• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Smartfonetauglicher Tarif gesucht

cgbln

Mitglied
O2 Freikarte bzw. O2o wäre mein Wunschtarif gewesen, jedoch kann ich das Angebot nicht nutzen, da ich Indoor mit O2 oder E-Plus kein Netz hab.
Vodafone und T-Mobile Netz funzt, jedoch möchte ich keinen Vertrag abschließen. Mein Nutzungsverhalten verläuft wie die Klimakurve, im Januar weniger als 2 Std. Telefonie und 50 SMS und im Juli 12 Stunden Telefonie mit 150 SMS. Datennutzung im Winter um 200 MB und im Sommer 1 GB.
Verträge kennen diese Schwankungen nicht und ich bin nicht gewillt, im Winter viel Geld für einen Tarif zu zahlen, den ich mindestens 6 Monate im Jahr nicht brauche.
Welcher Anbieter hat im D-Netz Tarife ähnlich dem O2o Modell, wo besonders der Datentarif nicht ans Telefonverhalten gekoppelt ist. Wenig Telefonieren und mehr Surfen halt.
Eine Alternative wäre da so ein 9 Cent-Tarif mit zubuchbarer 1 GB ungedrosselter Datenoption, evtl. zusätzliche Festnetzflat.
 
T

TheHunter

Guest
Also da seh ich schwarz, o2o gibts nur bei o2.
Was du versuchen kannst ist soetwas wie klarmobil, die funken meines Wissens im d1 netz und Bei denen gibts auch so ne DatenOption.
Die funken zwar bei Daten mit o2 aber zuhaus wirst du vielleicht wLAN haben und sonst ist die netzabdeckung von o2 eigentlich echt gut. Ich würde es einfach mal testen, so nen startPaket kostet ja nicht die welt. :)
 

Frank Kabodt

ehemaliger Mitarbeiter von areamobile.de
Würde ich auch zu klarmobil tendieren. für 9,95 Euro bekommst du die datenflat mit 500 MB, danach Drosselung. Gefunkt wird über T-Mobile, von daher gute Netzqualität. Nur die Preise für Telefonie sind natürlich nicht so toll. Soweit ich weiß ist maxxim auch im Netz von T-Mobile. Da mal bitte nochmal informieren. Da hast du 8 Cent je SMS oder Sprachminute in alle Netze und zahlst für die Internet-Surfflat 7,95 Euro (200 MB) oder 12,95 Euro (1 GB). Hmm, da wäre maxxim sogar noch besser, wenn es auch im Telekomnetz ist. Grüße, Frank
 

caspar64

Neues Mitglied
Discounter im D2-Netz

da bleiben dann CallMobile und BildMobil im Vodafone-Netz. CallMobile klappt bei mir gut, die ersten 500Mb sind ungedrosselt, das sollte reichen.
 

cgbln

Mitglied
Ich hab die Prepaidangebote einmal über 6 Monate mit meiner tatsächlichen Rechnung verglichen und musste dabei feststellen, das ich ohne Kostenairbag die 100Euro Marke in der Sommerseson erreiche und im Winter so auf 30-35 absacke.
Im Schnitt hab ich 521 Minuten, 125 SMS und 500 MB, dafür zahle ich bei Vodafone im Schnitt monatlich 54,90 (SF, alte 1 GB Internetoption, 120 Fremdnetzminuten, 100SMS Onlinebonus, 10 Euro Handyrate inc. und 10 Euro Behindertenrabatt)
Dazu kommt noch eine Partnersuperflat (im Schnitt 38 Euro mit 1 GB Internet, 60 Fremdnetzminuten, Handy inc. 190 Minuten und 40 SMS, 350 MB werden da im Schnitt verbraucht). Zusätzlich hab ich auch noch einen UMTS Stick mit 5 GB Volumen. Das ganze Paket kostet 130 Euro (2xSF mit Internet plus 1 Stick)
Mit diesen Leistungen bin ich für Prepaid wohl übern Limit und sollte wohl doch wieder einen Vertrag abschließen. Nach neuen Vodafone-Tarifbestimmungen könnte ich Tetering nutzen, wenn das Volumen vom Stick mal nicht ausreicht.Die Tarifrechenmaschine schlug mir noch 1 und 1 als Alternative für die beiden Superflats vor (95 Euro im Schnitt, da SMS nicht inclusiv).
Einen UMTS Router würde ich bei 1 u.1 zusätzlich brauchen damit ich die Handys an Bord auf Wlan schalten kann, weil mir ja die dünnen 200 MB nicht reichen.
Gibts für 130 Euro im Vertragsbereich ähnliche Inhalte oder hab ich mit Vodafone schon das beste Angebot.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Bei 2x VF Superflat ist der VF Vorteil aktivierbar und bringt meine ich 20€ Rabatt. Vllt. sind die neuen VF Superflat Internat Tarife interessanter geworden.

