• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Seriöser Vertrag trotz negativer Schufa?

Karev

Neues Mitglied
Zum 1000. Mal, ich weiß...und ich entschuldige mich schon einmal! :eek:

Aber ich habe mich durch so viele Artikel und Angebote durchgelesen aber keine Antwort gefunden.

Zu Beginn, ich habe durch eigene Schlampigkeit einige negative Schufaeinträge.
Mittlerweile habe ich aber meine Finanzen sehr gut im Griff und alle Schuldner werden regelm. bezahlt bzw. sind schon erledigt.

Das ganze positive ändert jedoch nichts daran, dass ich keinen Mobilfunkvertrag bekomme. Die Schufaeinträge sind da, und dort steht nicht dass ich mittlerweile alles im Griff habe und finanziell ganz anders dastehe als damals.

Ich bin beruflich viel im Außendienst bei Kunden unterwegs...
Sitze viel im Auto, in der Bahn, in Cafés, bei Kunden.
Ich habe natürlich nicht immer mein Notebook dabei möchte aber trotzdem gerne auf meine Mails zugreifen. Auch muss ich sehr häufig meine Kunden anrufen oder anderweitig mein Handy nutzen.

Und das ist mit einem Prepaid Handy nervig, das kann man schönreden wie man möchte. Aber auch wenn ich immer wieder daran denke rechtzeitig aufzuladen kommt es doch immer wieder vor, dass mein Guthaben alle ist.

Auch kann ich meine Handykosten per Rechnung bei meinem Arbeitgeber einreichen...daher wäre ein Vertrag einfach eine berufliche Erleichterung hoch 10 für mich.

Meine Frage:
Gibt es einen seriösen Anbieter, mit vernünftigen Gebühren, der mir einen Vertrag anbietet trotz negativer Schufa Auskunft???

Ich hatte hier mal gelesen, dass T-Mobile Verträge anbietet ohne Rücksicht auf die Schufa. Ist das richtig so?
Auch wurde mal erwähnt, dass der Basix Tarif (auch T-Mobile) zu 99% vergeben wird und man dann kurz darauf einfach in einen besseren Tarif wechseln kann.

Hat hier jemand Erfahrung damit?

Würde mich sehr über eine Antwort freuen!

Besten Dank!
Bis dahin!

Gruß!

Karev
 

Geri

Mitglied
Hallo, Debitel bietet zum Beispiel in Fällen wo normaler weise der Vertrag abgelehnt wird eine einmalige Kautionszahlung an, ob das in deinem Fall auch so ist müßtest du bei einem Debitel Händler prüfen.
 

Karev

Neues Mitglied
Ja, das habe ich auch schon gehört, wobei es mich doch ein wenig abschreckt ein paar Hundert Euro als Kaution zu hinterlegen...
Aber ich werde mich mal schlauer machen...danke jedenfalls schon einmal für den Tipp!
 

indiana1212

Bekanntes Mitglied
Warum nimmst Du kein Firmenhandy? Soll doch der Arbeitgeber dafür Sorge tragen. Hat Dein Arbeitgeber keinen Rahmenvertrag mit einem Netzanbieter?

Dann brauchst Du Dich nicht mal um die Kosten kümmern.
 

funkey

Neues Mitglied
Handyvertrag

Hallo,
Ich weiss nicht genau wo du herkommst,aber ich kann dir Hansenet empfehlen,wenn du im dunstkreis von HH wohnst..

Da bekommst du festnetz,internet,und handy+karte,für einen moderraten preis...

Die karte ist wie eine vertragskarte,ohne schufa....
Handy kann ausgesucht werden.....


Wenn es nicht interresannt ist für dich,einfach überlesen....

gruss Funkey!!!:ily:
 

mersa

Mitglied
Mal janz dumm gefragt... Ist ne Prepaidkarte ne Möglichkeit für dich? (Weiß nicht ob da ne Schufe-Auskunft nötig ist, meines Wissens jedoch nicht)
 
M

matzebo

Guest
Die hat er, er will aber einen Vertrag, um seine Kosten weiterzubelasten...

Ich sehe es mal wie Indiana1212: Wenn der AG will, dass Du "auswärts" erreichbar bist oder telefonieren kannst, soll er gefälligst für Hardware und Tarif sorgen.
 

mersa

Mitglied
Aso, dass er eine Prepaidkarte schon hat, hab ich überlesen. Ich bitte um Entschuldigung.

Ansonsten würd ich mich matzebo und Indiana anschließen.
 

cosmopolit_hh

Mitglied
Hi! Wenn es T-Mobile sein darf, stelle dort einen Antrag. T-Mobile ist nicht "so" streng bei der Schufa. Solange du bei T-Mobile selbst keine offenen Schulden hast, kannst du mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Vertrag abschließen.

Davon abgesehen bieten z.B. Simyo und Fonic auch eine automatische Guthabenaufladung an. D.h. ab z.B. 3 EUR Mindestguthaben wird das Guthaben um einen von dir vorher definierten Betrag erhöht. Damit solltest du in Zukunft keine Probleme haben. Aber probiere gerne mal T-Mobile aus, das sollte schon klappen.

Ansonsten gebe ich natürlich meinem Vorredner recht: normalerweise stattet der Arbeitgeber dich mit einem Firmenhandy aus.

EDIT: Es gehen nicht nur die Basix Tarife, sondern auch höhere Tarife. T-Mobile als quasi Volksausstatter kann/will es sich nicht leisten, auf das Geld von Schufageschädigten zu verzichten. Allerdings: wenn T-Mobile feststellt, dass du nicht zahlst, ist es sofort vorbei mit dem Vertrag. Aber okay, das dürfte natürlich hier wie auch im Allgemeinen klar sein.
 
Oben