Studie: Smartphone-Navigation löst Navigationsgeräte ab

T

the_black_dragqueen

Guest
Was ................ wohl der .............. ADAC ............ dazu ..........
sagt ....

Weiß .............. net
 
A

Anonymous

Guest
Erster!
An die Wirtschaftskriese denkt hier keiner?
Navis weisen einfach zu
wenig Neuerungen auf, man braucht nicht alle 2 Jahre ein neues. Die Karten sind
beim kauf schon veraltet.
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
lol jetzt wissen wir was der ADAC mit seiner "Studie" bewirken wollte.....
genau das zu vermeiden....

aber ist ja wirklich so: warum soll ich denn nen
extra navi mit haben wenn mein handy das selbe genauso gut kann...... wenn ichs
im auto lasse brechen sie die bude eh irgendwo auf deswegen und mitschleppen
will man die teils klobigen teile auch net...... ich denk mal in nen paar jahren
bekommt man garkeine extra navi geräte mehr.......
siehe walkman - abgelöst vom
discman - welcher aber nicht lange überlebt hat durch die MP3 player USB sticks
- die nun auch in den läden versauern weil dafür nun handys genutzt
werden........
 
A

Anonymous

Guest
>Kein Wunder, dass die Navigationsgeräte-Hersteller >um ihr Geld bangen –
oder ebenfalls Software für >Handys entwickeln.

Seltsam, eigentlich war es
doch so, dass die Navisoftware schon lange für Smartphones und PDAs auf dem
Markt war und dann sich erst die Standalone-Geräte aus den WindowsCE-PDAs
entwickelt haben. Die Anfänge der bezahlbaren Navigationsgeräte stammen von Palm
und PocketPC(WindowsCE), nicht umgekehrt. Und das schon lange vor dem
iPhone(!!!).
Ich habe bereits mit meinem iPAQ und Navisoftware im letzten
Jahrtausend navigiert.
Und die ewige Mär, dass Smartphonenavigation soviel
Datenübertragungskosten erzeugen würde, stimmt nur bei Offboard-Lösungen;
Navigon, Tomtom, Route66, iGo etc.. bieten alle Lösungen mit
Europa-Kartenmaterial an, also null Online-Kosten!
 
A

Anonymous

Guest
also das smartphonees billiger als navigationsgeräte sind stimmt ja mal garnicht
... es gibt schon navis für 80€ inkl. kartenmaterial (deutschland,österreich,
schweiz) von daher...
 
W

wwwpiratebayorg

Guest
Dem Besten ist ja, dassw man die Handynavi einfach bei piratebay oder so
kostenlos runterladen kann, mit alle Maps. So spart man Geld und braucht kein
richtiges Navi mehr.
 
A

Anonymous

Guest
Smartphones werden in ein paar Jahren alle Stand alone Geräte wie Mp3 Player,
Videoplaye, PDA oder Navi mehr oder weniger ersetzen. Wer will schon mehrere
Geräte mit sich rumschleppen. TomTom stand doch schon vor kurzem vor der Pleite.
Ich kann nur jedem empfehlen sich das Nokia 6710 mal anzuschauen lebenslange
Maps Lizenz.
Kostet ca 300€ inkl. Autohalterung.
 

SNOK

Mitglied
Als iPhone Benutzer habe ich sehnsüchtig auf OS 3.0 gewartet um dann
festzustellen das eine vernünftige Navigation wie bei einen mobilen
Navigationsgerät nicht möglich ist, weil der eingebaute GPS Empfänger nichts
taucht oder aber die Antenne einfach schlecht ist. Natürlich nutzen 80 % aller
iPhone Nutzer Google Maps. Es gibt nichts einfacheres als über Google Maps z.B.
ein Pizzataxi zu suchen und direkt mit einen Klick da anzurufen. Aber ein
richtiges Navigationsgerät kann das iPhone nicht erstzen !!!
 
L

Lars Ulrichs linker Fuß

Guest
Naja ich weiss nicht, das alles scheitert doch daran dass a) die Akkuleistung
überhaupt nicht mit den Anforderungen mithalten kann und b) dass die Displays
für Navigation einfach zu klein sind. Als Notbehelf geht das schon mal aber wenn
man es öfter braucht geht nichts über ein gutes Navi.
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@Lars Ulrichs linker Fuß (Gast)
kommt auf die geräte an......
nen anständiges
tomtom was aber schon seine paar hundert scheine kostet hält auf keinen fall
länger als 4h durch........ und sonst kenn ich kaum ein navi was die 3h marke
knackt.......
mitm X1 hab ich mal testeshalber fast die gesamte fahrstrecke von
der schweiz zu mir nachhause in DE geschafft und das waren knapp 7h
fahrzeit...... 2 anrufe zwischendurch und noch etwa 15% akku am ende
über..........
das touch diamond hat lediglich knapp 4h durchgehalten und das
samsung omnia fast 6h.......

alle geräte bei minimaler displayhelligkeit
(trotzdem ist es noch gut lesbar wenn die sonne nicht gerade aufs display
scheint.........

ausserdem spielt der akku kaum eine rolle ausser für
kurzstrecken da man das sowieo immer am boardnetz betreibt..........
 
F

Frankfurter Knackar

Guest
Die Smartphonevariante bietet viele vorteile gegenüber einem PNA.Da ich mein
Smartphone immer mit mir rumtrage kann ich es auch als Fussgänger oder Fahrrad
Navi einsetzen,wäre mit nem PNA nicht möglich. Direkte Kontakt navigation,
nutzung von services via internet,bessere Erweiterungs- und
dividualisieurngsmöglichkeiten durch Windows mobile plattform,etc wären
weitere.
 

WasP.

Neues Mitglied
@ Dragon' 1. kommentar ..
die versauern nicht nur wgene handys sondern
großteils mehr durch die iPods ...
 
A

Anonymous

Guest
Weil das anders herum schon probiert wird und nicht klappt: Stichwort
Nuviphone...;)
 
A

Anonymous

Guest
@SNOK:
GoogleMaps ist aber nicht nur eine iPhone Anwendung, GoogleMaps gibt es
für jedes Java-fähige Handy, dort wird der Ort dann über die Funkzellen
lokalisiert, also so wie bei A-GPS die erste Ausrichtung.
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@Anonymus
A-GPS udn die funkzellenortung haben NICHTS
gemeinsam.......

funkzellen ortung kann mal eben 5km daneben liegen udn wenn
du zu fuss unterwegs bist und was suchst und das in nem grösseren ort oder stadt
biste trotzdem aufgeschmissen wenn du auf n paar quadratkilometern schauen musst
wo genau du bist......

A-GPS macht nichts weiter als die GPS satellitendaten
aus dem internet vorzuspeichern anstatt die mit mindestens 45s (theoretisch)
wartezeit vom satelliten selber zu bekommen und das immer wieder neu.......


trotzdem funktioniert das genau wie normales GPS und da wird nichts über
funkzellen geortet........ durch diese speicherung der satelliteninfos über
einen zeitraum von 1 woche wird die ortungszeit auf unter 10s verkürzt.......
(bei mir meist zwischen 4 und 7s vom aktivieren des GPS bis er die position
hat........)

das wiederum können auch nur die ganz teuren highend PNAs die
jenseits der 250 oder 300€ marke liegen........ noch nen grund mehr für
handynavigation
 
Oben