ST-60 Erfahrungsbericht

Thumaroil

Neues Mitglied
Ich kann derzeit ein ST-60 testen. Hier mein Erfahrungsbericht nach vier Tagen:

ST60 Kritik

Es fängt eigentlich gut an: großes Display, leuchtstark, auch in der Sonne gut lesbar. Doch schon mit winzigen Tasten geht die Kritik los. Zwar haben sie einen angenehmen Druckpunkt, fühlen sich gut an - doch sind sie meiner Meinung nach doch etwas zu klein geraten. Den Weg ins Menu sucht man zunächst vergeblich. Sollte nicht ein Druck auf den Joystick (ebenfalls sehr klein) das Menu öffnen. Weit gefehlt: Das Handy baut regelmäßig eine GPRS-Verbindung zu den „t-zones“ auf. Das Handy ist T-Mobile gebrandet. Erst nach diversen (evtl. kostenpflichtigen Versuchen) gelingt es, den Joystick so gerade herunter zu drücken, dass sich das Menü öffnet. Doch nach einer Möglichkeit die Belegung der linken Taste (gleichzeitig Joystick nach links) zu ändern sucht man vergeblich. Auch eine Möglichkeit, GPRS Datendienste zu verkaufen. Wenn man erst mal im Menü ist, macht die Navigation fast Spaß, bereitet Siemens-Usern jedenfalls keinerlei Probleme. Doch jeder Versuch das Menü aus dem Stand-By erneut aufzurufen, beginnt mit diversen Versuchen des ST-60 eine kostenpflichtige GPRS-Verbindung zu den T-Zones aufzubauen, schade. Mit einem solchen Ärgernis gleich zu Beginn, wird der Test eine besondere Herausforderung.

Die Kamerafunktion liegt auf der rechten Taste. Also gleich einmal ausprobiert. Das schöne Display (vor allem im Vergleich zum S55) macht schon etwas her. Leider fehlt dem ST-60 einen Infrarot-Schnittstelle. Ein Auslesen der Bilder zum PC ist deshalb leider nicht möglich, ein Datenkabel lag dem Testgerät nicht bei.

Noch hinter anderen Menüpunkten verbergen sich direkte Links ins Datennetz von T-Zones. Zu keinem Zeitpunkt fragt das Handy „soll ich eine Verbindung aufbauen“ - sondern macht es einfach. Das finde ich nicht in Ordnung. Dicke Minuspunkte in der Bedienung. Schon das anklicken eines Ordners (hier T-Musik) öffnet nicht einen lokalen Ordner mit Downloads (obwohl man in diesem Menüpunkt ist) sondern baut eine kostenpflichtige GPRS-Verbindung auf.

Mitgeliefert werden drei vorinstallierte Spiele, darunter Tetris - dafür ist das Display sehr gut geeignet und auch der Joystick lässt sich zum spielen verwenden.

Ein weiterer Minuspunkt ist der Bildschirmschoner. Im Gegensatz zu anderen Siemens-Handies zeigt er „nur“ eine Digitaluhr, das Ziffernblatt steht nicht zur Verfügung. Schlimmer ist aber, dass man nicht erkennen kann, ob das Handy noch eingebucht ist oder nicht. Der Netzbetreiber wird bei aktivem Bildschirmschoner nicht mehr angezeigt. Da kennt man anderes von Siemens (S45, S55).


Mein Fazit: Das Handy ist nur etwas für jemanden, der sich weder GPRS-Gebühren Gedanken macht, noch sich darüber ärgert, dass er ein wenig die Kontrolle über die Einwahl verliert. Die Bedienung ist von den o.g. Problemen mit dem Joystick und einigen fragwürdigen Verknüpfungen zu den „t-zones“ eigentlich gut. Schade dass Siemens bei diesem Business-Handy auf die Infrarot-Schnittstelle verzichtet, die den Zugang zu den Handys seit dem S25 möglich machte. Aber mit dem Datenkabel lässt sich halt auch Geld verdienen. Die T-Mobile gebrandete Software muss einem auch nicht gefallen. Ein weiterer Nachteil: Der Joystick lässt sich durch eine Handytasche hindurch nicht bedienen. Man muss das Gerät also zum Bedienen aus der Tasche nehmen. So ist das Display noch schneller verkratz.

Ich persönlich rate vom Kauf des ST-60 ab.
 

