• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

"Schwere Entscheidungen": Gibt Microsoft Windows Phone auf?

EcoWin

Mitglied
@HH:

Die Ironie...

@Diskussion: Habe nichts gegen eine Übernahme oder starker Kooperation von BB und MS, nur weiß ich echt nicht, ob das wirklich besser ausgeht, als so wie es jetzt ist.
 

OvO

Neues Mitglied
@HH: Nein, das wusste ich noch nicht. Interessant, da werde ich mich die Tage mal reinlesen... ist aber nicht so wild. Mein Xpro läuft mit CM 7.2. Das einzige offizielle Release. Und das basiert auf Android 2.3.7. Glaube kaum das sich MS dafür noch interessiert. Und falls doch gibt es ja reichlich Alternativen zu CM. Mittlerweile nutze ich aber eh BB. Von daher kommt das Pro nur noch zum Einsatz falls das BB mal nicht mehr tuten sollte.

Nichts desto trotz sehr interessant. Ein User bringt es auf den Punkt: "Den Teufel mit dem Beelzebub austreiben?" :D Selbst der Spiegel berichtet darüber. Das erschüttert meine Welt grad etwas. =P
 

Frankfurter Knackarsch

Aktives Mitglied
"Alles muss raus"

und evtl. Mobile. Läuft bei MS.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Microsoft-verkauft-Online-Werbung-und-Karten-Technik-2731408.html

Habe persönlich Windows Phone nie ernst genommen. Viele Entwickler auch nicht. Werde also nichts vermissen.
 

theflo

Mitglied
Microsoft hat CM nicht gekauft, es gab nur eine Kooperation über die Vorinstallation diverser Microsoft-Apps bei CyanogenOS (kommerzieller Ableger von CyanogenMod).
 

OvO

Neues Mitglied
Was ich beim Überfliegen so gelesen habe ist dass MS wohl ordentlich Geld reingepumpt hat und dafür Anteilseigner mit Stimmengewalt wurde (oder so ähnlich). Samsung und andere Hersteller aber wohl auch Interesse zeigen.
 

Nuvolari

Mitglied
@EcoWin

Microsoft hat für mehrere Milliarden die Handysparte von NOKIA übernommen.
Somit entwickeln und produzieren sie selber ihre Smartphones.

Kazam dagegen kauft alle Modelle fertig von den White-Box-Herstellern entsprechend billig ein und können es noch so mit einem kleinen Gewinn verkaufen.
Wie hoch der tatsächliche Gewinn ist, wird wohl niemals verkündet.

Nicht vergessen darf man, dass Microsoft weiteres Geld in Werbung und Marketing raus haut, was Kazam ebenfalls nicht macht.

Huawei hat es vor länger Zeit gesagt...die Hersteller machen mit den WindowsPhone-Modellen keine Gewinne.
Und die waren bekanntlich auch nur im Einsteigerbereich unterwegs.
 

handyhacho

Aktives Mitglied
Ovo: Wenn Du ein Xperia Pro hast und gerne mal bastelst: Dafür gibt es einen kompletten SailfishOS Port. Einfach mal im IRC/Freenode bei (afair) #sailfishos-porters oder #sailfishos fragen...
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Das glaube ich nicht, dass Windows Phone aufgegeben wird. Das wäre jetzt ja der unsinnigste Zeitpunkt dafür. Mit Windows 10 ist ein deutlicher Schub zu erwarten und viele Firmen werden es in Zukunft vermehrt einsetzen, weil das iPhone schlicht zu teuer ist, BlackBerry bald kein Thema mehr ist und Android zu unsicher. Bei uns wird WP in den nächsten Wochen eingeführt. Damit dürfte MS alleine in unserem Unternehmen etwa 30 000 Geräte absetzen können.
 

sabu

Mitglied
Mit solchen Artikeln will man einfach nur clicks ziehen, ich verweise das ins reich der fabel und Spekulationen
 

handyhacho

Aktives Mitglied
Ich verstehe die Firmen, die ihren Mitarbeitern WP aufzwingen, ja immernoch nicht. Es ist billig. Mehr aber auch nicht.
 

OvO

Neues Mitglied
Naja damit hast du sie verstanden. Mehr steckt da wohl kaum hinter. Eventuell gibt es da "Programme" wo sie iwelche Boni von MS bekommen...
 

handyhacho

Aktives Mitglied
Ovo naja aber die Kosten sind doch relativ.
Bei Blackberry kosten zwar die Geräte etwas mehr, dafür lassen sich aber mit der Software auch iphones und Androide verwalten. Da kann man den Außendienstvertreter auch mit nem 25€ Androiden abspeisen, wenn der nicht dauernd online gehen muss.
Oder Mitarbeiter via BYOD einbinden.
Oder den Apple-Jüngern Ihr iphone lassen.
Billg ist nämlich nicht immer auch günstig.
 

