Skifahren

I

IPC

Guest
Ich war gerade eine Woche Skilaufen. Und da drängt sich mir doch dieses wunderbare "Kein Netz"-Thema auf: Wer von Euch fährt Ski oder boardet snow? Wo sind eure Lieblingsgebiete und meint ihr, dass Skifahrer und Snowboarder auf der Piste friedlich miteinander leben können? Ich hab da ja so meine Zweifel...



------------------
Gruß,
IPC
Nur Fliegen ist schöner!
 
T

Tobbi

Guest
ich hab es mal mit snowboard versucht - bin aber schließlich wieder bei den skiern gelandet.
was mich an den boardern immer ankotzt ist, das die die ganze piste im laufe eines tages zu einer buckelpiste machen.

an den snowboards finde ich nur viel besser, das man mit denen besser im tiefschnee brettern kann, bei den skiern legt man sich ja sofort auf die fresse, wenn man mal das gewicht nicht auf dem hinteren teil des ski hat..

aber was für mich fest steht: schnee ist fun

so dd, jetzt musst du aber auch mal was sagen


------------------
Tobbi
ICQ:61460570
AIM:TobbiBN
 
D

Double Diamond

Guest
Okay Tobbi.

Ja also ich fahre snowboard und zwar sehr viel. Genauer gesagt beeinflusst das Snowboarden mein ganzes Leben. Deswegen habe ich große Probleme mit dem Klischee das am Snowboarden haftet. Ich sehe das so: es gibt Touris und Athleten. Das Problem ist das es bei den Snowboardern eine menge Leute gibt, die mit ihrem Joint sich hinter einer Erhebungen auf der Piste verstecken und warten bis ihnen jemand reinfährt. Damit kann ich nichts anfangen. Ich könnte jetzt seitenlange Abhandlungen schreiben, dass man den Berg respektieren muss und den Spirit braucht und über Style und allsolche Sachen. Das ist mir aber zu blöd. Sofern sowas wichtig ist kommt es von alleine. Man bekommt schon die richtige Einstellung zum Sport wenn man ihn lebt. Es gibt immmer einen gewissen Prozentsatz an Idioten, auch bei den Skifahrern. Der Anteil bei den Skifahrern die nicht sofort einen Einkehrschwung machen und 10 Minuten später hackedicht Anton brüllen, verstehen das auch. Mit denen gibt es auch keinen Streit am Berg. Es sind eher Menschen die nicht sooft Ski- oder Snowboard fahren. Die haben anscheinend noch Stress auf der Piste den sie irgendwie abbauen müssen. Wenn man im Sommer auf den Gletschern unterwegs ist, merkt man das auch ganz stark. Dort sind nur die Leute für die der Sport wichtig ist. Also auch Hardcore-Skifahrer mit ihren Rennanzügen die sich den ganzen Winter von den coolen Snowboardern blöd anreden lassen müssen. Mit denen gibt es gar keinen Streit. Die Stimmung ist echt immer super.

[Dieser Beitrag wurde von Double Diamond am 01. April 2001 editiert.]
 
M

mancusian

Guest
Ich fahre Ski seit meinem 5. Lebensjahr

Seit ca 15 Jahren fahre ich regelmässig ins Zugspitzgebiet (österreichische Seite), immer in den gleichen Ort und fast immer in die gleiche Pension.

Abstecher in Österreich:
-Sölden (zuviel Tamm-Tamm)
-Stubai-Tal (nicht schlecht)
-Galtür (siehe Sölden)

Abstecher in der Schweiz:
-Crans Montana (teuer)
-San Bernardino (sehr gute Anfahrt, recht ruhig, teuer)

Geheimtip: Kanada !!!


Zum Verhältnis Boarder <-> Skifahrer:

IMHO bin ich der Meinung, daß für diese beiden Gattungen getrennte Pisten geschaffen werden sollten, da die Fahrstile doch stark unterschiedlich sind.
Eine Trennung würde sicherlich die Unfallgefahr auf den Pisten verringern
Da Boarder bei Skifahrer auch nicht besonders angesehen sind, würde eine Trennung der Pisten ein wenig die Streitereien am Lift mindern


------------------
Mancusian
-----------------
Knecht Ruprecht des JWHDL

Graubach!!!