UMTS Router? Für was?
 

cgbln

Mitglied
@cookieman Für die 2. Superflat gibts 20 Euro Vodafonevorteil und die gleichen Handypreise wie für die Erste. z.B. 2x 99 Euro=2 Iphone 4 oder 2x 180 Euro=2 HTC Desire HD, oder 1 IPhone4 99 Euro und ein DDH 180 Euro
UMTS Router ? Auf dem Schiff gibts ja kein Wlan, wie du es von daheim gewohnt bist.
Mit meinem Stick kann ich Netbook oder Notebook mit Internet versorgen.
Eine UMTSRouter (Wlanhotspot) kann bis zu 5 Endgeräte mit Wlan Betreiben. Bei Vodafone ist ja in den Superflats genug Volumen (1GB) enthalten, so das diese Geschichte interessant wird, wenn in der nächsten Seson LTE anliegt. Das Netz hat eine größere Tragweite und wird gerad die Zonen versorgen, in denen es nur EdGE gibt.
Hier kommt dann das Wlan zum Einsatz. Dies Hotspots gibts baltdmit LTE und sie sind nicht größer als ein Handy und lassen sich mit Accu betreiben.
Diese Variante ist halt für Schiffe oder Wohnmobile recht interessant.
 
Zuletzt bearbeitet:

cookieman

Bekanntes Mitglied
Für UMTS kenne ich nur die VF Easybox und die FB 7270 oder höher mit der man auch den UMTS Stick nutzen kann, also wenn ich das richtig verstanden habe mit Wlan auf den Router zugreifen und per UMTS surfen, oder?

Naja die LTE Hardware, bzw den Stick gibt es wohl schon, aber insgesamt wird diese Hardware noch sehr teuer sein. Zumal bei LTE und je nach Region auch noch das Problem mit DVB-T besteht.
 

cgbln

Mitglied
Genau, der Router Empfängt das UMTS Signal und verteilt es über Wlan ans Handy und Netbook. Vodafone hat zur Zeit den Mobile W-LAN Spot (Novatel MiFi 2352) und den Vodafone Mobile W-LAN R201 Router (Huawai) beide arbeiten mit UMTS und kosten um 160Euro. Der ersten LTE Router werden mit dem Netz im kommenden Jahr erscheinen, für den Netzausbau haben die Mobilfunkanbieter ca. 3 Jahre eingeplant. Begonnen wird nach Vorgabe der Bundesnetzagentur vom Land zur Stadt.
Hier ist ein Prototyp eines Lte Routers zu sehen LTE Router - Modelle, Preise und Anbieter
Zu Anfang wird man die Hardware eher mit Vertrag preiswert bekommen. Damals kam eine UMTS Karte ja auch bis zu 400 Euro und wurde mit Vertrag für einen Euro angeboten.
Wie das mit dem Fernsehen gelöst wird, weis ich nicht. In der Müritzregion ist der DVBT Empfang hundsmiserabel und nur mit Spezialantennen möglich.
 
T

TheHunter

Guest
Hast du schon mal über WLan und UMTS gesurft? Also mich haben die Response-Zeiten total genervt. Per Wlan is schon mal langsamer als per Kabel, per UMTS wesentlich langsamer als Wlan und das addiert sich teils zu unbrauchbarer Verzögerung. Ich hatte es mit einem Surf-Sofort-Paket von VF getestet und trotz gemessenen 7,2 Mbit Verbindungsgeschwindigkeit war ich sehr unzufrieden.
 

cgbln

Mitglied
Per UMTS hatte ich schon einmal ein 2 er Netzwerk aufgebaut und das funktionierte. UMTS ist nicht sonderlich schnell, shared und hat lange Pingzeiten. Onlinezocken geht sicher nicht, für paralell Video-glotzen ist es auch zu langsam und der Film kommt in Fetzen, auf Dauer Videoglotzen geht eh nicht, wegen des 5 GB Volumenlimits. Diese Variante ist eher zum Surfen und Mailen geeignet. Auch mit DSL 1000 oder 2000 kann man im Netzwerk nicht mehr anstellen, DSL hat in dieser Bandbreite nur für den Gamer bessere Pingzeiten, ist aber auf dem Wasser nicht anwendbar.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Naja DSL und UMTS kann man schlecht vergleichen. Sofern der Netzausbau entsprechend gut ist, sollte eine einigermaßen gute Verbindung möglich sein.

Im Durchschnitt soll nach dem LTE Ausbau eine Mindestversorgung von ca. 3MBit pro Haushalt möglich sein.
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
Das mit den Routern hatten wir schon, bringt aber nur bedingt Erfolg, da wohl die Empfangsqualität nicht sehr gut ist.

Hier würde wohl eher eine Femtozelle oder Booster helfen um das Signal zu verstärken, was allerdings in Deutschland nicht erlaubt ist.
 
M

Macianer

Guest
Die Empfangsleistungen der Router sind in diesem Falle genau so gut wie die des an den Router angeschlossenen UMTS-Sticks. Wenn ich richtig informiert bin, gibt es auch UMTS-Sticks mit einer Anschlußbuchse für eine externe Antenne……

Beim WLAN-Router gin es @cgbln, so wie ich ihn verstanden habe, aber auch primär um die Möglichkeit einer Nutzung des in seinem Vertrag inkludierten Datenvolumens mit 2 Handys an Bord seines Schiffes. Da cgbln's Aufenthaltsgebiet eigentlich nur von VF einigermaßen vernünftig ausgeleuchtet wird, ist aber natürlich auch die Empfangsqualität ein wichtiges Kriterium.
 
T

TheHunter

Guest
Ich frage mich gerade auf welchem Meer oder großen See man mit VF empfang hat?!

JA es gibt/gab mal UMTS-Sticks mit Antenne, die sahen aus wie die Wlan-USB-Sticks wo ja auch häufig so nen Stummel dran war, diese konnte man durch eine andere Antenne ersetzen. Allerdings meine ich, das bei HSPA-Sticks nicht mehr gesehen zu haben.
 
Oben