• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Smartphone-Markt: Android hängt iOS in Deutschland ab

Sannemann

Mitglied
Schön das mal so ein Bericht platz zwischen allen ios news findet. Alle kaufen android trotz der bösen Fragmentierung ;) . Woran das wohl liegt?
 

GonzoDr

Neues Mitglied
Nunja Apple bringt ja nix neues. Allein wenn man keinen Kinderscreen möchte, fällt Apple schon komplett raus. Das billig Iphone was kommen soll reißts auch net raus, NOCH kleiner, NOCH abgespeckter.... Frag mich echt was die langfristig vorhaben.
 

Sannemann

Mitglied
Langfristig denk ich kommt das ende.

Ist ne Spirale wie damals mit den iphones a hatte eins b wollte es auch und wenn a und b eins haben musste c auch eins holen.

Aber der für diese Spirale benötigte coolnessfaktor ist irgendwann aufgebraucht. Wenn alle das iphone haben ist es ja uncool.
Ein ähnliches Problem seh ich langsam bei samsung jeder hat eins da ist es langweilig.

Samsung hat nur den vorteil der modellvielfalt. Ist keine kritik nur meine Meinung habe selbst ein s4 ;)
 

Scout14

Mitglied
Versteh nicht den Zusammenhang....?

Also einige hier vergleichen Android mit Apple iPhone.
Ihr müsst das ganze doch etwas differenzierter betrachten.
Natürlich ist das Betriebsystem von Apple iOS mit den iPhones gleichzusetzen, jedoch kann man andererseits das BS Android nicht gleichsetzen.
Android ist das Betriebsystem von Google welches eine Vielzahl von Unternehmen nutzt.

Dass der Marktanteil von iOS Nutzern dann im Verhältnis zu Androis Nutzern sich verringert ist doch dann nur all zu logisch & hat jedoch nichts mit irgend einem "Niedergang" zu tun.

Die schwemme an Billig-phones/-tablets etc. die auf den Markt gedrückt werden haben alle Android drauf, da iOS von Apple nur für iPhones genutzt & freigegeben ist hinkt der Vergleich gewaltig.

Ähnlich wie Windows auf allen 0815 Rechnern installiert ist, wird mittlerweile Android auf allen Smartphones oder auch nur smartphoneähnlichen Geräten installiert.
Auch wenn es irgend ein 60,- Euro China-Billigprodukt ist welches der 14 jährige zum Spielen hat.

Wenn ich dann lese...:
"Langfristig denk ich kommt das Ende" muss ich nur laut lachen.
Aber irgendwie steckt ja überall ein wenig Wahrheit dahinter. "Langfristig" ist halt relativ & das Ende der Erde ist auch sicher...

Hihihihi...
Solange jedoch Apple GEWINN macht & am Wachsen ist, sehe ich nicht im geringsten ein näherliegenden Niedergang bzw. Untergang eines der derzeit wertvollsten Firmen der Welt vor Augen. Auch nicht ganz pessimistisch gesehen. Dazu benötigt es wohl noch einige Jahrzehnte.
Ich denke sie haben auch mittlerweile eine Größe erreicht (auch Finanziell) bei denen sie so gut wie nicht mehr zugrunde gehen können.

Für mich zeigt diese Statistik eigentlich nur,
dass der Billig-Smartphones Anteil in Deutschland gewaltig gestiegen ist.
Jedes Aldi Smartphones oder jeder USB-Mini-Rechner für z.B. an den Fernseher bekommt Android draufgeklatscht. So viele No-Name Produkte & Billig-Ramsch-Kaugummiautomaten-Phones werden mit Android bestückt.
Das kann man wahrlich nicht als Gradmesser mehr nehmen.
Vor allem, da Apple nach wie vor keine günstigen Produkte für den Massenmarkt ausschüttet.
 
Grundsätzlich bin ich anderer Ansicht wie Scout14.

Der Vergleich ist legitim, denn es ist Apples unternehmerische Entscheidung

a) IOS nur für Iphones zur Verfügung zu stellen

b) nur ca. 3 Iphones anzubieten.

Niemand zwingt Apple so zu handeln.

