Studie: AT&T ist Schuld am schlechten Empfang des iPhone 4

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
"Die Nutzer geben weniger den Konstrukteuren von Apple die Schuld"

was isn das für ne stunde???? klar dass die "nutzer" das alles toll und ok finden und AT&T schuld ist..... gott ey denen ist doch nicht zu helfen und sowas hat hier nichts zu suchen.....

und 213 iPhone besitzer????? hallo???? das könnt ich ja noch alleine hinbekommen!!!! das ist keine studie das klingt eher nach ner umfrage die nen schlipsträger mit nem schreibbrett in der fußgängerzone an nem vormittag gemacht hat c.O
 

Handyonkel

Mitglied
Nein es ist doch nicht Apple.
Wenn man einen extrem erbärmlichen Konstruktionsfehler macht, dann sind doch die anderen Schuld.
Wenn ich mir nen Golf kaufe und der säuft mir total ab ohne Fehlbedienung, dann trägt das Strassenverkehrsamt die Schuld ist doch logisch oder???

Das Antennenproblem wurde zufriedenstellend gelöst? ach ja die dummigummihülle....hab ja den Geniestreich und das aussergewöhnlich engagierte Krisenmanagement fast vergessen.

Ich hoffe, dass beim weissen iphone, wenn es in 5 Jahren mal kommt, nicht die Farbmischung des Herstellers schuld am technischen Versagen des Herausgebers ist.

Gesprächsunterbrechungen sind im Mobilfunk Gang und Gebe und das hat mit dem iphone alleine nix am Hut. Da gibt es das berühmte UMTS Phänomen. Wenn man sein Handy von Dual auf nur GSM umgestellt hat, dann lief es wieder. Ist nur eine von vielen Ursachen.

Aber wie gesagt....es sind die anderen in Schuld niemals der, der es verbockt hat. Die goldene Regel der Menschheit!!
 

cabal

Mitglied
213 Iphonebesitzer haha...nich schlecht.Besonders im Verhältnis zu den tatsächlich eingesetzten Geräten.Die Schlagzeile ala Express passt dazu wie die Faust aufs Auge.
 

Networker

Mitglied
min.2000

Muss eine empirische Studie nicht min. 2000 Befragte haben, damit man mit rellen Zahlen arbeiten kann?!
213, das icht nicht lache! Da sieht man mal, wie viel Mühe dahinter steckt.(oder wie wenig iPhone-User es gibt) ;)
 

Lord_Amadeus

Neues Mitglied
Problem gelöst

... cool, nach "haltet es nicht so" und "es gibt kein empfangsproblem", nach dem loeschen von forenbeitraegen mit dem link zum schlechten verbrauchertest nun dieser marketinggag...

alle iphones hatten denselben "fehler" in der anzeige und beim iphone4 gabs die probleme, hmm...

... loesung: anzeigewerte absenken, damit ist der netzbetreiber schuld

... und die umfrage? ein witz! 213 befragete, wahrscheinlich noch alle im selben caffee in cupertino befragt
 

Die-Tec

Mitglied
von der theorie reichen 100 user aus um es auf das land hochzurechnen, normal sind aber studien um die mind. 1000 user ;)

glaube bei welt der wunder oder mythbusters wurde mal sowas bewissen mit bällen, die haben 100 farbige bälle rausgenommen und dann von 10000 ausregrechnet wieviele blau,gelb,rot,grün waren .. stimmt auf +- 20 genau ;)
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
"stimmt auf +- 20 genau ;)2

naja wenn dann laut studie 5% sagen sie haben prpobleme könntens auch genauso gut 45% sein bei so ner abweichung ;)

gut vlt hier weniger sind ja über 200 probanten gewesen xD
 
Oben