Selbstzerstörende DVD entwickelt

Frank H.

Aktives Mitglied
Die US-Firma Flexplay Technologies hat eine DVD entwickelt, die sich nach 48 Stunden selbst zerstört.


New York (tz) - Ein Projekt der US-Firma Flexplay Technologies soll den Verleih von Filmen deutlich erleichtern und dadurch dem Kunden den Kauf von DVDs ersparen. Bei der "EZ-D"-DVD muss sich der Verleih nicht um die Rücknahme der Filme kümmern. Jeder Kiosk und jede Tankstelle könnte künftig die aktuellsten Filme anbieten. Die "selbstzerstörende" DVD ist ein reines Wegwerfprodukt: sie hat auf der Unterseite eine spezielle Beschichtung, die innerhalb von 48 Stunden nach dem Öffnen der Verpackung mit Sauerstoff reagiert und eine für den Laser undurchdringbare Sperre bildet.
Den Angaben zufolge ist die 'Verfallszeit' der DVD zwischen acht und 48 Stunden frei wählbar. In dieser Zeit könne die Scheibe zwar kopiert werden, was sich aber wegen der zu erwartenden Verbilligung des Ausgangsproduktes kaum noch lohnen werde, spekuliert das Unternehmen.

Die Entwicklung der "EZ-D"-DVD hat zwei Jahre gedauert. Die für den Videoverleih zuständige Disney-Tochter Buena Vista Home Entertainment will das Produkt jetzt testen, hat aber noch keine Preise genannt.

Quelle laut.de
_____________________

aha... noch mehr Müll? Erst die ganzen AOL CDs nun auch noch solche...
 

X-perience12

Gesperrt
Original geschrieben von Frank Hepp
aha... noch mehr Müll? Erst die ganzen AOL CDs nun auch noch solche...

Genau auf den Punkt gebracht. ;)

Tja.. dann wird es halt immer mehr und mehr Probleme mit der Umwelt geben, wenn im Schnitt ein paar Millionen Menschen täglich eine DVD beim Fenster rauswerfen. ;)

Grüße, MX
 

noksie

Mitglied
Was bringt das denn?
mittags ausgeliehen, abends geguckt, nachts gerippt/gebrannt und dann die nächsten 2 tage? unterverleihen. meiner meinung nach wird das auch die normalen raubkopierer nicht mehr aufhalten...
das umweltproblem wurde ja auch schon angesprochen?
 

Brainstorm

Aktives Mitglied
Da gab es doch mal diese leicht dümmliche Actionserie:
"Diese Aufzeichnung wird sich in wenigen Sekunden selbst zerstören" :)

Was ich mir überlege: Kann man mit Displex oder ähnlichen Poliermitteln diese Schicht von der DVD wieder abbekommen, und dann wieder weitergucken?

Das wäre doch mal eine Lösung

Ich kaufe alle abgelaufenen EZ-D DVD's für 1 Cent pro Stück :)

Da die Schicht ja mit Sauerstoff reagiert: Da die Verpackung bis zum öffnen derselben offensichtlich keinen Sauerstoff enthält, was passiert wenn die Verpackung beschädigt ist? Habe ich dann ein Recht auf austausch der DVD? Wie könnte ich das beweisen?
 

X-perience12

Gesperrt
Hallo.

Was mich auch interessieren würde:

Kann ich mir die DVD angucken und anschließend wieder Vakuumverpacken? :confused:

Grüße, x
 

Thomas

Bekanntes Mitglied
Das Konzept wird so aufgebaut sein, dass die DVD bei dem ersten Kontakt mit Sauerstoff die Reaktion beginnen wird und sich auch unter Sauerstoffausschluß nicht mehr stoppen lässt.

Also die DVD im Vakuum oder unter Schutzgas entnehmen und einlegen. :D

Umwelttechnisch ein absolutes :flop:
 
Oben