[Dieser Beitrag wurde von mancusian am 02. April 2001 editiert.]
 
S

Spy

Guest
Ich wohne in Oberstdorf und fahre dahher im Winter fast täglich Ski auf dem Nebelhorn oder Fellhorn. ich kann auch snowboarden, finde aber carven zur Zeit besser.
Übrigens die Schneelage auf dem Nebelhorn ist noch super!
Leider kann ich im Moment nicht hoch, weil ich verletzt bin (hat nix mit skifahren zu tun
)


Spy

------------------
bald gibts hier mehr!
Baut die Löwenarena!

[Dieser Beitrag wurde von Spy am 02. April 2001 editiert.]
 
S

save6

Guest
ich bin seit 4 jahren begeisteter snowboarder !!!! ich kann den winter kaum abwarten und habe auch im sommer nur einen gedanken....wann kommt wieder winter ?!

.....und das obwohl ich südländer bin.....gibts das ???


ich gehe mit meinen freunden regelmässig nach flums auf den flumserberg (schweiz.....zürich....autobahn nach chur) ! wir waren aber auch schon einige male in laax und davos....richtig fett dort !!!

leider hat das mit dem wetter nicht ganz so hingehauen wie vergangenes jahr (war dieses jahr gerade mal 2-mal in der halfpipe....verdammt !!!)....aber die saison ist ja noch nicht ganz um.....

zum thema skifahrer - snowboarder

ich selber hatte noch nie probs mit skifahrern (oder umgekehrt)....habe aber schon einige male gesehen wie sich manche fast geschlagen haben wegen nem lächerlichen crash...gibts halt mal.....
und zu separaten pisten: motorradfahrer und autofahrer benützen ja auch die selben strassen und es klappt....also....was soll der scheiss.....


das ist meine meinung dazu.......

gruss
save6


------------------
 
M

mancusian

Guest
Original erstellt von save6:
.....
und zu separaten pisten: motorradfahrer und autofahrer benützen ja auch die selben strassen und es klappt....also....was soll der scheiss.....


das ist meine meinung dazu.......

gruss
save6



Persönlich habe ich nichts gegen Boarder, aber die Probleme sind nun mal da (genauso wie zwischen Auto- und Motorradfahrern
) und können IMHO nur durch eine Trennung der Pisten gelöst werden.


------------------
Mancusian
-----------------
Knecht Ruprecht des JWHDL

Graubach!!!
 
S

Spy

Guest
Original erstellt von mancusian:

Persönlich habe ich nichts gegen Boarder, aber die Probleme sind nun mal da (genauso wie zwischen Auto- und Motorradfahrern
) und können IMHO nur durch eine Trennung der Pisten gelöst werden.


Da würde sich doch eh keiner dranhalten!!


Spy


------------------
bald gibts hier mehr!
Baut die Löwenarena!
 
D

Double Diamond

Guest
Original erstellt von mancusian:

Persönlich habe ich nichts gegen Boarder, aber die Probleme sind nun mal da (genauso wie zwischen Auto- und Motorradfahrern
) und können IMHO nur durch eine Trennung der Pisten gelöst werden.


Das wird nicht klappen. Irgenwie müssen zumindest alle am Schluss zum Parkplatz kommmen usw. Nee - das wird nie gehen.

Man kann noch die Ami-Lösung versuchen: Size Matters !
Oder eben verstärkt die Snowboarder von der Piste (und vom Gelände !!!) weglocken und sich um Parks bemühen.

Selbst in unserem kleinen Skigebiet hier haben wir eine gegenläufige Entwicklung. Viele junge fangen das Trickskifahren an, bzw. Freeskiing oder wie auch immer die Industrie das nennen mag. Die kommen dann alle in den Park und helfen Kicker bauen usw. Ist echt ne feine Sache. Man muss aber auch sagen die Typen gehen brutal ab ! Da müssen die Snowboarder schon sehr bald aufpassen ! Man muss sich nur mal das Video "The Game" ansehen. Das ist Ski-Action vom feinsten !

Original erstellt von save6:
ich bin seit 4 jahren begeisteter snowboarder !!!! ich kann den winter kaum abwarten und habe auch im sommer nur einen gedanken....wann kommt wieder winter ?!

