• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Sony: Kein Jelly-Bean-Update für Xperia Arc S und Mini Pro

Gandalf

Aktives Mitglied
Das ist ja dann quasi Vertragsbruch, denn 18 Monate sind noch nicht um.
So sehr ich Sony auch mag, aber DAS geht garnicht. Das Arc S hätte Jelly Bean schon bekommen müssen.
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
Ich denke mal es liegt auch daran, ob sich die Modelle die "etwa" ein Jahr jung sind auch noch heute verkaufen. Wahrscheinlich ist das beim Arc S nicht der Fall.

Obwohl grade bei Sony Jelly-Bean wirklich Sinn machen würde, denn selbst das Xperia S läuft nicht wirklich flüssig. Man könnte es in etwa mit dem S3 vergleichen wenn man den Energiesparmodus aktiviert hat.

Bin ja mal gespannt ob das S2 4.1 bekommt, denn das verkauft sich ja selbst heute noch ganz gut.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
immerhin hat sony alle 2011er modelle auf ICS gehievt. das kann auch nicht jeder hersteller von sich behaupten
 

chrisrohde

Mitglied
Wenn sie schon kein Update anbieten, könnten sie aber wenigstens einen Nachfolger für das Mini Pro anbieten. Ein Gerät mit Tastatur und Jelly-Bean.
 
T

TheHunter

Guest
Ist eigentlich keinem aufgefallen, dass im Teaser "4.1 Ice Cream Sandwich" steht? Manchmal frage ich mich, ob die Artikel eigentlich auch noch einmal von wem anders gelesen werden als vom Verfasser...

Zum Thema: Ich finde es schon erstaunlich, dass SE,respektive Sony, überhaupt alle 2011er Xperias auf ICS geupdated haben. Im Gegensatz zu AM glaube ich, dass sich diese 18 Monate-Update-Frist eher auf Updates der jeweiligen Android-Version beziehen und nicht übergreifend von GB zu ICS zu JB... Das wäre nämlich unsinnig, denn wenn ein Gerät das mit GB auf den Markt kam, schlicht und ergreifend zu schwach für ICS oder JB ist, würde dem Hersteller damit aufgebürdet werden, viel Geld und Zeit für ein altes Gerät zu investieren was unter Umständen eh zum scheitern verurteilt ist. Ich würde davon ausgehen, dass das so gemeint ist "Updates innerhalb einer Android-Version".
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
Ich habs auch gemerkt, allerdings ändert es nichts an dem was ich schrieb, da es sich von Anfang an auf 4.1 alias Jelly Bean bezog :)

Soweit ich weiß hat das Arc S ja schon ICS, mit JB soll ja alles Butterweich laufen :)
 

benthepen

Bekanntes Mitglied
Ist eigentlich keinem aufgefallen, dass im Teaser "4.1 Ice Cream Sandwich" steht? Manchmal frage ich mich, ob die Artikel eigentlich auch noch einmal von wem anders gelesen werden als vom Verfasser...

Nee, es heißt dann immer hier: Die Leute sind alle im Urlaub.....
 

thahoodz

Mitglied
wenn ics läuft dann kann man problemlos auf jb updaten denn die leistung die erbracht werden muss ist die gleiche wie bei ics lt. google
 

Apollon

Mitglied
Naja, ICS läuft auf den 2011er Sony Ericssons schon mehr schlecht als recht dank des geringen Speichers und der lahmenden CPU...

Ich kann mir gut vorstellen, dass gerade diese "butterweich"-Verbesserungen zusätzliche Rechenkraft und Speicher benötigen. Ganz ehrlich: Denn von nichts kommt nichts.

Das wäre dann mit JB wohl ganz der Todesstoß für die 2011er Xperias...
 

xrichx

Mitglied
Auch wenn das Arc S das "Flaggschiff" von Sony war, es war auch damals nicht das schnellste von allen auf dem Markt befindlichen, vor allem da es zu diesen Zeitpunkt schon dualcore und co gegeben hat. Sicher wird es noch das eine oder andere update seitens sony geben aber halt nicht mehr auf die neuesten android versionen, thats the deal!
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
apollon
das nexus S hat auch "nur" eine 1GHz-cpu und 512 ram (und bekam schon 4.1), also weniger wie das Arc S (1,4GHz).
ich glaube also weniger daran, dass es an der HW liegt
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
Die Nexus Geräte haben aber auch nur das "nackte" Android ;). Und ICS läuft auf dem Arc S meines Bruders auch ein wenig durchschnittlich...
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"Die Nexus Geräte haben aber auch nur das "nackte" Android"
-->wenn ich irgendwann mal "dauerhaft" auf android umsteigen sollte, wäre das ein dickes PRO-argument für ein nexus
 
T

TheHunter

Guest
ICS läuft auf dem Xperia Ray auch nicht schlechter als Gingerbread.
 

Der Kewle

Mitglied
"-->wenn ich irgendwann mal "dauerhaft" auf android umsteigen sollte, wäre das ein dickes PRO-argument für ein nexus"

Mir persönlich fehlt in der Bedienung des nackten Androids einfach manches, sodass ich doch auf einen Launcher ausweichen musste. Und dann ist es eh fast egal ob stock oder nicht.
 

Der Kewle

Mitglied
Hauptsächlich unreichende Dockcustomization und Gestensteuerung. Dazu finde ich die Kontaktapp vom Stock Android auch eher dürftig. Aber das ist nur meine Meinung, viele mögen ja das Minimalistische :)
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
naja, das holo-theme gefällt mir halt
bei allen anderen sieht man davon eben wenig bis garnix
und man muss nicht ne halbe ewigkeit auf ein von google längst freigegebenes update (4.0, 4.1) warten
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Hat alles seine Vor- und Nachteile. Die Kontaktapp (und der Dialer) sind auch bei mir einer der Hauptgründe die gegen Stock sprechen. Der des S3 ist ja mittlerweile etwas besser geworden, habe ich gesehen (bis zum S2 hat Samsung ja auch diesen schrecklichen Stock Dialer verwendet) aber an den von Sense kommts noch lange nicht ran.

Man kann sich natürlich damit arrangieren...
 
Oben