Diggimon

Mitglied
Es ist schon merkwürdig...

...wie verpeilt und einseitig die Presse, Blogs und vorallen User auf den WP-Bashing-Zug aufspringen. Gerade hier in einem "obejektiven" Blog sollte man doch als User ein wenig aufgeschlossener sein. Ich nutze WP seit ca. 7 Monaten und kann mich nicht beschweren, ja; nicht alle Apps sind da, und ja; das Interface ist Geschmacksache. Aber was so mancher User in den Foren das System nieder macht...*KOPFSCHÜTTEL* Sei es drum. Sollte das System eines Tages erfolgreicher werden, dann haben die es aus eigener Kraft geschaft, ohne die Unterstützung der Presse, div. Hassblogs und selbsternanter "Expert Handy Profis"
 

datengecloud

Neues Mitglied
Wäre nicht das erste mal, dass Microsoft eine Firma übernimmt und dann schliesst.
Bei Danger haben sie es auch so gemacht. Das Produkt hiess damals Kin.
Nur schade dass es diesmal Nokia treffen soll. Aber vielleicht kann Microsoft die Sparte es ja für viel weniger Geld zurückverkaufen, so dass wir nicht mehr so lange auf ein richtiges Nokia warten müssen.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
ich hab wp8 1 jahr lang genutzt. ja, hier und da fehlten apps.
und ja, hier und da mussten apps scheisse umgesetzt werden, weil MS die APIs nicht freigegeben hat... das nervt halt...
der umstand, dass es besser ginge, MS aber nicht interessiert zu sein schien.
genauso der umstand, dass sich MS mit der unterstützung diverser video-formate schwer tut.
sei es als freigabe als API für 3.anbieter-apps oder eben im eigenen system+browser
(andere browser war imho auch nur andere skins mit der gleichen engine)

dennoch finde ich den ansatz, den man mit win10 verfolgt gut, und ich hoffe auch, dass das OS erhalten bleibt... konkurrenz (sobald MS dies mal ernst nimmt) belebt das geschäft
 
Zuletzt bearbeitet:

handyhacho

Aktives Mitglied
datengecloud, du wirst wieder richtige Nokias bekommen, zumindest was die Hardware angeht.
Die Software ist leider nachhaltig zerstört, es sei denn, Nokia kauft Jolla zurück oder hat in-House neben HERE Auto noch heimlich ein Handylinux gebastelt.
Microsoft hat besitzt eigentlich nur noch die Produktionsstätten und vll. ein paar Entwickler, den Großteil haben sie aber ja schon vor die Tür gesetzt - da findet Nokia auch so, was sie brauchen.
Und die Produktion - alle Welt produziert bei Foxconn, nun also auch Nokia. Schade für Europa, aber nicht unbedingt schlechter für die Hardware.
 

theflo

Mitglied
Warum Jolla, die haben ja noch weniger Erfolg als Windows Phone ;-)

Wann wird denn SailfishOS eingestampft?
 

datengecloud

Neues Mitglied
Um den geringen Erfolg von Windows Phone möglich zu machen, musste man sich erstmal einen der grössten Smartphone-Hersteller kaufen. Trotz dem bekannten Namen nokia haben viele potenzielle Kunden das Gerät liegenlassen. Es muss also an den Kacheln oder der geringen App-Auswahl gelegen haben. Die Hardware war ja durchaus ansprechend. Jetzt wo der Name Nokia langsam von den Geräten verschwindet ist auch kein Wachstumsschub zu erwarten. Windows 10 könnte vielleicht noch ein wenig abfedern wenn es dann vielleicht irgenwann mal auf den Markt kommt.
 

handyhacho

Aktives Mitglied
Theflo: Es ist wie Datengecloud sagt. Microsoft hat sich den damals größten Smartphonehersteller gekauft, um heute immerhin 2% Marktanteil zu erreichen.
Jolla mag vielleicht 1 Mio Handsets verkauft haben. Das aber mit de facto keinem Marketing, keinen Vertriebskanälen und einem nicht einmal 100 Personen starken Team.
Da kann man die Jolla-Story durchaus als Erfolgsgeschichte sehen, IMHO.
 
Oben