? Gletscher ?

Zum Thema Carving: Im Fasching habe ich mich mal tückischer weise als Skifaher verkleidet. Carving ist zwar nicht schlecht, es müssen aber gute Verhältnisse sein. Snowboarden kann bei alles Gegebenheiten Spass machen !
 
S

save6

Guest
ja....ich weiss dass man auch auf gletscher fahren kann


....aber erzähl das meiner freundin....die würde mich umbringen wenn ich anfangen würde auch im sommer boarden zu gehen statt mit ihr ins schwimmbad zu gehen oder so.....


....und ausserdem muss ich im sommer anfangen zu sparen damit ich dann im winter um so mehr boarden kann....hehe (hab leider keinen geldscheisser !!!)

gruss
save6

------------------
 
M

Musel

Guest
Ich bin auch seit ca 6 Jahren Boarder.
Ich fahre oft nach Östereich in die Zugspitz region.
Dort binn ich in Leermos oder Bieberwir anzutreffen, ist gut günstig super Pisten und nicht viel los.
Und zu dem Thema Ski und Boarder... Solange es intollerante Menschen giebt, wird es immer Streit geben. Wobei die frage des grundes entschewident ist. Die Ski fahrer haben damls angefangen zu lästern, glaube ich zumindest. Von wegen die Boarder nebn den Pisten usw. Vor 2 Wochen als ich auf der zugsoitze war, waren neben der Piste genausoviele Boarder wie SKI.
Wenn sich alle Leute an die Paar richtlinien hallten würden die es giebt (Boarder wie Ski) dann würde es auch besser laufen.

------------------
Cu Musel

Echter High Speed Internet zugang Giebt es hier oder hier
Keine Handy Signatur
 
I

IPC

Guest
Ich habe ja beides schon gemacht und kann glaube ich verstehen, wie es zu den Spannungen zwischen Boardern und Skifahrern kommt: Welchen Skifahrer nervt es nicht, wenn ständig diese Boarder mitten auf der Piste im Weg rumhocken oder mit Ihren unnormal langen Bögen mitten in die eigene Spur reinfahren?

Und welchen Boarder hat es noch nicht gestört, wenn diese Skifahrer einfach die eigene Spur schneiden, obwohl man doch gar nicht ausweichen kann. Oder die so intolerant rummotzen, wenn man mal eine kurze Pause macht.

Man muss einfach mal die andere Seite ausprobieren, um zu verstehen, warum die Gegenseite dies und das macht. Ich hab viel mehr Verständnis für die Boarder, seitdem ichs selber mal gemacht habe.

Übrigens wollte ich gar nicht so eine Diskussion hier auslösen. Ich dachte viel mehr an diesen wunderbaren Wintersport, auf welchem Gleitbelag auch immer !


------------------
Gruß,
IPC
Nur Fliegen ist schöner!
 

Laubi

Aktives Mitglied
*hochschubs* und danke an die Suche

...
Übrigens wollte ich gar nicht so eine Diskussion hier auslösen. Ich dachte viel mehr an diesen wunderbaren Wintersport, auf welchem Gleitbelag auch immer !
...
... und das ist für mich genau die Frage :) Im Januar steht mein erster Winterurlaub an und außer von Aprés-Ski ;) habe ich keine Ahnung.

Bitte um Tipps, Tendenz Ski oder Snowboard :confused:

Wichtig für mich sind folgende Punkte:

  • Fun Faktor
  • Schwierigkeitslevel für Anfänger
  • Kosten für Kurs
  • last but not least => was Euch noch so einfällt

Thanx
 

Tobbi

Mitglied
ich finde, dass es für einen anfänger leichter ist mit ski anzufangen als zu boarden. man braucht beim boarden einfach länger, bis man ohne probleme die piste runter kommt und den lift benutzen kann.

wenn bei dir der spass eher im vordergrund steht und du weißt nicht ganz genau, ob du nach diesem urlaub nochmal in die berge willst - nimm ski.
wenn du aber was lernen willst und dir sicher bist, das du noch paar mal in die berge fährst - nimm snowboard.

wie da oben schon steht, fahre ich ski.. das ich nicht snowboarde hat eigentlich den grund, dass ich keinen bock habe wieder als anfänger die piste runterzukugeln. wenn ich in den bergen bin. will ich spass und nicht noch groß was lernen - deswegen fahre ich ski ;)
 

Fropper

Neues Mitglied
Ich gehöre auch zur Skifahrerfraktion, allerdings fahre ich Funcarver (1,47m).Macht echt mehr fun als die normalen Bretter.
Hatte mir auch überlegt nach 10 jahren Skifahrn noch Boarden anzufangen, hab dann aber die kurzen Carver getestet und will jetzt nichts anderes mehr.

