• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Smartfonetauglicher Tarif gesucht

M

Macianer

Guest
Soweit ich es verstanden habe, ist cgbln auf der Mecklenburgisch-Brandenburgischen Seenplatte zuhause.

>>JA es gibt/gab mal UMTS-Sticks mit Antenne, die sahen aus wie die Wlan-USB-Sticks wo ja auch häufig so nen Stummel dran war, diese konnte man durch eine andere Antenne ersetzen. Allerdings meine ich, das bei HSPA-Sticks nicht mehr gesehen zu haben.<<
Guckst Du Let me google that for you
 
Mhh.. congstar hat ab dem 4.11 Internet Flats im Angebot. Da bekommt man z.B. 200 MB für 9,99 bzw. 1 GB für 14,99 - ab den Datenwerten wird dann auf GPRS eben gedrosselt wie bei anderen Anbietern auch. Vorteil: Man hat D1 Netz und HSDPA mit 3,6 Mbit.

Warum ich mir das mal angeschaut habe, hat folgenden Grund: Ich bin eher Wenigtelefonierer, daher eher auf Prepaid suche, auch wegen den günstigen Tarifen. Congstar hat da son 9ct Tarif, da zahlt man für alles eben 9 ct. Da die Internet Flats auf Prepaid Basis für mich irgendwie schwachsinnig sind, werde ich mir das Angebot morgen mal zu Gemüte führen.. da es ein neues Angebot ist springt bestimmt auch noch ne Bonus Aktion dabei raus.
 

cgbln

Mitglied
Nu hab ich meinen Tarif gefunden. Das hat ein bissle Mühe gemacht, da ich nicht in die Standertprofile der Tarifsuchmaschinen passe.
Ich hatte zuvor einen Vertrag bei Vodafone mit Superflat/Partnersuperflat und einem UMTS Stick mit Rabatten und Optionen 130 Euro für ein recht Umfangreiches Leistungspaket.
Die erste Frage für einen neuen Tarif ist die Netzfrage. Aus Werbeaktionen hab ich mir eine Prepaidkarte von T-Mobile und O2 beschafft um deren Netze Regional im Vergleich zu Vodafone zu checken. Beide Konkurenten haben an ihrem Netz gearbeitet und bieten jetzt nahezu vollständig Edge an. Beim UMTS können sie jedoch mit Vodafone nicht mithalten, zu groß ist da der Abstand, wenn T-Mobile hier gerad eine Zelle einrichtet, erweitert Vodofone Kapazität und Reichweite vorhandener Zellen. O2 Fängt jetzt auch mit UMTS an, schafft es aber aufgrund seiner ungünstigen Freqenzen nicht sauber in Gebäude.
Also blieb zur Tarifauswahl nur Vodafonenetz übrig.
Ein paar Prepaidangebote gibts, jedoch sind diese meist mit mageren Volumen bestückt und zum Abfedern von Spitzen fehlt allen der vorbildliche Kostenairbag von O2. Ich wertete meine Rechnungen aus und musste feststellen, das es besonders für den Leistungumfang, den ich im Sommer nutze kein Prepaidangebot gibt, das übersteigt trotz Einsparungen im Winter aufs Jahr gesehen die Vertragsangebote.
Die Tarifsuchmaschine nannte mir als Konkurent 1 und 1 mit seiner Allnetflat für 40 Euro, hier gibts aber auch nur ein kleines Datenbudget und jede SMS kostet mit Option knapp 10 Cent, so das ich hier mit Partner über 100 Euro ohne Datenstick komme.
Also hab ich mir mal bei Vodafone ein Kundenrückgewinnungs Angebot geholt.
2x Iphone 4/16GB, 0 Euro, 2x Superflatinternet mit 1 GB Datenvolumen, 1 x60 Minuten Fremdnetz, 1x120 Minuten Fremdnetz,2x40 SMS Fremdnetze, 1x100 SMS Fremdnetze monatlich und ein Datensticktarif mit 5 GB für 115 Euro im Monat.
Auf Grund meiner Schwerbeschädigung erhalte ich bei Vodafone Studenten/Jungeleute Konditionen (10 Euro Rabatt auf die erste Superflat) und jetzt kam noch ein Schmankerl nach 1 Gratiesoption, entweder ein Fremdnetz als Flat oder die Allnetmessengerflat unter Verlust der 120 Freiminuten. Ich nahm die 25 Euro teure Messengerflat und buchte für 10 Euro die 120 Freiminuten nach, so das das ganze Paket mit 1x zusätzlicher Allnetmessengerflat 125 Euro kostet.
Jetzt versuch das mal billiger, ich glaub das geht nicht..
Diese Konditionen sind nicht standert, wie mein Userprofil nicht standert ist und daher für andere nicht leicht nachzuahmen.
 