Purzel16

Neues Mitglied
Hi.

Also ich habe mir dieses Handy gekauft und bin bisher ganz und gar zu frieden damit. Zum GPRS "Problem": Einfach sämtliche Verbindungen gelöscht und schon ist es nicht mehr ganz so tragisch. Das einzige was mich stört ist das der Akku nicht allzu lange hält und das es eben kein IrDA Schnittstelle hat.
Aber das Display ist auch genial und mit ein wenig Übung stört auch die geringe Tastengröße nicht mehr und das Bedienen des Joysticks ist auch kein Problem mehr. Ich komme zumindest immer "ohne Umwege" ins Menü.
Außerdem finde ich das für den Preis (ich habe 30€ bezahlt) das Handy einiges zu bieten hat!

CU Adrian
 

krx

Neues Mitglied
Hi,
kann man beim st60 selbstständig die software updaten und so das branding entfernen? Beim S45 ging das.
Geht das beim ST60 nicht mehr?

Danke,

ciao
krx
 

jr7250

Neues Mitglied
ich weiß net
kann aber sein dasses net geht weil es ja nicht allein von siemens produziert wurde. oder vertu ich mich da? st55/60 sind doch von einem fremdhersteller und ham den siemensschriftzug draufgepresst bekommen oder?
 

Mohbert

Mitglied
Sobald ich weiss ist das ST 60/55 mit Sendo zusammen produziert worden, daher auch die komplett anderen Anschlüsse für Strom und Headset.
 

Peppi_Pepp

Neues Mitglied
T-Zones ... bei der Mobilcom ein Verbrechen!

Bei meinem neuen Siemens TS60 gibt es keine Möglichkeit mehr der Kostenfalle
T-Zones zu entkommen. Auch nach Deaktivierung aller Online-Einstellungen und
löschen sämtliche Verbindungen, bleibt die linke Auswahltaste mit der T-Zones Belegung intakt.
Ein auch nur kleiner Fehldruck auf den winzigen Joystick (leicht nach links), reicht und
man wird verbunden. Oder ein versehentlicher Doppelklick auf den Stick und schon
ist man wieder dabei, denn natürlich ist im grafischen Hauptmenu T-Zones wieder erste Wahl.
Gut das Handy hat 0 Euro gekostet und mein altes Siemens SL45 durfte ich behalten.
So hatte ich auch kein Problem damit das TS60 an die Wand zu knallen ;)

Aber, für mich ist diese bewusste Manipulation der Software der Geräte ein großer Beschiss,
mit dem jährlich zusätzlich Millionen eingenommen werden.
Und das mit einer Dienstleistung die der Kunde gar nicht bewusst haben wollte.

Dann hätte auch Bill Gates sein Windows so lassen dürfen wie es war!
 

Sebullba

Neues Mitglied
Ich selber habe das ST55 (unterschied zu ST60???) und muss sagen das dieses Handy der letzte Rotz ist!! Wie schon beschrieben dei T-Zones Falle, besser gesagt die GPRS Falle, dann noch ein ganz grpßes Manko: Beim SMS schreiben hinkt das Handy ganz gewaltig!! Schreibe immer mit T9 und wenn ich im normalen Tippfluss bin registriert er oft den ersten Buchstaben nicht (wenn man auf Großschreiben umstellt und lostippt passiert das immer!!)!! Und dann noch denn letzten Buchstaben den ich eingegeben habe (er ist vom Handy aber noch nicht geschrieben) und ihn dann direkt lösche hängt sich mein Handy direkt auf!! Also ich muss das, dass Handy mir im Design schon sehr gut gefällt aber im Vergleich zum S55 hat hier Siemens nur noch Dreck geliefert!! Deswegen habe ich mein ST55 auch verkauft und bin wieder auf das alte Handy umgestiegen!!

Also wenn Siemens ST55 --> ST60 gemacht hat und sonst nicht viel verbessert hat würde ich jedem vom Kauf des ST60 abraten!!
 

kayispitti1969

Neues Mitglied
st60 software

hallo zusammen! ich bin neu in dem forum und habe ein problem mit dem st60. ich kann mit dem datenladekabel nur sms auf den pc laden. wie kann ich meine bilder runterziehen. ich habe das smart tool auf dem rechner aber leider in englisch. ich hoffe mir kann jemand helfen.
 
Oben