Darüberhinaus sind die Quoten hier Bestandsquoten.

Im Neuverkauf stehts 75 % für Android, 16 % für Iphone lt. Kantarworldpanel.
 
Und Winphone steigert sich im Neuverkauf um beachtliche 50 % plus momentan, sicherlich über Einstiegshandys. Das freut mich, wenn die auch von weit unten kommen sozusagen.
 

Sannemann

Mitglied
Scout14
Du schreibst so als ob android=billiger ramsch. Diese Aussage ist so allgemein nicht richtig.

und auch wenn es eine der wertvollsten firmen ist kann ein niedergang schnell gehen.

Vor allem wenn man sich auf wenige Produkte spezialisiert. Vielfältigkeit führt dazu das man stabil bleibt und mann auch auf eine Rezession am markt eingehen kann. Wenn die Haushalte gerade schlecht dastehen dann holt man sich eben ein 80€ "billig phone" wenn das alte kaputt geht.
 

chrisrohde

Mitglied
Es spielt keine Rolle ob die Geräte billig oder teuer seind. Das Gerät läuft mit einem bestimmten Betriebssystem und benötigt die Apps für dieses Betriebssystem. Android entwickelt sich zum wichtigsten Betriebssystem, es gibt die grösste Auswahl an Geräten, verschiedene Preisklassen und es wird immer wichtiger Apps für dieses System zu schreiben. Android ist vergleichbar mit windows auf dem PC. Apple bleibt wichtig und verdient auch Geld, verliert aber an Bedeutung. Android 60 %, IOS 21 % und etwa 5 % für Windows und Blackberry. Symbian spielt so gut wie keine Rolle mehr seit Nokia es aufgegeben hat und durch Windows Phone ersetzen will. Windows Phone hat aber einen weitaus geringeren Zuwachs als Symbian Marktanteile verliert.
 

89marco89

Mitglied
Die Statistik bezieht sich aufs Betriebssystem und nicht auf die Hardware. Verkaufte Hardware (Geräte) schätze ich mal liegt das iPhone immernoch auf Platz 1, zumindest hier in der Schweiz sieht man immernoch mehr iPhones als sonnst was.
 

Scout14

Mitglied
Vergleich legitim bezogen auf den Marktanteil...

Natürlich ist der Vergleich legitim, jedoch wird dies gleich hier immer mit Niedergang, Beliebtheit & Effizienz verglichen, was es ja definitiv nicht ist.

Diese Ein-Geräte Strategie von Apple, welche sie ja auch bei den PCs handhaben finde ich ja auch nicht prikelnd, ist jedoch auch um eine gewisse Qualität aufrecht zu erhalten, notwendig.
Insofern kann man dies auch nachvollziehen.
Ich finde jedoch auch, dass man wenn man schon solche Marktanteilvergleiche zieht, die unterschiedlichen Releases mit beachten sollte.
Dass generell die Android Updates stark hinterher hinken, natürlich auch bzgl. der Phoneleistungen bedingt (jedoch werden ja auch alle sage & schreibe 3 iPhones Modelle mit einbezogen) ;-) ist ja dann doch sehr fragwürdig.
Dass sich vor allem viele Provider weigern Ihre Android angepasste Oberfläche upzudaten oder dass sogar DER größte Konkurrent zu Apple, Samsung selbst nicht alle seine Smartphones das neuste Release zur Verfügung stellt obwohl es die Geräte könnten, zeigt dann auch welche Qualität hinter dem Marktanteil steckt.

Der Vergleich ist legitim unterstreicht jedoch wie immer, dass eine Statistik immer nur so gut ist wie der Anwender diese auslegt.
Für den Verbraucher der sich nicht auskennt hört sich dies jedoch nur nach schwarz oder weiß an. Mit der Realität & was wirklich dahinter steckt hat dies wenig zu tun.

Für mich ist der Vergleich nicht wirklich aussagekräftig.

Der Ticker zur Apple Keynote hat es ja auch verdeutlicht & die Redaktion hier hat dies auch unterstrichen...
"...93 Prozent der iOS-Nutzer haben die aktuellste Version installiert. Android kriegt hier wieder einen auf's Dach. Nicht ganz zu Unrecht...."

