Sicherheitswarnung: Kritische Lücke im Flash Player für Android

sven89

Gesperrt
oben die meldung und direkt darunter das eingebettete flash video

genial :D

hachja...ein glück hab ich kein flash und somit keine sicherheitslücke

html5 FTW!
 

ullumulu

Aktives Mitglied
aber war ja klar

Das AM wieder Android und Sicherheitslücke in die Überschrift bringt, obwohl der Fehler bisher nur bei Windows Systeme genutzt worden sein soll..

Ähm ja...logisch das dann auch alle sofort nicht mehr ins Inet mitn Adobe Programm aufn System gehen sollten. Was ein Schwachsin. Jedes Programm..sogar die meisten Firewalls sind reine Sicherheitslücken!
 

bedor

Neues Mitglied
vergleicht mal bitte die überschrift mit dieser stelle aus dem artikel:
"Die Sicherheitslücke betrifft aber keine Android-Smartphones"

hääää?????
 

ullumulu

Aktives Mitglied
ja typisch AM!

Irgendwie sind das alles wohl IPHONE User die nur Hass und Hetze betreiben und schüren^^

Fast wie die BILD!
 

ullumulu

Aktives Mitglied
Sehr Unprofessionell

So eine Überschrift, mit falscher Informaton..im Text auch..und sogar ein Video im Artikel das ein Android Handy zeigt..das ja fast Verleumdung!^^
 

sven89

Gesperrt
@ullumulu

nichts für ungut aber könntest du in zukunft vilt versuchen deine ganzen kommentare in ein kommentar zu bringen?

" Die Sicherheitslücke betrifft aber keine Android-Smartphones, sondern nur Computer, die mit Windows, Unix oder Mac OS X laufen."

das war wahrscheinlich bezogen auf den adobe reader und den adobe acrobat.....

html5 hat wahrscheinlich auch lücken (so wie fast jede software) jedoch wurde bisher noch keine so offensichtlich gefunden meines wissens nach
 

Martin Hähnel

Neues Mitglied
@Bedor

Im letzten Absatz geht es um eine Lücke im Adobe Reader beziehungsweise in Adobe Acrobat. Die Flash-Player-Lücke, um die es hier in erster Linie geht, betrifft aber tatsächlich (auch) Android.

Zu der Frage, warum Android in der Überschrift auftaucht:
Das BSI warnt ausdrücklich vor dieser Lücke auf allen betroffenen Plattformen. Wir sind ein Mobilfunkportal. Es war uns wichtig darüber zu informieren, weil wir wissen, dass es eine Menge Android-Anhänger in unserer Leserschaft gibt.
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@bedor

die lücke im adobe reader vetrifft keine smartphones.... bissel aus dem kontext gefallen der satz ^^

@Topic....
hmm die frage ist für was die lücke ausgenutzt werden kann auf android.... da der flash player nur eine app ist hat die keine großartigen rechte und schon garnicht um aufs system zuzugreifen..... somit kann am Android phones garnichts großartig angerichtet werden.....

aber heyyy iPhone browser hatte ja auch nur über ein jahr lang eine sicherheitslücke über die man es sogar jailbreaken konnte also voller root zugriff auf alle daten aber heyy.... who cares.... is ja apple ;)
 

ullumulu

Aktives Mitglied
Es regt mich einfach nur auf

wir hier MIT GROBER ABSICHT und Fahrlässigkeit gegen Android und FÜR APPLE geschossen wird.

Stell dir vor die bringen nen Artikel raus wo in der Überschrift drin steht: Jobs vergewaltigt Kinder...dabei wars irgend ein anderer Kranker Typ.

Oder sonstwas ..ist nur ein krasses Beispiel..aber die gleiche Methode!
 

Martin Hähnel

Neues Mitglied
@ullumulu

Bitte sieh dir die oben verlinkte Sicherheitswarnung von Adobe an, der Flash-Player-Entwickler weißt hier selber auf eine kritische Lücke hin und nennt explizit auch Android als betroffenes System.
 

sven89

Gesperrt
woher nimmst du dein wissen?

zitiat n-tv.de

"Adobe warnt
Sicherheitslücke im Flash-Player

(Foto: Adobe)
Der Flash-Player von Adobe ist bliebt und kommt auf fast jedem Computer zum Einsatz. Jetzt warnt Adobe vor einer Sicherheitslücke in der aktuellen Version, die zumindest unter Windows bereits aktiv ausgenutzt wird. Abhilfe soll ein Update schaffen, das in der letzten Septemberwoche veröffentlich wird.

Auch mobile Endgeräte bleiben, die das Betriebssystem Android nutzen, bleiben von der Sicherheitslücke nicht verschont. Hier ist die Version 10.1.92.10 betroffen. Auf den Window-, Mac-, Linux- und Solaris-Rechnern lautet die kritische Versionsnummer 10.1.82.76."
 

Noticed

Bekanntes Mitglied
"Stell dir vor die bringen nen Artikel raus wo in der Überschrift drin steht: Jobs vergewaltigt Kinder...dabei wars irgend ein anderer Kranker Typ."

Ich hatte ja gehofft, die News mit Steve Jobs und dem Shuriken würde hier auftauchen.
Engadget hat sie gebracht ;)
 

Damien White

Mitglied
Hmm, sind gejailbreakte I-Phones mit Flash ebenfalls betroffen? Mac sind ja laut News anfällig für den Flashbug.

Btw:

Wie das BSI berichtet, ist nicht nur der Flash-Player von der Sicherheitslücke betroffen sondern auch der Adobe Reader und Adobe Acrobat. Denn diese Programme zum Lesen beziehungsweise Erstellen von PDFs verfügen ebenfalls über einen integrierten Flashplayer. Die Sicherheitslücke betrifft aber keine Android-Smartphones, sondern nur Computer, die mit Windows, Unix oder Mac OS X laufen.
Also ist Flashplayer von Adobe nicht gleich Flashplayer von Adobe?

Btw müsste es "Diese Sicherheitslücke betrifft aber keine Android-Smartphones" lauten, um zweifelsfrei auf Adobe Reader hinzuweisen und nicht Flash im Allgemeinen.
 

Damien White

Mitglied
Hab ich schonmal erwähnt, wie toll ich dieses Forum, ohne auch nur eine brauchbare Bearbeitungsfunktion, finde? Noch minimalistischer gehts ja kaum....
 
Oben