• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Springer-Verlag will mobile Inhalte kostenpflichtig machen

A

Anonymous

Guest
iphone_sonst_garnix 14.08.2009 um 14:09
Mehr als die Hälfte aller mobilen
Zugriffe auf Springer-Inhalte kommen vom
Apple-Handy?


Davon sind
vermutlich 90% der Zugriffe aus dem eigenen Verlag, der Axel Springer Verlag hat
doch irgendwann komplett auf Apple umgestellt.
 
G

Gastgatze

Guest
Auch wenn es praktisch niemanden gibt, der zu gibt BILD zu lesen... irgendwer
muss es ja machen. Sonst wäre das Ding nicht die "Auflagen-stärkste Zeitung
Europas".

Oder sie haun eine Menge Geld n die Tonne, so viele zu drucken und
die dann alle ungelesen zu Altpapier zu verarbeiten. ;)
 
H

Handyticker

Guest
Ich hab Bild.de als Gadet im iGoogle... ( trotz Schulabschluß ^^ ) Aber der Käse
ist trotzdem Müll. Getreu dem Motto: Ihhh das ist so eklig, ich kann gar nicht
weggucken.
 
M

mensch

Guest
Naja gut, es heißt ja nich das alle leser der bild dumm sind. aber ueber die
qualitaet der berichterstattung lässt sich streiten. und da stellt sich die
frage wie viele leute bereit sind dafuer zu bezahlen wenn man wo anders
nachrichten von der faz oder tagesschau kostenlos bekommt. kann mir beim besten
willen nicht vorstellen das leute bereit sind fuer die bild zeitung auch noch zu
bezahlen. das waere ja so als wenn ich jemanden auf der straße bitte mir mit
einem eisenhammer auf den kopf zu hauen und dann bezahle ich ihn auch noch
dafuer. das waere doch auch total verkehrte welt.
 
A

Anonymous

Guest
also ich lese jeden Tag mit meinem iphone die bild nachrichten und find es geil.
dafür werde ich dann wohl bezahlen müssen aber dann erwarte ich auch eine
version, die alles der gedruckten hat.
 
S

So ein Quatsch

Guest
Den gleichen Ansatz gab es vor vielen Jahren schon einmal und auch damals ist es
es schon nicht aufgegangen. Witzig nur das gerade der Springer-Verlang damit
anfängt, ich meine es gibt wirklich lesenswerten Journalismus, aber die Artikel
die im Springer-Verlag erscheinen würde ich jetzt pauschal nicht
dazuzähle.

"Lass die Leute reden und lächle einfach mild,
Die meisten Leute
haben ihre Bildung aus der Bild.
Und die besteht nun mal, wer wüsste das
nicht,
aus: Angst, Hass, Titten und dem Wetterbericht!"

*träller*
 
A

Anonymous

Guest
Ich kenne keinen, geistig gesunden, Menschen, der Bild liest.
Auch kenne ich
nur einen Menschen, der ein iPhone besitzt...

Irgendwie stimmt da was
nicht.

Ich frag mich auch, wie es zu so vielen "armen" Firmen kommen kann,
wenn doch mittlerweise für jeden Müll, der schon immer kostenlos war, Geld
verlangt wird und für alles, das eh schon immer Geld gekostet hat, der doppelte
bis 3-fache Preis verlangt wird.

Das sind dann wohl "Gottes unergründliche
Wege".
 
A

Anonymous

Guest
Das wird nur ein Erfolg, wenn man an die Tittenbilder auch wirklich groß
ranzoomen kann.

Aber dann kommts wahrscheinlich nicht durch die
App-Store-Sauberkeits-Kontrolle.

Ein klassisches Dilemma ;-)
 
Oben