Android 4.2 läuft ja auch schon immerhin schon auf 4% aller Geräte ;-)
…was sind da die 93% von iOS, es geht ja auch um den generellen Marktanteil.

Android 4.1, 4.2 und 4.2 (Jelly Bean) sowie iOS 6.1.1, iOS 6.1.2 und iOS 6.1.3 (iOS 6).
Google ist ja auch nicht schuld da jeder andere Hersteller ein eigenes modifiziertes Android benutzen wie z.B. Samsung Touchwiz, HTC Sense, Sony UI, LG Optimus UI und daher sind diese Hersteller für das Update zuständig und nicht Google.

Insofern könnte & wenn man es schon so lapidar vergleicht, sollte man dann doch die Releases miteinander vergleichen.
Denke der Android Flicken-Teppich welcher im Marktanteil zusammengefasst wird unterstreicht hier nur allzudeutlich was wie verglichen wird.
Denke jeder kann sich sein Teil denken wie qualitativ der Vergleich ist.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
""...93 Prozent der iOS-Nutzer haben die aktuellste Version installiert. Android kriegt hier wieder einen auf's Dach. Nicht ganz zu Unrecht....""
-->und von den 93% nutzern mit iOS6, wieviele davon haben siri, oder apple-maps?
also isses da firmenpolitisch fragmentiert.
die haben zwar alle die selbe versionsnummer, aber nicht alle die selben features.

http://de.engadget.com/2013/06/10/ios-7-airdrop/
 
Zuletzt bearbeitet:

chrisrohde

Mitglied
@89marco89: Das wage ich zu bezweifeln, wenn man beispielweise bei Amazon die Bestseller "Handys & Smartphones ohne Vertrag" auflistet ist das iphone erst auf Platz 35.
 
Zuletzt bearbeitet:

chrisrohde

Mitglied
bocadillo: Habe nur einen bekannten shop gewählt der diverse Hersteller im sortiment hat und eine Bestsellerliste anbietet. Auch wenn man bei der Preisvergleichsseite idealo.de die smartphones nach popularität suchen lässt, findet man das iphone 5 erst auf platz 5.
 

89marco89

Mitglied
@chrisrohde

Da hat bacadillo schon Recht. Ich finde persönlich den Vergleich iOS mit Android nicht ganz so einfach. Kann man schon machen, das Ergebnis sagt nur aus welches System am weitesten verbreitet ist. Zu Beachten ist das duzende Hersteller auf Android setzen und iOS gibt es einfach das iPhone. Vergleicht man aber die Vverkauften Geräte der einzelnen Hersteller so liegt das iPhone was Highendgeräte angeht bestimmt noch vor allen anderen, mir macht das jedenfals den Anschein da ich sehr interessiert die Leute im Bus oder in der Bahn beobachte und dadurch seh was sie für ein Handy haben und da ist nach wie vor das iPhone am meisten vertreten. Ist meine persönliche Beobachtung.
 

cello7

Mitglied
Die meisten Menschen in Deutschland die sich ein Android Gerät kaufen, tuen dies aus dem Grund weil es die Feature Phones ersetzt hat. Tatsache ist doch, das nicht highend Geräte diese 60% zu Stande kommen lassen, sonder günstige Geräte bis 200€. Für diese Gruppe von Menschen spielt das Betriebssystem überhaupt keine Rolle, da die nur telefonieren und SMS schreiben wollen. Mit diesen Personen kann man kein Geld verdienen, da sie nicht bereit sind für Inhalte auf dem smartphone zu Zahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
@89marco89

Also soweit ich weiß, wurden vom IP5 8-9 Millionen im Weihnachtsquartal pro Monat verkauft, danach weniger.
Wenn man jetzt mit Highends von Samsung vergleicht, gehen z.Zt. mindestens 8 Millionen S4 pro Monat über den Tisch, hinzu kommen mindestens noch die Note 2.

Also ich würde bei den Highends mindestens ein KopfanKopfrennen sehen, eher aber Samsung auch dort vorn.
 
Oben