musste mal raus und ist sonst nicht mein Stil, aber mich ko... diese sehr deutsche Mentalität ohne Ende an.

Tja EPA Le(e)hrgeld muss jeder mal irgendwo und irgendwann zahlen!

So jetzt seit Ihr dran!
 

EPA

Neues Mitglied
Datenströme...

Danke für Eure Stellungnahmen. Bin eh der Meinung, dass Kindern die Handystrahlung nicht so gut tut! Das NOKIA 6300 hat immerhin ein Flugprofil. Damit kann man beim Musikhören die Telefonschnittstelle (hoffentlich zu 100%) abschalten.

Auf dem Dach des Gymnasiums, wo man Sohn viel Jahre war und wo täglich über 850 Kinder sind, steht eine Mobilfunkantenne mit mehreren Strahlern!

In England ist das auf Kindergärten und Schulen wohl verboten und auch ein Handy gibt es erst ab 16!

Nun zurück zum Berechnungswirrwar bei Internetnutzung:

Wenn ich also ein Spiel lade, sagen wir während web'n'walk 120 noch aktiv ist, zahle ich z.B. 4,99 Euro für das Spiel. Ok, diese Kosten erscheinen korrekt unter Sonderdienste. Dieses freie 2-Stunden herumsurfen deckt aber laut Hotline NICHT auch den Datentransfer ab, denn auch in der Zeit, wo - wie gesagt - web'n'walk 120 aktiv war, wurden mir GPRS-Gebühren angerechnet!!

WARUM? Trotz 2h-Flat Extrakosten? Muss trotzdem der Datentransfer bezahlt werden, quasi als "Porto" für die Datenzustellung?

Welchen Sinn hat dann ein begrentzter Flattarif wie web'n'walk 120?

Bitte klärt mich da mal auf! Danke Euch!!

Gruß aus Freiburg
Manfred
 

lord_darky

Mitglied
Hallo Manfred.

Ich versteh was du meinst.
Aber ich denk mal, das die 120 Min verdammt schnell weg sind.
Ich weiss nicht genau wie das mit dem ausloggen ist, aber ich könnte mir vorstellen, das evtl die Zeit weitergelaufen ist...
2Stunden sind ja nicht wirklich viel.
Dias mit extra GPRS Kosten kann ich nicht wirklich erklähren, denn in den 120min sind die normalerweise inklusive.
Ist der GPRS Posten extra auf der Rechnung aufgeführt, wenn ja von wann bis wann?
 

Mondkamel

Veteran
Klare Ansage T-Mobile Diamant Hotline gerade jetzt eben: in den 120 Freiminuten pro Monat sind auch alle Downloads von Spielen (außer die Preise für die Spiele selbst) beinhaltet. Es kann nicht sein, dass innerhalb dieser "freien" Zeit zusätzliche Verbindungsgebühren für die Spiele anfallen. Ausgeschlossen von den freien 120 Min. sind lediglich VoIP und Instant Messaging.

Wie schon Lord-Darky sagt sind aber 2 Stunden schnell rum. Im übrigen wird eine bestehende Internetverbindung nach einer gewissen Zeit (ich denke 1h) eh automatisch getrennt.

Also muss die Cousintochter oder andere (Freunde) mehr als 2h Stunden im Netz unterwegs gewesen sein.

Tipp: bei Unklarheiten mit der Rechnung in den nächsten T-Punkt! Sollte tatsächlich etwas schief gelaufen sein, dann ist T-Mobile die letzte Firma, die nicht sofort das begradigt.

Ich habe mit mehreren T-Mobile Hotlinern geredet und die sagten:

- Trotz der 2 Freistunden für Surfen und den schon bezahlten Extras (Klingeltöne, Videos, MP3 ect) muss man für den Datenstrom - auch während der Freistunden - noch als DRITTES GPRS-Gebühren bezahlen!

ist definitiv falsch!!!
 
Oben