Zu den Gebieten: ich fahre seit 4 Jahren immer nach Frankreich in die Riesengebiete:
-La Plagne
-Val Thorens (drei Täler)

Vor allem Val Thorens is durch nichts zu übertreffen, wenn man den Skipass für alle 3 Täler hat(ausser Helicarving in Canada). Dort ist auch genug Platz um Carven und auch so gut wie keinen Stress an den Liften.

Preisgünstig is es auch, weil viele Veranstalter (Montimare, Kölner Club) Special-Weeks haben.
Wir kamen (selbstversorger) mit ca 800 Mark die Woche aus (inkl.Skipass,Futter, viel Alk, Sprit).
Allerdings hatten wir den Alk aus D mitgebracht, wer franz.Bier kennt, weiss warum!;-))

Kann leider an der Boarder Week im Dezember nicht dabei sein, aber vor Ostern is ja noch die Carver Week.

ansonsten für Tagesausflüge is bei mir öfters Balderschwang am Start.

CU
Fropper
 

Laubi

Aktives Mitglied
... Funcarver (1,47m).Macht echt mehr fun als die normalen Bretter.
...
Ist ja ein schöner Kompromiß - da ich mich nicht entscheiden kann :rolleyes:

Wie sieht es mit dem "Schwierigkeitsgrad" aus für Anfänger jedoch sportlich gesehen nicht völlig unbegabt?
 

Tobbi

Mitglied
wenn du sportlich bist und inlineskaten nicht dein totaler schwachpunkt ist, nimm skier.

wenn du eher der skateboarder bist, würde ich es mal mit dem snowboard versuchen.


und mach dir da mal keinen stress wegen der schwierigkeit - bis jetzt sind alle unten angekommen. selbst meine mama kann skifahren ;) :D
 

IPC

Neues Mitglied
Na sowas, hätte ich jetzt nicht vermutet, dass mein Uralt-Beitrag noch mal aktiv wird ;)

Und da ich seit dem Ski-Thread hier in Handykult nichts gepostet habe, ist das doch mal wieder ein netter Anlass für mich.

Zum Thema:
Also ich war im letzten Skiurlaub zum ersten Mal auf Carvern unterwegs. Und trotz langer Skipause und ungewohnter Bretter ging es relativ schnell sehr gut. Wer gerne Ski fährt, sollte Carver auf jeden Fall mal ausprobieren. Kann man ja auch leihen. Es sind sogar schon Boarder wieder umgestiegen auf Carver!!

Mein Tipp an Laubi: Nette Mädels triffst Du in beiden Kursen, die Snowboarder sind für gewöhnlich einen Tick cooler :cool:
Also mach, worauf Du Bock hast. Fun ist beides. Und für das Können macht man ja einen Kurs. Da Du bis jetzt weder Ski noch Snowboard gefahren bist, kannst Du beides relativ leicht lernen. Langjährige Skifahrer haben eher Probleme, auf das Snowboard umzusteigen.
 

Laubi

Aktives Mitglied
[QB]Na sowas, hätte ich jetzt nicht vermutet, dass mein Uralt-Beitrag noch mal aktiv wird ;)
Ja, habe auch die
Suche benutzt :)

@ IPC meine Freundin schwärmt mir ebenfalls von Carvern vor - kann man bei uns in der Stadt im Kaufhaus mit Sportabteilung für 100,- DM/ Woche leihen.
Nette Mädels triffst Du in beiden Kursen
Danke für den Tipp, jedoch nehme ich schon eins mit :D
kannst Du beides relativ leicht lernen
*hoffentlich*

Thanx & Greetz,

Laubi
 
Oben