• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Symbian Foundation wird umstrukturiert: Nokia holt sich Symbian zurück

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Wie war das nochmal...

mit EU Geldern für Symbian??

Jetzt ist es defacto so das der europäische Steuerzahler Nokia die Entwicklung des eigenen OS bezahlt.

Kracher.
 

Marketinghoschi

Aktives Mitglied
hier von Golem.de geklaut...

Wenn du entdeckst,
dass du ein totes Pferd reitest,
steig ab.

Doch wir Manager versuchen oft andere Strategien, nach denen wir in dieser Situation handeln:

1. Wir besorgen eine stärkere Peitsche.
2. Wir wechseln die Reiter.
3. Wir sagen: "So haben wir das Pferd doch immer geritten."
4. Wir gründen einen Arbeitskreis, um das Pferd zu analysieren.
5. Wir besuchen andere Orte, um zu sehen, wie man dort tote Pferde reitet.
6. Wir erhöhen die Qualitätsstandards für den Beritt toter Pferde.
7. Wir bilden eine Task Force, um das tote Pferd wiederzubeleben.
8. Wir schieben eine Trainingseinheit ein, um besser reiten zu lernen.
9. Wir stellen Vergleiche unterschiedlich toter Pferde an.
10. Wir ändern die Kriterien, die besagen, ob ein Pferd tot ist.
11. Wir kaufen Leute von außerhalb ein, um das tote Pferd zu reiten.
12. Wir schirren mehrere tote Pferde zusammen an, damit sie schneller werden.
13. Wir erklären: "Kein Pferd kann so tot sein, dass man es nicht noch schlagen könnte."
14. Wir machen zusätzliche Mittel locker, um die Leistung des Pferdes zu erhöhen.
15. Wir machen eine Studie, um zu sehen, ob es billigere Berater gibt.
16. Wir kaufen etwas zu, das tote Pferde schneller laufen lässt.
17. Wir erklären, dass unser Pferd "besser, schneller und billiger" tot ist.
18. Wir bilden einen Qualitätszirkel, um eine Verwendung für tote Pferde zu finden.
19. Wir überarbeiten die Leistungsbedingungen für Pferde.
20. Wir richten eine unabhängige Kostenstelle für tote Pferde ein.
 

ahnungslos

Neues Mitglied
@bocadillo

Ich würde die Nachricht so verstehen, dass Nokia die Entwicklung alleine weiterführt.

Die Foundation, die von der EU gestützt wird, hat damit wohl nichts mehr zu tun.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
@ahnungslos

Nee-ich verstehed das eher so daß die Symbian Foundation zur Briefkastenfa. mutiert.

Aber schön--jetzt wissen wir wer die Abfindungen bezahlt.
 

ahnungslos

Neues Mitglied
Ja, da sind wir uns wohl einig ;-)

Ich meinte ja auch bloss, dass die EU nicht für Nokia die Entwicklung bezahlt. Wäre ja auch noch schöner.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
@ahnungsls

nee-einig sind wir uns nicht.

Die Symbian Founation mutiert zur Geldsammel-briefkastenfirma.

Da ist die EU voll mit im Boot.

Bewilligt ist bewilligt...
 

ahnungslos

Neues Mitglied
Es wird doch aber durch die Mitarbeiter der Foundation keine Entwicklung mehr betrieben, oder?
Das das Geld ohnehin nicht gerade sinnvoll angelegt ist, ist ja eine Sache, aber eine Subventionierung von Nokia kann ich hier nicht erkennen.

Wenn doch, dann bleibt sich Nokia eben treu ;-)
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
@ahnungslos

stimmt...

never cshange a running system

Die Fa. bleibt ja bestehen- begünstigter dieser EU Gelder ist ja mittelbar Symbian.

WEnn Symbian nichts mehr "Produziert"ist es aber trotzdem noch existent.

Und nur darum gehts.

Gibt in vielen Branchen sogenannte "Bonussammelvereine"- die stehen nur auf dem Papier, dahinter stehen eigenständige Unternehmen- aber über diesen "Papiertiger" werden Gelder von Lieferanten etc eingesammelt an die man ohne diesen Verein nicht käme.
 
Oben