T

TheHunter

Guest
Ja das ist für den Leistungsumfang schon okay so, vor allem mit 2x Iphone 4 für 0,-€... Nicht schlecht. Dann viel Spaß damit.

PS: Unterschiedliche Frequenzen gibts nur bei GSM, UMTS(HSPA) ist bei allen gleich.
Bandbezeichnung Uplink Downlink Duplexabstand Region
I 1920-1980 MHz 2110-2170 MHz 190 MHz EU / APAC
II 1850-1910 MHz 1930-1990 MHz 80 MHz US
III 1710-1785 MHz 1805-1880 MHz 95 MHz
IV 1710-1755 MHz 2110-2155 MHz 400 MHz US
V 824-849 MHz 869-894 MHz 45 MHz US / APAC
VI 830-840 MHz 875-885 MHz 45 MHz Japan
VII 2500-2570 MHz 2620-2690 MHz 120 MHz
VIII 880-915 MHz 925-960 MHz 45 MHz
IX 1749,9-1784,9 MHz 1844,9-1879,9 MHz 95 MHz
X 1710-1770 MHz 2110-2170 MHz 400 MHz
XI 1427,9-1452,9 MHz 1475,9-1500,9 MHz 48 MHz
XII 698-716 MHz 728-746 MHz 30 MHz
XIII 777-787 MHz 746-756 MHz 31 MHz
XIV 788-798 MHz 758-768 MHz 30 MHz
XV Reserviert Reserviert
XVI Reserviert Reserviert
XVII Reserviert Reserviert
XVIII Reserviert Reserviert
XIX 830-845 MHz 875-890 MHz 45 MHz

Mal ganz abgesehen davon sendet eplus und O2 auf der gleichen GSM-Frequenz und mit eplus/base habe ich in Gebäuden überhaupt kein Problem. Ich denke das liegt eher an dem größer gewählten Zellen-Raster von O2. Ich denke mal die wollen mehr Fläche überdecken und haben dafür ein dünneres NEtz, was flächenmäßig größer ist.
 

cgbln

Mitglied
Zur Technik
Eine UMTS Funkzelle baut sich von der Verbreitung ähnlich auf, wie das terrestische Fernsehen. Im Kernbereich reichen einfache Antennen, somit funzt auch jedes Handy in dieser Zone. Im Randbereich braucht man fürs Fernsehen Zusatzantennen, Handys mit schlechten Empfang schalten hier auf EdGE. Um den Randbereich liegt dann die Fetzenzone, hier gibts nur noch lokalen Empfang mit Zusatzantennen.Hier schalten alle Smartfones auf Edge, weil sie keinen Zusatzantennenanschluss haben.
Mein UMTS Stick hat einen Zusatzantennenanschluss und mit Antenne bringt das im Randbereich eine stabile Anbindung und auch in der Fetzenzone ist damit Empfang möglich. Es ist nur eine Passivantenne mit 2 DB Vertärkung, die diese Wirkung hat.
UMTS hat meist 3-5 Km Reichweite (Luftlinie) um den Mast für Standertantennen.
Weiter weg hilft da schon ext. Antennentechnik, sofern das Gebiet auf den Netzabdeckungskarten noch als versorgt angezeigt wird.
Aber auch in Städten würde ich immer auf das Merkmal ext. Antennenanschluss achten, denn mit einer Außenantenne kann man das Signal auch bei O2 in Gebäude holen und per Wlan weiterleiten.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
@cgbln

Seit kurzem sind die Smartphonetarife von VF überarbeitet worden. Ist dir das schon bekannt? In den neuen Tarifen ist je nach Tarifwahl 60 oder 120 Minuten für Fremdnetz incl. auch meine ich bei den SMS ist eine Änderung enthalten.

Was die Netzqualität bei Vf angeht kann das an dem Swap liegen. Da lommt zum Großteil neue Hardware zum Einsatz.
 

cgbln

Mitglied
@cookieman Das mit den Fremdnetzminuten inc. war eine Reaktion von Vodafone auf das Angebot von T-Mobile, die ja zum 3.11 auch das Superflatsystem nur unter anderem Namen eingeführt haben. T-Mobile hat als Extra zusätzlich Hotspotnutzung und Tetering inclusiv, Vodafone reagierte wegen fehlender Hotspot mit dem Auslandsangebot, 2x1 Woche Internetnutzung in der EU inc. und bietet ebenso Tetering, die 40 SMS hatte Vodafone schon vorher
 
Oben